TP-Link-Modem-Router VR2800v: WLAN mit ständigen Problemen. Lösung? Alternative?

karl0190

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
352
Hallo Gemeinde,

seit Dienstag unser alter Telekom-Vertrag (noch mit ISDN) einem neuen MagentaZuhause-M-Anschluss (50 Mbit, All-IP) gewichen ist, haben wir auch einen neuen Router im Einsatz: den oben genannten TP-Link Archer VR2800v (relativ günstig bei den Amazon-Blitzangeboten bekommen; Rückgabe theoretisch noch bis 31.1. möglich). Leider macht das Wlan seitdem große Probleme (2,4 und 5 Ghz).

Die Probleme weisen v.a. 2 Symptome auf:
  1. Einerseits bricht die Wlan-Verbindung zu unseren Endgeräten (Laptop, Handy, Tablet, Bridge) regelmäßig ab – und verbindet sich dann aber automatisch wieder, und
  2. zum anderen haben wir oft, trotz bestehender Wlan-Verbindung, keinen Zugriff auf’s Internet. Das äußert sich dann so, dass z.B. Browser am Laptop Fehler wegen Zeitüberschreitung anzeigen oder Apps einen Network-Connection-Error o.ä.
Bei kabelgebundenen Endgeräten habe ich keine Probleme bemerkt.

Zur Lösung des Problems habe ich schon versucht:
- Update der Firmware
- Werksreset
- manuell andere DNS-Server eingetragen
- Router kurz vom Strom getrennt

Ich weiß nicht mehr, was ich noch versuchen könnte; mit unserem alten Router hatten wir keine solche Probleme. Inzwischen glaube ich, ein Montagsmodell bekommen zu haben, denn laut diverser Tests und User-Bewertungen soll es eigentlich ja ein gutes Gerät sein. Den TP-Link-Support hab ich natürlich auch schon angeschrieben, aber ich warte noch auf Antwort.

Meine Fragen wären nun,
  1. ob jemand weiß, was man noch versuchen könnte, um eine stabile Wlan-Verbindung zu bekommen.
  2. ob jemand bessere Alternativen kennt; mir persönlich sagt nur noch der Name Fritzbox was. Und es soll wohl von Asus Modemrouter mit Telefonie-Funktion geben.
  3. ob vll. jemand dasselbe TP-Link-Modell hat und mir seine Erfahrungen mitteilen kann, falls ich das Gerät umtausche ohne mir ein anderes einer anderen Marke zu holen.


Danke!

P.S.: Am Router sind meist zeitgleich angeschlossen: etwa 3-5 kabelgebundene Geräte, etwa 3-6 über Wlan angebundene Geräte und 3 Dect-Telefone. Mehr (noch) nicht.

P.P.S.: Ich weiß nicht, ob das jetzt Sinn ergibt, aber ich hab einmal über Wlan Amazon Prime gestreamt, da hatte ich keine Probleme. Entweder war das Zufall, oder die Verbindung bleibt bei „Dauerlast“ bestehen. Wenn ich nur normal surfe oder Apps nutze, zeigen sich die Fehler aber wieder wie oben beschrieben. Ich hab keine Ahnung, was Sache ist…
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
24.153
Anderer Router Standort testen. Weit weg von dect-Stationen, Lautsprecher und Sparlampen, Netzteile usw. und vorallem Router nicht in Möbel oder in eine Ecke stellen
 

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.761
"Leider macht das Wlan seitdem große Probleme (2,4 und 5 Ghz)."
bei offensichtlich allen WLAN Clients wird die Verbindung unterbrochen und dann erfolgt wieder neue Verbindung, die dann kein Internet hat. Wenn das tatsächlich bei Clients eintritt, unabhängig davon ob sie per 2,4 oder 5 GHZ verbunden sind, dann gehe ich von einem Defekt des Routers aus. Wichtig ist noch wie weit die Clients vom Router entfernt sind. Ist der Fehler auch im Nah-Bereich (1-3 Meter) vorhanden, ist der Router defekt.
 

karl0190

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
352
Ja, der Fehler ist unabhängig davon, ob ich im selben Zimmer wie der Router bin oder weiter weg.

Hat denn vll. jemand bessere Erfahrungen mit genanntem Router gemacht? Ich bin nämlich noch unschlüssig, ob ich den Router gegen das gleiche Modell tauschen lassen oder vll. besser zu einer anderen Marke wechseln soll.

Vielen Dank für die Antworten so weit.
 

alfonso77

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
40
Ich habe keine Ahnung wie Du das TP-Link Gerät stabiler hinbekommst. Was ich Dir allerdings aus der Erfahrung der letzten Jahre sagen kann ist das ein all-in-one Gerät häufig nicht die beste Leistung und Stabilität liefert.

Letztlich kommt es drauf an was Du investieren möchtest...
Immer beliebter wird die Kombination: DrayTek Vigor130 (Modem) + Ubiquiti USG (Router) + Gigaset ODER Fritzbox Dect-Telefonanlage + beliebig viele Ubiquiti Accesspoints (z.B. AC Pro).

Vorteile dabei: stabiler, modular erweiterbar, kein Single Point of Failure.
Nachteile: höhere Investition am Anfang
 

BrAiNee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
51
Ich packe hier mal die Lösung von Seite 4 rein..
edit 21.08.2018:
Final Lösung V2 für das benutzen von WLAN wenn QOS aktiv für den TP-Link VR2800v:

Vorbereitung:
Beide WLAN Interfaces (2,4&5Ghz) müssen in einer eigenen Interface Gruppe sein.
Das WLAN Gastnetz muss aktiv sein mit dem man sich dann auch Verbindet.

Prozedur:
1: QOS Ausmachen
2: Wlan ausschalten (beide Interfaces 2,4 & 5 Ghz unter dem reiter WLAN und nicht bei Gastnetz)
3: QOS Aktivieren
4: Wlan einschalten

Prozedur muss nach jedem Neustart durchgeführt werden.
Prozedur muss nach jeder Änderung von WLAN oder QOS Einstellungen durchgeführt werden.

Wer kein QOS benötigt und einfach nur WLAN Probleme hat, einfach QOS Deaktivieren.
edit ende...

ich habe seit gestern auch den vr2800v (vorher hatte ich nen vr2600v der problemlos lief) der vr2800v Router ist total verbugt kann ich nur sagen, ich habe schon den support angeschrieben, sowas geht garnicht bei einem neuen Gerät. Zu Deinem Wlan problem, hast Du QOS aktiviert ? Bei mir verhält es sich so das mit aktiviertem QOS WLAN nicht mehr nutzbar ist, die seiten laden ewig aber nur bei handys, am laptop läuft es dagegen gut. vieleicht hiflt es Dir weiter.. ansonsten probier mal die neusete beta firmware http://tp-link-support.de/firmware/Archer_VR2800V/Archer_VR2800v_V1_180319_WLAN-Routing.zip

werde ich heute abend auch mal testen...
viele grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Benne

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
56
Ich habe auch den vr2800v,

Ich habe das selbe Problem mit Wlan brainee und habe den Support telefonisch kontaktiert. Da kam als Antwort wahrscheinlich WLan-Modul defekt und ich sollte den Router umtauschen. Gesagt getan und neuen Router angeschlossen. Selbe Problem wie vorher. WLan-Modul wieder defekt ? Kann ich nicht glauben und habe ich beim ersten mal auch schon nicht geglaubt. Ich denke wie du das die Firmware total verbugt ist. Habe auch die aktuelle Beta-Firmware drauf. Aber eine Verbesserung kann ich nicht feststellen. Eine Verschlechterung allerdings auch nicht. Das mit dem QOS war bei mir nicht so extrem aber ich habe es jetzt auch deaktiviert und habe den Eindruck das es beim Smartphone besser geworden ist. Der DSL-Router hat meiner Meinung nach großes Potential aber die Firmware ist so was von Grootenschlecht. Ich hoffe das da noch richtig nachgebessert wird. Über Lan ist alles wunderbar und meine VDSL-50 verbindung ist sehr stabil. Entertain funzt auch Prima. Ich hatte auch mal den Support angeschrieben aber da kam nur eine lapidare Antwort wie Wlan ist problematisch wie welcher Kanal Empfangsqualität, Standort des Routers usw. Ich habe in der ganzen Wohnung gute Empfangsqualitt und habe trozdem mir noch einen RE450 gegönnt was die Empfangsqualität noch mal verbessert hat. Also daran kann es beim besten willen nicht mehr liegen. Ich bin mal gespannt was dir der Support schreibt. Vielleicht hast du ja die Ausdauer denen mal richtig auf den Sack zu gehen und sich die Leute mal ernsthaft mit dem Problem beschäftigen. Ich habe da leider aus beruflichen Gründen nicht die Zeit dafür.
 

BrAiNee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
51
Hallo Benne danke für Deine Antwort, das gibt mir wieder Hoffnung. Ich bin also nicht alleine mit dem QOS Problem und WLAN... Ich dachte auch erst an einen HW Defekt aber nach einigem testen konnte ich das ausschließen. QOS läuft ja normalerweise über die CPU. Mit der neuen Beta Firmware stürzt der Webserver beim Router auch nicht mehr ab, wenn man z.b. den Trafficmonitor an und aus macht oder den DOS Schutz. Und ich gebe Dir recht, der Router hat Potenzial, der WLAN Durchsatz ist enorm besser gegenüber dem Vorgänger oder meiner FritzBox, mit einem Balken komm ich noch auf 20Mbit auch wollte ich die IPV6 Firewall nutzen was auch der Kaufgrund war. Ein paar kleine nicht wirklich Störende Bugs die der VR2600v hatte, hat der VR2800v nicht. Wenn die jetzt nur noch auf die letzte Beta aufbauen und QOS und die Dyndns Seite fixen, kann man sagen ja das Ding läuft.

Aktueller Status: Support hat mich nach der Firmware Version gefragt, seitdem ist Ruhe, ich vermute die testen da jetzt wie wild. Hatte schon öfters Kontakt eigentlich melden die sich immer.
TP-Link Forum hat auch einen Eintrag bekommen.
Einfach mal warten. Ich melde mich bei Neuigkeiten
Viele Grüße.

P.S. Das QOS Feature ist für mich total wichtig, da der Ping und der Paketflow gleich bleibt wenn man z.b. was hochlädt ohne QOS ist es nicht möglich einen ordentlichen Server zu betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benne

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
56
Hi brainee danke für Dein Feedback, dein Tip mit dem QOS abschalten war sehr hilfreich. Habe jetzt über WLan keine Probleme mit Smartphone Laptop usw. Der Seitenaufbau ist jetzt richtig gut. Welche beta hast du installiert ? V1_180319_Wlan... ist bei mir drauf. Die scheint auch etwas flotter im Bildschirmaufbau zu sein. Ist aber nur ein Gefühl, kann mich auch täuschen.
Würde mich über Neuigkeiten zu unserem Problem freuen.

Gruß Benne
 

BrAiNee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
51
Hey Benne gute Nachrichten:
Zitat vom Support:
Sehr geehrter Herr ...,

wir haben das QoS/Wlan problem an unseren Product Engineer weitergegeben, eine Änderung oder Verbesserung der Firmware kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.
....
warten wir mal
Viele Grüße
 

Benne

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
56
Hi brainee
Vielen Dank für deine Info. Hoffen wir mal das beste, anscheinend haben sie wohl das Problem verifiziert Ich bin mal gespannt wie lange die jetzt brauchen. Was mir gerade einfällt, hast du mal versucht unter QOS Geräte zu zufügen? Wenn du einen Scan machst werden die Geräte zur Auswahl in einer Liste angezeigt. Das Problem ist aber das man die Liste nicht scrollen kann bedeutet Geräte die weiter unten stehen kannst du nicht anwählen. Ist dir das auch schon aufgefallen ? Hatte ich auch mal gemeldet aber leider keine Reaktion vom Support. Wurde bei mir nur lapidar mit Hardwarefehler begründet. Ist aber bei dem neuen Router das Selbe genauso wie das WLAN Proplem mit QOS.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

BrAiNee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
51
Jo Bugs mit vollen Listen im DHCP und nicht scrollbare dinge sind mir aufgefallen, zur not mache ich mir das scrollbar ;) Bei QOS muss man eigendlich nix weiter eintragen, reicht wenn man bei up und down speed soviel einträgt das der ping gleich bleibt beim hoch und runterladen ~10% weniger als was man als max hat.
 

Benne

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
56
So viel Ahnung habe ich jetzt nicht mit QOS Vielleicht kannst du mir ja später wenn die Firmware vernünftig läuft mal erklären was man am besten einstellt.
Du scheinst dich wohl besser damit auszukennen als ich.
Viele Grüße
 

Benne

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
56
Hi brainee, hast du schon etwas neues gehört ?
 
Zuletzt bearbeitet:

BrAiNee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
51
Noch nix gehört aber ganz plötzlich und ohne mein Zutun funktioniert es jetzt !?!? Seit ein paar Tagen. QOS an und WLAN geht auch. Habe nichts geändert und Firmware ist auch die gleiche. Vieleicht nur ein Temporäres Phänomen aber bin froh das ich jetzt nicht immer AN/AUS machen machen muss :)
 

Benne

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
56
Das ist ja seltsam, du hast jetzt QOS aktiviert und keine Probleme mit WLAN? Was hast du denn eingestellt bei QOS?
 

BrAiNee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
51
Ja komisches Verhalten aber im Moment geht beides super zusammen. Hier meine einstellungen bei einer 50Mbit Leitung mit 10Mbit Upstream.
QOS AN
Leitungstyp: Anderer
Upload-Datenrate 9 Mbps
Download-Datenrate 45 Mbps
Voip-QOS AN
QOS Regelliste: Keine Einträge

Bei Up/Down Datenrate trägst Du einfach 10% weniger von dem ein was Dein Maximum ist. Somit laufen dann alle Geräte mit QOS niemand wird bevorzugt oder benachteiligt. Wenn ein Gerät Maximal Hoch oder Runter lädt, hast Du auf den anderen Geräten z.b. beim Zocken keine Pingschwankungen oder Paketverluste.

Viele Grüße

Noch was zum Thema WLAN wenn Du bei 5GHZ die Kanäle ab 100 benutzt sendet der Router mit 30dBm unter 100 mit 23dBm und bei 2.4Ghz mit normalen 20dBm. Ich habe auf 116 gestellt und nun überall super Empfang :)
max. 20dBm (2,4GHz)
max. 23dBm (5GHz-Band 1 und Band 2)
max. 30dBm (5GHz-Band 3)

Edit: Ok nach mehrmals Speedtest etc über WLAN geht es jetzt nicht mehr. Sieht so aus als verschluckt sich das QOS oder irgendein Speicher läuft voll....
 
Zuletzt bearbeitet:

Benne

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
56
Danke für die Info brainee, das ich bei QOS auf Andere stellen muß habe ich gar nicht gewußt. Ich dachte es muß auf DSL stehen, wieder was gelernt. WLAN habe ich alles auf Auto gelassen weil bei mir im 5GHz Band die Kanäle nur bis 112 gehen, warum bei dir bis 116? Aber ich glaube zumindest das jetzt QOS mit WLAN zusammen läuft. Ich werde es mal weiter beobachten.
Ergänzung ()

Kurze Zwischeninfo brainee, bis jetzt läuft bei mir alles stabil und rund. Nicht wie vorher das ich über wlan sehr lange Wartezeiten hatte bis sich ein Link mal öffnet. Danke noch mal für deine Infos.
Ergänzung ()

Warten wir mal ab was von Tp-Link noch kommt weil verbugt ist die Firmware auf alle fälle. Bei mir werden komischerweise sämtliche Wlangeräte als Kabelgebunden angezeigt. Ist doch wohl nicht normal oder?
 

BrAiNee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
51
Ja wie gesagt nach mehrmals Speedtest über Handy geht es jetzt nicht mehr.
Mehr WLAN Kanäle haste wenn Du die Bandbreite auf 20Mhz stellst.
 
Top