News Transcend Jetflash 930C: Flotter USB-3.0-Stick mit Steckertyp A und C

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.919

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.814
Gefällt mir für einen hochwertigen Speicherstick bezahlt man doch gerne etwas mehr,
könnte meinen SanDisk Exsteme USB 3.0 mit 64 GB ersetzen.

frankkl
 
Zuletzt bearbeitet:

Hatsune_Miku

Captain
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
3.315
Frankkl
sory für klugscheissermode, aber es heisst "SanDisk"

Habe auch schön überlegt mir einen größeren und vor alledem schnelleren Stick zu gönnen, aber aktuell reicht mir meine aussortierte Samsung 960Evo 250gb im USB-C gehäuse.
Eigentlich in meinen augen immer noch die beste Lösung, weil so weiss man an sich sehr genau was für NANDs etc verbaut sind.
Habe hier noch 2Jetflash glaub 700 mit je 32GB und USB3. Also von der haltbarkeit sind diese definitiv besser als die Sticks von Lexar/Micron(wovon mir schon 3 stück einfach weggestorben sind, sprich ließ sich nicht mehr formatieren).
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
10.928
96 Layer 3D-NAND gibt es als TLC und QLC. Dann werden sie wohl TLC verwenden, wenn sie von einer besonders hohen Haltbarkeit sprechen.
 

xammu

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.318
nichts geht über die 30 Jahre Garantie von sandisk. Hab mittlerweile innerhalb von 8 Jahren den dritten Extreme Pro am Schlüsselbund.
Trotz Stürzen und abgeschabter Oberfläche wurde immer anstandslos getauscht.

Edit: nochmal bei Sandisk nachgeschaut
 
Zuletzt bearbeitet:

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.814

INe5xIlium

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
416
Bei normalem USB3 benötigt man doch eigentlich gar kein USB-C oder könnte auch einen Adapter nutzen. Jeder, der einen USB-C Anschluss hat, hat doch eigentlich auch eine normale USB-A Buchse oder stirbt die bei Notebooks aus? Ist es eine Option das dann direkt am Smartphone zu nutzen?
Theoretisch hätte der Deckel vom Stick dann auch ein USB-A zu USB-C Adapter sein können, oder?
 

alkaAdeluxx

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
808
Gefällt mir für einen hochwertigen Speicherstick bezahlt man doch gerne etwas mehr,
könnte meinen SanDisk Exsteme USB 3.0 mit 64 GB ersetzen.

frankkl
ach den guten alten SanDisk Extreme nutze ich gefühlt schon seit es ihn gibt für Windows Rollouts bei mir, Freunde und Bekannte. Richtig gutes Teil.

Dieser hat zwar noch etwas bessere Lese / Schreibwerte, aber inwiefern das Spürbar oder nur Messbar ist, ist die andere Frage :D
 

Jurinator

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
188
Bei normalem USB3 benötigt man doch eigentlich gar kein USB-C oder könnte auch einen Adapter nutzen. Jeder, der einen USB-C Anschluss hat, hat doch eigentlich auch eine normale USB-A Buchse oder stirbt die bei Notebooks aus? Ist es eine Option das dann direkt am Smartphone zu nutzen?
Theoretisch hätte der Deckel vom Stick dann auch ein USB-A zu USB-C Adapter sein können, oder?

Nein, USB 3.1 Gen1 (USb3) erfordert prinzipiell keinen USB C Anschluss und man kann es auch mit Adapter lösen.. so tut es zum Beispiel der aus dem Artikel genannte Samsung Stick.

Ja, solche Sticks kann man in der Regel problemlos am Handy direkt benutzen.

Neue Laptops haben teilweise nur noch einen USB A Anschluss (das Macbook zwischenzeitlich gar keinen) und der wird dann häufig auch von ner Maus oder sonstigen benutzt. Bisschen Flexibilität wie dieser Stick hier ist also immer willkommen.
 

McFly76

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.236
Es gibt genug USB-Sticks mit beeindruckender Datenübertragung ( seqentiell ) auf der Verpackung aber die ganze Wahrheit kommt immer beim kopieren gemischter Dateien ans Licht :D
Und der Preis pro GB ist viel zu hoch im Vergleich zu normalen SSD, da sollte Transcend nochmal über das Angebot nachdenken.
 

Nulight

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
549
@xammu
Danke für die Info gleich einen bestellt, da ich schon länger etwas ( echtes ) schnelles brauchte :)
 

Endless Storm

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.422
35€ finde ich jetzt nicht viel. Wenn er auch nur die Hälfte von dem schafft, was er verspricht (unter realen Bedingungen), ist er sein Geld wert.

@MichaG
Macht ihr auch Tests?
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.905
Finde den Stick auch sehr interessant. Schnelle USB C Sticks gibt's auch kaum.
 

edenjung

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
5.810
Warum ist mein erster gedanke beim dem stick dieser:

Swordk2.jpg


und der hier:

images.jpg
 

Dito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
422
Wenn die Geschwindigkeit ankommt, dann ist er eine gute Alternative zum SanDisk Extreme.
 

VelleX

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.603
Naja, ich bin mir fast sicher die Geschwindigkeit erreicht man wie bei vielen dieser Sticks nur innerhalb der ersten x GB Cache. Danach fällt die schreibrate bestimmt auch auf unter 100MB ab. Ist bei meinem Corsair Voyager GTX auch nicht anders.

1617053258908.png
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.919
Solche Sticks gabs doch schon bereits häufiger. Was ist denn an dem hier besonders?
Mit USB-A und USB-C gibt es tatsächlich schon so einige. Aber wenn man noch mindestens 400 MB/s beim Lesen haben möchte, wird die Auswahl sehr klein: https://www.computerbase.de/preisvergleich/?cat=sm_usb&xf=474_USB-A~474_USB-C~475_400

Wenn man dann noch die Schreibrate betrachtet, hat der Transcend quasi keine Konkurrenz, wie schon im Artikel geschrieben. Und ja, natürlich sind das immer die maximalen sequenziellen Transferraten. Wer viele kleine Dateien kopiert oder gar Anwendungen starten möchte, ist mit einer externen SSD da sicher besser aufgestellt.
Sorry, haben wir derzeit nicht vor. Erstmal stehen noch ein paar SSDs auf der Liste. ;)
 
Top