Treiber v. Tastatur gelöscht

Saphex

Newbie
Registriert
Mai 2019
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich hoffe mal dass das Thema hier mehr oder weniger richtig platziert ist. Und zwar gab es ein Problem mit meiner Tastatur (Razer Huntsman v2 Analog) woraufhin mir der Support empfohlen hat, den Treiber neu zu installieren.

Gesagt gemacht, leider mit einen Klick zu viel und zwar ist die Tastatur nun nicht mehr im Geräte Manager vorhanden und reagiert nicht mehr. Das selbe gilt leider auch nach einem Neustart. Da ich technisch leider nur Minimalwissen habe (s. aktueller Fall) ist nun die Frage - hat irgendwer eine Idee, wie ich die wieder zum Laufen kriege? Im Internet konnte ich keine Treiber zum downloaden für die Tastatur finden.

Danke und LG im Voraus
 

Anhänge

  • Unbenannt.PNG
    Unbenannt.PNG
    35 KB · Aufrufe: 213
Normalerweise sollte sie zumindest als Standard Tastatur erkannt werden, auch ohne Treiber.

Hast du mal spaßeshalber den USB Port gewechselt?
 
Hm, was passiert nach ab- und wieder anstecken? Dann sollte die normal neu erkannt werden.
 
Tatsächlich wenn ich die Tastatur einstecke (egal welcher Port) passiert absolut nichts. Ich habe im Geräte Manager mal jetzt gerade die ausgeblendeten Geräte anzeigen lassen und dort ist die Tastatur vorhanden, aber mit der Info

"Dieses Hardwaregerät ist zurzeit nicht an den Computer angeschlossen. (Code 45)

Schließen Sie dieses Gerät an den Computer an, um das Problem zu beheben."

Angeschlossen ist Sie definitiv und funktioniert hat Sie bis vor ein paar stunden bis ich den Treiber dort gelöscht habe auch Problemlos:confused_alt:

Edit: Anermkung dazu, deinstalliert habe ich es indem ich rechtsklick drauf -> deinstallieren -> leider (scheinbar ursache) das Feld für "Die Treibersoftware des Gerätes löschen" mit angeklickt habe..
 

Anhänge

  • Bild_2021-05-19_164254.png
    Bild_2021-05-19_164254.png
    59,1 KB · Aufrufe: 158
Um einen Defekt auszuschließen, kommst Du damit ins BIOS?
 
Hast Du im Gerätemanager mal einen Rechtsklick auf Tastatur (ode Eingabegeräte) gemacht? Dort dann "nach neuer Hardware suchen" anklicken.
Vielleicht findet er sie dann wieder....
 
Gerade getestet, ins BIOS komme ich mit der Tastatur problemlos rein und kann auch dort innerhalb damit steuern (beispiel F7 für erweiterte/vereinfachte ansicht etc.). Nach neuer Hardware suchen im Geräte Manager bringt leider nichts.

Evtl. hilft diese Info - wenn ich beide Stecker der Tastatur anschließe (USB und den USB-C Anschluss) wird die Tastatur aus der Liste mit den ausgeblendeten Geräten entfernt, dafür taucht bei der normalen Ansicht im Geräte Manager 2 neue HID-Tastaturen auf. Reagieren tut Sie in dem Moment weiterhin nicht, treiber der einzelnen Tastaturen dort aktualisieren ergab auch nichts.
 
System mal ganz Herunterfahren, nicht nur Neustart machen.
 
Ansonsten würde ich noch mal versuchen im Gerätemanager oben auf Ansicht zu klicken und "Augeblendete Geräte anzeigen" aktivieren. Dann wird das evtl. angezeigt und Du kannst mit einem Rechtsklick die Treiber aktualisieren....
Oh - hast Du ja schon selbst ausprobiert - da war ich zu langsam...
 
System herunterfahren hatte ich auch schon versucht. Treiber aktualisieren über die ausgeblendeten Geräte brachte leider auch nichts. Habe es auch schon mit einem anderen PC versucht (Windows als auch Linux) dort funktionierte die ebenfalls nicht. Im BIOS wie gesagt funktioniert Sie problemlos
 
Simsal schrieb:
Razer Software deinstallieren und neu installieren^^
... ich weiß zwar nicht wieso weshalb warum aber ja durch das deinstalieren von Razer Synapse funktioniert es wieder... habs jetzt wieder installiert und geht immernoch. Verstehe zwar dann nicht wieso die Tastatur auf 2 anderen PCs nicht funktioniert hat aber danke dafür <3
 
Saphex schrieb:
Angeschlossen ist Sie definitiv und funktioniert hat Sie bis vor ein paar stunden bis ich den Treiber dort gelöscht habe auch Problemlos:confused_alt:
Eeeeeehm.
Saphex schrieb:
Und zwar gab es ein Problem mit meiner Tastatur (Razer Huntsman v2 Analog)
Wie jetzt?

Nickel schrieb:
System mal ganz Herunterfahren, nicht nur Neustart machen.
Nein, lieber neu starten, als runterfahren. Dann ist es nämlich ein echter Neustart.
 
cartridge_case schrieb:
Nein, lieber neu starten, als runterfahren. Dann ist es nämlich ein echter Neustart.
Wenns Initialisierungsprobleme gibt, seitens des Bios, hilft es, das System mal ganz herunterzufahren.
Und wenn der unnötige, gerne mal für Probleme sorgende Windows Schnellstart "AUS" ist,
dann hast du auch einen echten "Neustart" nach dem Herunterfahren, beim nächsten Hochfahren.
 
Zurück
Oben