Trekstor-Laptop - nicht ganz 1 Jahr als - ohne Funktion. Bestellt bei Otto - Garantiefall?

Lupex

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.071
Hallo!
Ich glaube, ich bin in der Kaufberatung mit meiner Frage am besten aufgehoben.

Also:
Meine Trekstor Laptop ist noch nicht ganz ein Jahr alt, seit gestern geht nichts mehr. Es ging beim Tragen einfach aus. Weder per Batterie noch am Netz funktioniert irgendwas.
Es ist nicht gestürzt und sieht am Gehäuse noch weitestgehend makellos aus.

Frage:
Ist es jetzt einfach kaputt und ein Fall für die Tonne oder gibt es eine Garantie auf solche Technischen Geräte, bspw. von einem Jahr?

Weiss wer was dazu?
Grüße
Ralf
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.634
Ist die Frage ernst gemeint?

Du könntest z.B. bei Trekstor anrufen, ob bzgl. einer Herstellergarantie nachfragen, findet man ganz einfach auf deren Homepage:

Alternativ können Sie unsere Service-Hotline kontaktieren, für Anrufe aus Deutschland, rufen Sie bitte unter 0621-87066153 an, für einen internationalen Anruf erreichen Sie diese unter +49 621-87066153.
Die Hotline ist Montags bis Freitags von 9:00 bis 16:30 Uhr Ortszeit erreichbar

Bzgl. der Gewährleistung wäre dann erstmal OTTO dein Ansprechpartner, anrufen hilft sicher weiter.

@elkechen: Man hat zwei Jahre Gewährleistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

[EyeLesS]

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
661
Klar direkt in die Tonne und neu kaufen. Gewährleistung gibt es in Deutschland (vermute ich mal) nicht und nach Trekstor Garantie kann man auch nicht googlen oder bei Otto reklamieren.

@elkechen Nein, dass ist einfach falsch. Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers, die kann vorhanden sein, muss aber nicht. In Deutschland gibt es die Gewährleistung. Google hilft den Unterschied herauszufinden.

@JohnStorm Zu deiner Ergänzung: Ja, das dachte ich mir auch. Vllt. sollte man den Laptop auch einfach mal an den Strom anschließen, er ging ja einfach beim "Tragen" aus. :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnStorm

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
763
Tja, ich bin von der Frage auch überrascht - aber gut.

Zur Theorie:
Bei Neuware hast Du gegenüber deinem Händler eine gesetzlich zugesicherte Gewährleistung, hier von zwei Jahren (Einschränkungen bei Verschleißteilen möglich).

Darüber hinaus bietet Trekstor vermutlich eine Garantie. Wie und in welchem Umfang ist komplett frei, sie darf nur deine Rechte aus der Gewährleistung nicht einschränken. Details vermutlich auf der Homepage.

Zur Problemlösung: Ruf einfach bei Otto an. Die haben einen super Kundenservice, der dich vermutlich direkt mit dem von Trekstor verbinden wird - oder dir zumindest sagt, was du machen musst.
Ergänzung ()

Bei 1000+ Beiträgen des TE hätte ich deutlich mehr Selbstständigkeit erwartet :-)
 

DerkleineGrisu

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
886
"
Bitte bewahren Sie den Original-Kassenbon bzw. die Rechnung gut auf. Diese Unterlagen gelten als notwendiger Kaufnachweis für Ihr Produkt. Wenn dieser Nachweis nicht erbracht werden kann, bleibt es dem Garantiegeber (TREKSTOR) vorbehalten, eine Garantiereparatur oder eine -bestätigung zu verweigern.


Wenn binnen eines Jahres ab Kaufdatum des Produktes ein Material- oder Funktionsfehler auftritt, wird das Produkt unter der Voraussetzung von TREKSTOR entsprechend repariert oder ersetzt, dass das defekte Gerät und der Kaufbeleg (Kassenbon oder Rechnung) innerhalb der Ein-Jahres-Frist vorgelegt werden und dem Garantiegeber (TREKSTOR) mit dem Gerät eine möglichst detaillierte Fehlerbeschreibung (Mangel und Zeitpunkt des Auftretens) zur Verfügung gestellt wird.

"
http://www.trekstor.de/service-support.html
 

Lupex

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.071
Hi, ja, die Frage ist ernst gemeint und tatsächlich ging das Ding beim Tragen von der Fensterband zur Kommode aus.

Ernst gemeintweil: vor ca. 1,5 Monaten fragte ich hier nach der Garantie für den Akku dieses Laptops. Nach ca 10 Monaten hielt er nicht mal mehr 1 Std obwohl in der Beschreibung der technischen Daten seitens der Hersteller 5-7 Std angegeben sind.
Mir wurde hier gesagt: Pech, keine Garantie nach mehr als 6 Monaten, was ich sehr seltsam fande.
Deshalb habe ich nun auch hier wieder mit Seltsamkeiten gerechnet, bin aber froh dass es doch eine einfachere Lösung zu geben scheint
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.634
Naja, Akkus haben teilweise andere Garantiezeiten, außerdem solltest du dich mit dem Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung mal beschäftigen.

Außerdem macht es wenig Sinn hier zu fragen, dein Ansprechpartner ist immer erstmal der Händler (OTTO) oder der Hersteller (Trekstor) wenn das Gerät noch so jung ist ..
 

Kurt-oe1kyw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
329
Das ist auch alles korrekt.
Akkus sind meist begrenzt auf 6 Monate, der Rest auf 2 Jahre, zuständig ist der Händler.
Wenn du aber schon vor Monaten Probleme mit dem Akku hattest, dann wird dieser einfach sein Lebensende erreicht haben. Wurde der Laptop in sehr heißer Umgebung betrieben so nimmt die Lebensdauer von Akkus massiv ab.

ABER kannst du bitte mal nachsehen, bei meinem Laptop (Acer) habe ich an der Unterseite eine winzige, kleine Öffnung. Mit einer dünnen Büroklammer kann man dort einen Microschalter betätigen, es wäre möglich dass dein Laptop derzeit einfach nur in die "Schutzschaltung" gegangen ist und die bleibt so lange aktiv bis du eben diesen Microschalter betätigst.
Schau mal im Handbuch nach, ob da nicht auch ein "Resetschalter" für den Akku bei dir vorhanden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerkleineGrisu

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
886
Ist aber in der tat so das trekstor nur 6 Monate auf den Akku gibt.

"Für Akkus gilt eine Garantie von 6 Monaten. " steht in den Servicebedingungen.

Ich würde sagen mach einfach einen Servicevorgang bei ihnen auf und warte ab. Mehr kann man nicht machen.
 

JohnStorm

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
763
Trotzdem würde ich das Thema Akkulaufzeit ansprechen. Die reduzierte Garantie beruht darauf, dass der Akku ein Verschleißteil ist. Jedoch kann man schwer argumentieren, dass dies eine Reduzierung auf eine Stunde - zuvor sieben - rechtfertigt. Hierbei scheint es sich deiner Beschreibung nach ebenfalls um einen offensichtlichen Defekt zu handeln.
 
Top