News Trojaner verbreitet sich dank „Kyrill“

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
#1
Einer aktuellen Warnung des Antivirenherstellers Sophos zufolge machen sich besonders geschmacklose Betrüger die Angst vor dem Orkan „Kyrill“ zunutze. Um Computeranwender dazu zu bringen, das infizierte Attachment zu öffnen, geben die kriminellen Mail-Versender vor, die Dateianhänge enthielten brandaktuelle Informationen zu Todesopfern des Orkans, der in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Europa wütete.

Zur News: Trojaner verbreitet sich dank „Kyrill“
 

under.cover

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
280
#2
bei sowas kriegt man als normaler Bürger echt nen 2. Hals...

Schlimm genug, wie sich der aktuelle Klimawandel vollzieht, aber sowas...

-.-
unda
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.399
#3
nutzt der wieder die von windows standardmäßig ausgeblendeten dateiendungen ?

*.pdf.exe - sorry aber da ist microsoft selber schuld wenn sie sowas unterstützen.

-gb-
 
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
141
#4
Nutzer die aufgrund von der Fehlenden Dateiendungseinblendung solche Fehler begehen, begehen die Fehler auch, wenn hinte ein pif oder exe dran hängt.

Da liegt Microsoft garnicht so falsch mit der Einstellung. Wer solch billigen Mails vertraut, der klickt einfach alles an und wieß nicht, wie eine Datei nicht enden sollte.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
#5
Mich erschreckt das immernoch so viele Nutzer nach "Jahren" der Emailnutzung solche Dateien öffnen studieren und Anhänge aufklicken ohne darauf zu kommen das diese Art von Mails zu 99,99% nichts gutes verheissen und man dort mind den Anhang nie direkt aufklicken sollte.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.399
#6
ok meinetwegen soll microsoft die dateiendungen ruhig ausblenden - das mach apple beim osx auch nicht viel anders, aber apple bringt wenigstens bei jedem download eines programmes die meldung, dass es sich um ein programm handelt, das möglicherweise schaden anrichten kann.

-gb-
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.240
#7
:lol:, wenn die user aber auch blöd genug sind das aufzumachen...
Find aber es gibt bessere Ideen als so etwas auszunutzen.

mfg Backslash

PS: mit "sowas" war der Orkan gemeint
 
Zuletzt bearbeitet:

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
#8
@gustl87

Microsoft bringt diese Meldung seit XPsp2 auch , da diese aber scheinbar nur wenige beachten wird das bei Apple auch nicht viel anders sein .

@Backslash
Emailtrojaner, Phishing ect. funktioniert doch besser als erwartet.
 
D

da tei

Gast
#9
Jede 200ste Mail mit dieser Malware verseucht, krass. Wieviel Prozent der Mail, die durch Netz gehen, sind überhaupt Virenfrei, hat da wer iwelche Angaben?
 

Butzi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
789
#10
@6
sorry aber ne meldung is ja auch beschissen.
man macht einfach keinen anhang auf, wenn man nix von dem sender erwartet, somach ich es,
kann man zwar ned von jedem erwarten, aber ein blödes email wegen irgend nem scheisaufmachen, das soltte jeder halbwegs logischdenkende mensch kappieren, das man so was ned macht
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
26.276
#11
Guten Abend ihr Checker. Klar, alle die eine Mailanhang aufmacht sind blöd und können
nicht logisch denken. Jeder der einen Briefumschlag oder Paket öffnet auch?
Ohne diese menschliche Neugierde wären wir schon lange ausgestorben, oder würden keine Nüsse und Bananen essen.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.351
#12
yo, du kriegst ein paket von ebay, öffnest es und - ups - dann wars doch ne paketbombe. natürlich ist der, der das paket nicht vorher überprüft hat der blöde, und dafür ist er auch gleich hops gegangen; nur schade, dass er seinen fehler nicht mehr mitbekommen kann...

nein ehrlich, so pauschalisieren kann man nicht. man stelle sich einfach ältere menschen vor die nicht soviel erfahrung haben im umgang mit computern.

und da platzt mir echt die galle, das aus naturkatastrophen profit geschlagen wird. wenn ich einen solchen menschen in die finger kriegen würde... ich wüsste nicht ob ich mich da so zurückhalten könnte!

so long and greetz
 

AshS

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
827
#13
Wenn ich das schon lese, wer ist bitte so doof und öffnet irgendwelche Email Anhänge? Wer sowas macht, läßt doch sicherlich sowieso schon jeden Zeugen Jehovas oder Versicherungsfuzzi in die Tür, dem sind Trojaner doch noch das kleinste Problem!

Allerdings gibts wohl auch jeden Tag, PC-Neulinge die genau wie pubertierende Kids täglich aufs neue aufgeklärt werden müssen, das Wissen um die wichtigen Dinge, läßt sich wohl leider nicht vererben, so haben wir alle mal angefangen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Wookie

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
28
#14
Also wenn ich hier lesen muss, dass jeder blöd ist der eine e-mail von einem Unbekannten öffnet und den Anhang dazu auch noch, krieg ich das Kotzen. Für viele Menschen ist die Kommunikation via e-mail dringend Notwendig für ihre Arbeit. Wie z.B. Designer, diese bekommen so öftermals von Privatkunden Aufträge oder auch mal mit nem Anhang. Viele dieser Kunden sind Erst-Kunden, daher kann er auch nicht jede Unbekannte E-mail löschen. Vll könnt ihr sowas einfach sagen aber es gibt in vielen Bereichen wo man es nicht so einfach machen kann.
Als Standart-User ist dies vll möglich, aber noch lange nicht bei jedem.
Also schaut mal über euren kleinen Tellerrand hinweg.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
#15
@Wookie

Du vergisst eine Sache dabei, Spam und Phishingmails sind in der Regel nie persönlich auf den passenden Empfänger ausgerichtet sondern entweder eher allgemein formuliert oder die Mail spricht mit irgendwelchen Versprechungen eine völlig fremde Person an auf diese man erstmal eher skeptisch reagieren müsste. Der Intelligenzgrad spielt hier schon eine Rolle .
 
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.485
#16
Also ich kenn genug Trottel, die das auch tun, wenn die Endung .exe oder .pif klar dasteht...

Aber mal was zum Spam im allgemeinen... Warum versuchen eigentlich alle, gegen ihren Spam einen Filter zu verkaufen? Ich hab mittlerweile eine Whitelist, und zudem wird jeder Server der als SMTP-Eingabe da steht, überprüft ob er vielleicht ohne Passwort genutzt werden kann. Lustigerweise sind die meisten Spam-Mails von solchen Servern - oder an der Stelle existiert kein Server mehr. Also, Ansatz für nen vielleicht kostenfreien Filter: Alle Mails von Adressen deren erster SMTP mit Passwort läuft, wird in den Eingang geschaufelt. Mails ohne diesen passwortgestützten Server werden in einen Junk-Ordner gestopft und bekommen eine "Delivery Failure" Nachricht vom Daemon, die auf diesen Umstand hinweist. Mailer-Daemon-Mails werden bereits nicht beantwortet, wenn die Adresse am anderen Ende nicht existiert, was eine Feedback-Schleife verhindert. Die eMails, an deren Gegenende "kein Anschluss unter dieser IP" zu hören ist, sollte vielleicht in einen Ordner gelenkt werden, der "zu überprüfen" lautet. Auch wenn es noch selten vorkommt, dass die IP-Adresse des SMTP-Servers ein Spoof ist, simple Fehlfunktionen im Netz kommen genau so häufig vor... Das Ganze kann doch auch von jedem simplen UNIX-Mailserver übernommen werden...
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
#17
@katanaseiko
Wir reden hier von normalen Emailnutzern, also eine Sie oder ein Er , welche du jederzeit auf der Strasse triffst... das Ding ausserhalb der Nerdbude ! ;) So kompliziert muss es auch nicht sein weil Bayesfilter und andere Filtervarianten schon recht gut sind , z.b. Remotebilder , lokale Bilder, unsichtbaren Text , HTML Formulare , getarnte Weblinks, Script ActiveX oder Java.applets innerhalb Emails. Damit erwischst du viel Spam.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.290
#18
Was soll man dazu sagen? Wer Trojaner programmiert, scheut wohl nichts, um sein "Werk" gut zu verbreiten...

@2:
"Schlimm genug, wie sich der aktuelle Klimawandel vollzieht, aber sowas..."

Ich persönlich sehe zwar den Zusammenhang nicht, aber du wirst ihn sicherlich schildern können.
Außerdem ist der "aktuelle Klimawandel" ein Prozess, der mehr oder weniger völlig normal ist! Ja - der Mensch hat stark in die Umwelt eingegriffen, aber die Erde hatte seit dem Tag der "Geburt" nie ein beständiges Klima.
Angesichts der Tatsache, dass wir - wenn man die Periode der Eiszeiten weiterführt - am Anfang genau jener Eiszeit stehen, ist es mir lieber, man erwärmt die Erde, als dass ich unter einem 100 Meter hohen Eisblock begraben werde!

Aber da man in der Hinsicht eh nur spekulieren kann, sollte man doch bitte mal versuchen, auch den Klimawandel objektiver zu sehen. Denn die Wetteraufzeichnung und die Verbeitung durch digitale Medien gibt noch nicht alzu lange - da ist klar, dass jeder Sturm zum "Sturm des Jahrhunderts" gekührt wird.
 
K

keiflin1

Gast
#19
"""In anderen E-Mails wird außerdem behauptet, US-Außenministerin Condoleezza Rice habe die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel getreten""

Mir geht gleich die Luft vor lauter Lachen aus. Hilfe. Stellt euch das mal vor, wie sich die beiden Hühner bepicken. Hahahahaha...............

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hänschen nimmermehr. Ich meine, dass es selbst dem größten Idioten klar sein müsste, welche Wege und zu welchen Zeitpunkten solche Mails verschickt werden. Schließlich ist die Mehrzahl der bundesdeutschen Haushalte inzwischen im Netz und sollte um die Gefahren darin wissen. Das ist dann die Kundschaft, die ihren Rechner zum nächsten Media Markt schleppt und deren Begehren in der Cafepause für schallendes Gelächter sorgt. Und wer sich noch immer seine Endungen nicht anzeigen lässt- also bitte...........
 

GrinderFX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.669
#20
11) phil

Ja eindeutig.
Ein briefumschlag und eine Mail zu vergleichen ist ein gigantischer unterschied. Wobei man bei der mail ja schon lesen kann was drin steht.
Und dann öffnen noch viele den dateianhang und ignorieren die warnung.
Das ist so, als wenn du ein paket geliefert bekommst und da ganz groß bombe draufsteht.
 
Top