News UBBF 2018: Video, Spiele und VR treiben den Breitbandausbau voran

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.591
#1
Im Rahmen des von Huawei veranstalteten Ultra-Broadband Forum (UBBF) sprechen Netzausrüster und Internet Service Provider (ISP) über die Entwicklung des Festnetz-Internets. Häufig wird dabei über potenzielle Anwendungsbereiche von Anbindungen mit bis zu 10 Gbit/s gesprochen. Video, Spiele und VR treiben demnach den Ausbau voran.

Zur News: UBBF 2018: Video, Spiele und VR treiben den Breitbandausbau voran
 
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
544
#2
Dieses System: niedrigere Latenz, höherer Preis, gefällt mir gar nicht!
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
891
#3
Was war da noch mit Netzneutralität? Hauptsache das bleibt in DE intakt.

Am besten sollte man uneingeschränktes Internet zum Grundrecht erklären. Ganz ohne Internet ist es mittlerweile schon unmöglich ein normales Leben zu führen. Man muss sich nur mal ansehen, wofür überall ein Internetzugang gebraucht wird:

Bewerben ohne Internet -> wird nix
PC ohne Internet betreiben -> wird nix
Kommunikation (E-Mail und so) -> wird nix
u.s.w
 

c2ash

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.182
#5
Der Text auf der Präsentationsfolie....oh Boy :evillol:
Da wird einem wieder klar, wie lange Deutschland einfach gepennt hat. Die Folie zu sehen tut ja gleich weh. *aua*
GFast mit 500+ mpbs im Jahr 2018.....nope. Wir haben nur Super-Vectoring.
OK, M-Net bietet GFast an, aber die haben auch ihr eigenes Netz gebaut, aber GFast beist sich hier ja wieder mit Vectoring in der Praxis. Was wir für ein Technikkuddelmuddel machen ist nicht mehr lustig.
Und dann darf man wieder und wieder das Modem oder den Modem-Router austauschen, weil es für Vectoring wieder ein neues Profil gibt.
Jetzt kommt erstmal VDSL2 mit Profil 35b und 250Mbps / 40Mbps.
Ich wäre aber froh, wenn der Upload dann doch mal wieder steigen würde.
Aber technisch ist das jetzt auch wieder limitiert. Und wir beginnen das ja erst auszurollen.
Dann muss mein Draytek 130 erstmal ausgemustert werden und dann kommt hoffentlich bald das Draytek 160.

Ja ja....diese Trippelschrittchen in Deutschland anstatt mal langfristig zu planen. Das scheint in Deutschland ein Ding der unmöglichkeit geworden zu sein. Was wir auf dem Weg zu Glasfaser an Elektroschrott produzieren ist nicht mehr lustig.
 

Dodo Bello

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
407
#7
Was war da noch mit Netzneutralität? Hauptsache das bleibt in DE intakt.
??? Ist doch auch bei uns schon lange Realität - die alberne Story mit der Herzklappen-OP im autonomen Krankenwagen haben genug Leute geglaubt.
Genehmigung und Einführung der Verkehrsklassen in DE ist durch. Die unterschiedlichen Preise je Verkehrsklasse werden unterschwellig mehr und mehr greifen. Beispiel Preisliste L2-BSA-VDSL Stand Alone (Anhang B) Abschnitt 3.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.792
#9
Videos gucken und Spiele spielen, eigentlich schlimm, welch sinnloser Zeitvertreib den Breitbandausbau Beine macht. Aber gut, alle produktiven Dingen benötigen keine schnelle Verbindung.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
228
#10
Videos gucken und Spiele spielen, eigentlich schlimm, welch sinnloser Zeitvertreib den Breitbandausbau Beine macht. Aber gut, alle produktiven Dingen benötigen keine schnelle Verbindung.
Für was braucht man sonst noch so hohe DL raten?
Surfen? Facebook? Online-Shopping? Ich denke nicht. Da kannst Du bei 16k bleiben und selbst das wäre schon zu viel.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
847
#11
Man munkelt sich es gäbe auch Firmen die Internet für VPN und co benötigen. Also solche Menschen die wirklich etwas produzieren, die Tätigkeiten nachgehen wovon sie leben. Und ja die brauchen noch deutlich mehr Bandbreite als der quengelnde Teeny welcher sich die neuesten Minecraft Streams ansehen möchte.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.641
#12
@Payne19 : Es gibt genügend Leute, die Netflix und Co. haben.
Spiele und deren Mods werden auch immer größer. Da man kaum noch Datenträger bekommt,
muss man enteder alles vorher extern sichern oder downloaden.
Nur weil man selber es nicht braucht, heißt es nicht, dass die anderen es auch nicht brauchen.
Der Mensch kam früher auch ohne Strom aus ;)
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
228
#13
Es gibt genügend Leute, die Netflix und Co. haben.
Spiele und deren Mods werden auch immer größer. Da man kaum noch Datenträger bekommt,
muss man enteder alles vorher extern sichern oder downloaden.
Nur weil man selber es nicht braucht, heißt es nicht, dass die anderen es auch nicht brauchen.
Der Mensch kam früher auch ohne Strom aus ;)
Hast meinen Beitrag wohl nicht ganz verstanden ^^
Denn ich meinte genau das gleiche wie du.. nur nicht so ganz ausführlich geschrieben
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.641
#14
Falls es Ironie geesen wäre, habe ich es nicht rausgelsen, da kein Smilie oder ... usw. gab.
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.013
#15

TigerLeon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
64
#16
XD man redet hier über 10 GB/s während ich noch mit maximal 14 Mbit/s unterwegs bin. Das schon seit 20 Jahren! Der Ausbau ist einfach hoffnungslos. Zwar wurden überall die Verteilerkästen wohl mit Glasfaser bestückt. Allerdings haben alle Häuser in der Umgebung noch alte Holzmasten-Anschlüße, die wohl auch nicht mehr als 16 Mbit erreichen. Wo bleibt da der Sinn?
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
847
#17
Man munkelt ebenfalls, dass diese Firmen schon seit Jahr und Tag Bitraten bis in den Gigabit-Bereich bekommen können. Und zwar vollkommen unabhängig davon wo in D sie diese Bitraten benötigen, das ist nur eine Frage des Preises.
Das mag sein das trifft aber nur für recht große Unternehmen zu, eine 10 Mann Firma welche Internet genauso dringend benötigt oder über mehrere Standorte ähnlicher Größe verfügt kann wohl kaum Glas Ethernet bei Versatel, Telekom oder sonstwem zahlen. Für solche Firmen gibt es die üblichen Business Anschlüsse und diese nutzen genau die gleiche Infrastruktur wie die Privatkunden. Klar Speziallösungen gibt es überall aber das betrifft wohl kaum die Masse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.391
#18
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.013
#19
Das mag sein das trifft aber nur für recht große Unternehmen zu, eine 10 Mann Firma welche Internet genauso dringend benötigt oder über mehrere Standorte ähnlicher Größe verfügt kann wohl kaum Glas Ethernet bei Versatel, Telekom oder sonstwem zahlen.
Eine derartige Firma benötigt aber in der Regel und in der Realität auch keine hohen Bitraten (deutlich über 100 Mbit/s), was ja die Eingangskondition war.
 
Top