News Ultra Accessory Connector: Apple soll weiteren Kopfhörerstecker planen

Ctrl

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.444
hmm naja.. wer hat denn was sinnvolles von Apple erwartet?
in der letzten Zeit kam doch nur Unsinn.. Apple würde das Rad auch neu erfinden und Ei-förmig machen wenn sie Autos herstellen würden.. von daher.. hauptsache Ihr findet das alles toll und kauft das :freak:
 

D708

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.215
Also wenn ich das jetzt richtig verstanden hab geht es um einen Stecker auf Kopfhöhrerseite. Auf der anderen Seite hat das Kabel dann entweder klinke, usb oder lightning richtig?
Genau so habe ich es auch verstanden. Die Soundindustrie möchte anscheinend die Klinke loswerden und dafür einen neuen Stecker einführen. Um mit denn iphone dann kommunizieren zukönnen, muss es über den Lightinganschluss bewerkstelligt werden. Da Apple seine Hand über die vorhandenen unterstützten Kabel hält, mussten die sich die Erlaubnis holen.
Mein Problem mit Apple ist in diesem Fall,

1. die unterstützen die Aufteilung des Marktes in Klinke und UAC
2. unterstützen dadurch eine dämlich Adapterpolitik
3. und da Apple immer gerne Wechsel der Anschlüsse als Revolution verkauft, verwette ich mein linkes Ei, dass die Klinke ausgetauscht wird. Entweder ersatzlos(USB - C zu UAC) oder um ein "Killer Feature" zu haben gegen UAC.
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.483
Ich schmeiss mich weg. Es hat diesmal nur einen Post gebraucht, bis wieder jemand kommt der den Artikel nicht gelesen/verstanden hat, aber meint seinen Senf dazugeben zu müssen... :D:D:D
Jo, dann hättest Du mal richtig meinen lesen sollen. Auch wenn "Hersteller Apple drum bitten" den aufzunehmen ist es immer noch ein prioritärer Anschluss, den kein Normalo will (und hoffentlich Apple-only bleibt), außer ein paar Apple-Jünger, die Alles von dieser Firma toll finden.

( :D:D:D )
 
Zuletzt bearbeitet:

M@tze

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.617
Ach, immer noch nicht verstanden?! :p

Den Stecker selber gibt es bereits, den hat Apple jetzt nicht neu erfunden. Die Hersteller haben Apple darum gebeten, diesen Stecker als UAC zu zertifizieren. Du kannst auf der anderen Seite dann Klinke, Lightning oder USB-C haben, welche Du dann natürlich auch an Dein Android Gerät anschließen kannst (außer Lightning), denen ist das egal! Bei Apple müssen solche Sachen aber zertifiziert sein, sonst verweigert das iPhone die Arbeit. Bei billigen Lightning Kabeln kann es Dir auch passieren, dass die vom iPhone nicht erkannt werden.

Ich weiß jetzt echt nicht, warum das für einen Android User nachteilig sein sollte. So könntest Du Kopfhörer kaufen und wahlweise per Bluetooth, Klinke oder USB-C an Deine Endgeräte anschließen, ohne auf einen Stecker festgelegt zu sein. Und falls Du mal zu Apple wechselst :D, brauchst Du auch nur ein neues Kabel... ;)

Hier nochmal von "the verge", ist da vielleicht etwas verständlicher?

The new-old connector is the same 8-pin plug you might have seen (and probably ignored) with your Nikon camera. People familiar with Apple’s plans tell us that the company has no intention to replace Lightning or install this as a new jack on iPhones or iPads. Instead, UAC will be used as an intermediary in headphone cables.

At present, a pair of Lightning headphones can’t be made cross-compatible with USB-C devices, and equally, USB-C headphones only work with USB-C audio sources. But if you insert UAC in the middle, you’ll be able to swap between Lightning-to-UAC and USB-C-to-UAC cables with the same pair of headphones, allowing you (admittedly with the help of a couple more dongles) to switch between the various connectors on the fly. UAC will make it possible for your headphones’ firmware to adjust on the fly, recognizing whether it’s receiving audio from a Lightning or USB-C connection and playing it back appropriately.

If this sounds like an incredibly laborious way to recreate the convenience of the old and familiar analog headphone jack, that’s because it is. But given the fragmented, dongle-rich situation we now find ourselves in (more and more Android flagship phones are expected to start shipping without a 3.5mm jack), it’s a solution to a real problem.
41kiAa69q_L.jpg Nikon-d5100-connector-verge.0.jpg
 

Der Nachbar

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.577
Das Problem mit dem Stecksystem ist, dass es einen Unterschied macht ob das eingesteckte Gerät nur auf dem Tisch liegt oder auf dem Kopf ist und am Kabel gezerrt wird. In vielen Fällen holen Fotografen die Speicherkarte aus dem Fach und hantieren nicht mit dem Kabel rum. Mitsumi legt ihre Buchse auf 3000 Steckzyklen aus und wenn ich den technisch minderwertigen micro USB Anschluss so betrachte, geht die Entwicklung eindeutig zu anfälligen Stecksystemen.

Nicht umsonst wird im Profi Bereich auch mini-XLR verwendet oder Stecksysteme, die selbst im Bühneneinsatz genügend robust und für die Signaübertragung ausgeführt sind um eine Tournee zu überstehen und im Fall von Schäden schnelle Funktionswiederherstellung zu gewährleisten.

Da wird keiner der Hersteller diese tolle Minibuchse zusätzlich mit zwei Schrauben an das Gehäuse befestigen, wenn ich es mir an der Fuji F100fd so anschaue, wo schon beim Ein-, und Austecken zur Arretierung viel Kraft notwendig ist.

In der Computerbase Nachricht geht es aber wieder um Platzersparnis und damit hat sich das Thema eines Stecksystems erledigt.
 
Top