UMTS Geschwindigkeit

jeronimo777

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
238
Huhu,

ich werde ab September in eine Studenten WG ziehen und da ich eh Eplus Base habe zahl ich kein Telefon und keine DSL Anschluss Gebühren. Jetzt frage ich mich, ob eine Eplus UMTS Flatrate für 20 € im Monat als DSL-Internet-Ersatz ausreicht. Vorteile liegen auf der Hand: preislich gleich, keine Anschlussgebühren, Internet selbst aufm Bahnhofsklo :freak:.

Jetzt frage ich mich allerdings: Wie sieht die Geschwindigkeit aus? Es muss zum surfen reichen und ab und zu muss man mal ein bisschen downloaden können. Größere Downloads kann ich dann auch aufsparen wenn ich zuhause bin.

Wie ist die Netz? Lebe dann in Aachen!


Daneben hab ich noch die Frage: Der UMTS USB Stick der dabei ist, kostet entweder 4 € monatlich oder 150 € einmalig (dann gehört er mir). Was machen?

Außerdem steht dabei "HSDPA-Datenübertragung bis zu 7,2 Mbit/s
# UMTS-Datenübertragung bis zu 384 Kbit/s"

Surf ich dann mit HSDPA oder UMTS?

MfG
 

-Kenny-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.593
Wenn HSDPA in dem Gebiet verfügbar ist, wo du dich aufhältst dann surfst du mit 7,2 Mbit.
Ansonsten mit UMTS (384 Kbit/s) oder GPRS (236,8 Kbit/s).

Die Verfügbarkeit kannst du sicher auf der HP von eplus anzeigen lassen.
 
K

KASPER128

Gast
Hallo,

Ich habe ein K800i und bin damit im UMTS „Vodafone DE 3G“ Netz unterwegs mit 921600 (Bit/s) kann man mit einer DSL 1000 Leitung vergleichen würde ich sagen. Wichtig ist aber das du von BASE deinen „APN“ Schüssel bekommst (kannst dir denn aber auch über Google suchen.) APN ist wichtig weil du sonst alle Bilder im Netz nur komprimiert siehst mit APN ist alles ganz normal. Ich benutzte meinen APN Schüssel in Zusammenhang mit dem „Vodafone HighPerformance Client“

Keine Ahnung wie das genau bei BASE ist, aber am besten Google fragen musste auch erst mal suchen ohne ende. Bis man so was verstanden hat. Ansonsten bin ich voll kommen zufrieden damit wenn du in einer großen City wohnst und du hast ein Handy von Ende / Anfang 2008 dann kannst du auch richtig Vollgas geben 4G oder so was.

KASPER
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.354
Ich nutze für die VPN-Einwahl eine UMTS/HSDPA-Verbindung mit max. 3,6 Mbit/s.
Der Download-Speed schwankt so zwischen 50 und 70 kB/s bei relativ schlechter Verbindung. Ping ist so bei 120 - 200 ms.

Für ein bisschen Surfen und ein paar Downloads ist die Technik schon ganz gut nutzbar. GPRS/EDGE macht dagegen überhaupt keinen Spaß.

mfg Simon
 

jeronimo777

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
238
Okay es wird wohl eher T-Mobile werden, denn bei BASE ist HDSPA nicht verfügbar.

Jetzt habe ich aber noch eine Frage: Überall steht, dass Internettelefonie mit den Tarifen nicht möglich sei. Wieso das und wie können die das bitte blocken?

Oder ist gemeint, dass man damit nicht mit dem Handy quasi rumtelefonieren soll und sich so den Handyvertrag spart?

Denn mir ist nur wichtig, dass ich mit meinem Laptop Skype / Teamspeak nutzen kann.
 

JohnMaecLane

Ensign
Dabei seit
März 2008
Beiträge
164
Also ich hab ne HSDPA/HSUPA UMTS-FairFlat bei Moobicent.
Teamspeak funktioniert da absolut problemlos und Skype sollte soviel ich weiß auch funktionieren (ich habs aber noch icht ausprobiert).
Mit ner normalen UMTS-FairFlat erlauben die Anbieter einem nicht zu VOIPen, weil sie dadurch Einnahmen verlieren würden. Bei Vodafone kann man zum Beispiel VOIP dazubuchen (die schalten das dann frei). Dafür musst du dann allerdings einen Aufpreis zahlen....
 
Top