Unerwünschter reset des routers

bergboss

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
255
Moin,

ich habe ein seltsames Problem mit meinem router, das mich etwas beunruhigt.

Wenn ich mit dem Asus Update Utility über meinen dsl router versuche ein neues BIOS runter zu laden wird dadurch reproduzierbar der router reseted. Die Verbindung ins Internet geht verloren und der router führt einen kompletten reboot durch, danach funktioniert wieder alles (bis auf besagtes Update Utility).

Mich wundert es in erster Linie wie es irgendeiner Software auf meinem Rechner möglich ist den router zu reseten, wenn der Admin Zugriff auf den router durch password geschützt ist. Welchen seltsamen traffic kann denn das Tool produzieren, damit sich der router aufhängt und rebootet?

Ach ja, der router ist ein Wald-und-Wiesen "Zyxel Prestige 650".

Gruss
Didi
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
22.139
Du lädst dir ein BIOS für den PC runter und der Router schmiert ab? Liegt vielleicht am Wald-und-Wiesen Router :p.

Aber ich könnte mir vorstelen das vielleicht die Software zu viele Verbindungen verursacht, mit denen der Router nicht klar kommt. Aber das das ASUS Tool zu viele Verbindungen verursacht ist mir neu, sowas machen meist nur Firlesharingprogramme. Bei der Gelegenheit, laufen denn emule, edonkey ohne Probleme? Weil wenn die laufen ist meine obige Idee hinfällig.


Aber mehr fällt mir nicht ein. Gibt es sonst noch Probleme mit dem Router auf Websites oder bei Spielen?
 

Wischbob

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.374
vielleicht benutzen das asus prog und das routerflash prog ja gleiche flashroutinen?
und der router fühlt sich "angesprochen"?
irgendwie muss man den router ja auch flashen können über deinen pc´.mit dem passwort ist das so ne sache, bei manchen asusboards z.b. kann(konnte) man flashen OHNE das biospasswort einzugeben.bei meinem alten board ging das.allerdings wurden dabei auch (warum auch immer) die einstellungen beibehalten,soll heißen keine setup-defaults waren geladen.vielleicht ist das bei deinem router ähnlich, also das man zwar firmware flashen kann aber die einstellungen erhalten bleiben und somit auch kein unfug mit z.b zugangsdaten betrieben werden kann.
mein tip, stell den router mal auf modembetrieb um,wenn das geht.versuchs dann nochmal
und poste obs dann immere noch passiert
mfg
 

bergboss

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
255
@Smily: Sonst hab ich mit dem router so wenig Probleme, dass ich fast vergessen habe, dass ich ueberhaupt einen router hab. Online Zocken wir bisweilen gleichzeitig zu viert ueber den router - das mit edonkey muss ich nochmal ganz intensiv "testen". :D

@wischbob: Hmm, zum router flashen muss ich ein ftp auf den router machen und das neue Bios mit bestimmtem namen draufladen, das Update Tool fuers Rechner BIOS sollte eigentlich nur ne ftp Verbindung durch den router zu ftp.asus.com machen. Kann mir nicht vorstellen, dass da was durcheinader laeuft. Modembetrieb hat der router nicht.

Früher hat das update tool auch mal funktioniert ... frueher war alles besser. ;)
Dann flash ich halt von Hand, da weiss man (manchmal) was man macht.

Danke
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
22.139
Ich würde auch einfach mal an ASUS und den Hersteller des Routers eine Mail schreiben.

Vielleicht hast du einenBug gefunden und bekommst Geld dafür :lol: (ich dann aber auch, hab dich ja auf die Idee gebracht :king:).
 

bergboss

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
255
muss Dich leider enttaeuschen ... das 3. "R" des IT-Support hat geholfen: Nach "RTFM" und "Reboot" konnte ich das Problem durch "Reinstall" des Asus Tools beseitigt werden.

Falls aber jemand weiss, wie es dem Tool moeglich war den router abzuschiessen waere ich sehr an der Information interessiert.
 

dissection2k

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
306
Muss mich @Wishbob anschliessen. Es wird sich um eine ähnliche Flash-Routine handeln. Normalerweise (ohne Router) wird das Flashrom von Asus direkt auf den betreffenden Rechner heruntergeladen und quasi "emuliert". Scheinbar sieht das Asustool den Router als "einzelnen Rechner" an (was ja von außerhalb des Netzwerkes immer der Fall ist, bzw. sein sollte). Ein "Einspeisen" in den Router funktioniert jedoch durch seine Schutzfunktion nicht. Fazit: Der Router schützt sich selber vor der vermeintlichen "Attacke". :hammer_alt:
 

bergboss

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
255
Die Theorie klingt erstmal nicht schlecht, aber ich kann mir nicht vorstellen, das das BIOS direckt aus dem Netz auf den EPROM geschoben wird. Da waere das Risiko das mit der Uebertragung was schief laeuft viel zu hoch.:o

Wenn die Entwickler des tools einigermassen bei Sinnen sind sollte das neue BIOS erstmal runtergeladen werden, dann sollte ein Consistency-Check drueberlaufen und erst dann sollte geflashed werden. Der Consistency-Check kann aber nur auf dem Rechner laufen und dann ist das BIOS schon am router vorbei.

Ausserdem haette ich das Problem dann immernoch nachdem ich das tool reinstalliert habe.
 
Top