USB-Soundkarte gesucht

ProSpeed

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
625
Hallo!
Folgende Ausgangssituation:
Ich möchte am Rechner (Mac) Musik hören und habe, da es ein Notebook ist, nur die interne Soundkarte. Allein durch die Konstruktion kann sie leider nicht so saubere Ergebnisse abliefern wie eine seperate Lösung.
Dazu kommt, dass kein Mic-In, sondern ein Line-In verbaut ist. Ein Headset wäre aber manchmal ganz praktisch, da z.B. bei einer kleinen Spielerunde das Lüfterrauschen das interne Mikro stark beeinträchtigt.
Für den Ausgang könnte man über einen AV Receiver gehen, für den Eingang bräuchte ich dann aber wieder einen Pre-Amp. Nächstes Problem: Entweder der Receiver steht über 5m Kabellänge weg vom Rechner oder von Fernseher und Co.. Beides nicht so praktisch.
Also hab ich mir überlegt, ob eine USB Soundkarte eine Alternative wäre -> Für ganz idealen Klang kann ich das Ausgangssignal via Toslink an den Receiver geben und mir ist auch bewusst, dass die USB Karten dagegen keine Schnitte bekommen.
Jetzt habe ich die Creative X-Fi HD und den USB Konverter von Beyerdynamic (das ist der vom MMX 300) in die engere Auswahl genommen. Angeschlossen wird vermutlich ein GHS-1 von AKG. Kann mir jemand etwas zu den beiden Modellen sagen oder hat evtl. sogar jemand noch eine tolle Idee, was ich sonst machen könnte. (Pre-Amp und kabellose KH am Receiver?)

Viele Grüße,
Pro
 

EinhornBigfoot

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
977
USB Soundlarte ist die beste Lösung, bei der X-FI HD must du bedneken das du da 5.1 oder höhere Boxen Systeme nur über das optische kabel anschließen kannst und nicht wie oft üblich über schwarz, orange und grün . Die X Fi HD ist mehr für Headsets geiegnet allein schon wegen den Optischen Eingängen, für musik würde ich ne andere nehmen
 
Zuletzt bearbeitet:
Top