News Verbatim stellt externes RAID-Laufwerk vor

Jirko

Insider auf Entzug
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.394
#1
Verbatim hat einen externen Massenspeicher vorgestellt, in dem zwei 3,5"-Festplatten im RAID-Verbund arbeiten. Das Laufwerk bietet eine Gesamtkapazität von zwei Terabyte und ist hinsichtlich der maximalen Geschwindigkeit oder der höchsten Sicherheit konfigurierbar.

Zur News: Verbatim stellt externes RAID-Laufwerk vor
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247
#2
Toll, aber mir fehlt trotzdem RAID5 mit min 3 HDD´s

Alles andere ist quark...
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
970
#3
Bei Nutzung von USB2 ist natürlich der RAID0-Modus Quatsch... Ansonsten finde ich das Gerät ganz gut, z.B. bei einem sehr kleinen PC / Barebone, wo nicht mehr als eine Platte rein passt ist die Ansteuerung per eSATA ja quasi wie eine Erweiterung mit internen Platten zu sehen...
 

Bloodmaster

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
116
#5
wow, genau auf das Ding hab ich gewartet! Endlich Sicherheit für die Backups ohne mein Gehäuse vollzustopfen! Dank eSATA Is zu Weihnachten gekauft!:D
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.853
#6
wenn eine Platte abraucht bau ich mir lieber die andere aus und sicher die Daten... also das so einem Tool zu überlassen^^
für Datensicherheit nehme ich lieber meine zwei externen TrekStor DataStation pocket

und ein Raid 0 und USB 2.0 :lol:
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
6.240
#7
Naja, da kann man sich das aber auch günstiger selber basteln, 2x 1000GB Platten, etwa 200€, dann noch für 180€ ein Gehäuse mit esata, usb und Raid 0 bzw 1, 60€ gespart.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.512
#8
Gibt's schon von Western Digital für weniger als 3/4 des Preises. Und um ehrlich zu sein vertraue ich in den Dingen Western Digital mehr, weil die auch ihre Platten verwenden. Bei Verbatim weiß man nicht, was die da verbauen.

Ich habe eine Western Digital My Book Home Edition 1 TB ohne RAID um meine ganzen DVDs und Fotos auf einem Laufwerk zu haben. Per eSATA kopiert er die Daten mit rund 80 MB/s, per USB mit knapp 30 MB/s. Ich überlege, ob ich mir die 1 TB/2x 500 GB Mirror Edition für wichtige Daten, wie Steuer und Fotos hole.

Oder man baut es selber, wie Turbostaat schon schreibt. Ein Gehäuse gibt's schon ab 100 €, was dann auch 300 € zusammen macht. Wobei ich ja noch Fan von diesen "Case" bin. Einfach 2x SATA-Platten rein. Der Mainboard-Controller übernimmt den RAID ... sollte klappen. Und sieht IMO stylish aus.
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
969
#9
ich versteh nicht warum so ein gehäuse keinen gbit-ethernet anschluss hat...
schicket teil aber für mich zu teuer
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.207
#10
zu teuer und kein RAID 5...
wobei mir privat ein RAID 1 reichen würde, trozdem zu teuer
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.470
#12
ich versteh nicht warum so ein gehäuse keinen gbit-ethernet anschluss hat...
Weil es kein NAS ist und somit auch die gesamte Infrastruktur wie ein passender Prozessor, OS, LAN-Chipset etc. fehlt die nötig wäre. Es reicht ja nicht einfach einen RJ45 dran zu machen ;-)

@ News
Wenn eine Platte im Raid0 Modus ausfällt sind alle Daten nicht "gefährdet" sondern weg ;-) Es würde mich interessieren welche Platten da drin sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.993
#13
raid0 für usb und dann noch nicht mal NAS funktion... na danke. Für den Preis bekommt man ja schon nen kompletten rechner.
ziemliche fehlkonstruktion das ding.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.445
#14
440€??? dafür kauf ich 2 TB HDD's und baue noch einen kompletten rechner drum rum! oder einfach 4 USB hdd's. raid0 funkt dann zwar nicht aber wer ein Raid0 system über USB anschließt und dann meint den TOP speed zu haben ist eh :freak:

;)
 
F

Falk01

Gast
#15
Klar ist Raid0 für USB2 primär Quatsch aber es gibt trotzdem Situationen wo man eventuell froh drüber ist auch mal nen USB Anschluß dran zu haben. Also lieber zuviel als zu wenig Anschlüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.600
#16
Wieso schimpfen alle über USB 2.0? Das Ding hat doch eh auch eSATA. Ein NAS braucht auch nicht jeder.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.247
#18
Ich finds auch lustig das sie alle übers USB schimpfen^^

Entweder wurde der Text nicht richtig durchgelesen oder die Leute wissen nicht was und wozu eSata gut ist....
 

blackmesa

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
63
#19
Also das Ding kann außer Raid praktisch gar nichts und kostet 440 Euro? *lol*

Ist mir schleierhaft wie das jemand schon als tolles Weihnachtsgeschenk einplanen kann.
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.258
#20
Schade...

mit FireWire 800 wäre das echt ein gutes Angebot.

USB und Raid fällt leider weg -> und eSata am iMac is halt auch nicht so einfach ^^
(ja ich weiss...bin ja selbst schuld *fg* )
 
Top