Verbrechen im anderen Bundesland. Anwalt vor Ort nehmen?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

theblade

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189
Nebenklage; Verbrechen im anderen Bundesland. Anwalt vor Ort nehmen?

Hi Leute.

Mich interessiert aktuell folgende Frage:

Wenn in einem andere Bundesland (in meinem bsp Bayern) ein Gewaltverbrechen begangen wird, wo sollte man sich dann einen Anwalt nehmen? in der Region wo das Verfahren stattfinden wird oder spielt das keine Rolle so dass man sich vor der eigenen Haustür einen aussucht?

Ich sehe mich nähmlich gezwungen Nebenklage zu erheben um Kosten etc einzuklagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Doc Foster

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.902
Straf- und Schadensersatzrecht sind Bundesrecht und daher gibt es beim Recht keine Unterschiede. Je nachdem wo ein Prozess stattfindet, fallen natürlich etwas höhere Kosten bei einem heimischen Anwalt an.

Mit dem Anwalt kann man dann auch gleich besprechen, ob das, was du vorhast, Sinn macht.
 

theblade

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189
oha! Gerade von meiner RS-Versicherung erfahren das Nebenklagen nicht abgedeckt sind (sowas muss extra versichert werden mit erheblichen Mehrkosten / Jahr).

D.h. im Klartext alles aus privater Tasche finanzieren - das kann was werden :/

Nun habe ich mit belesen und entdeckt, dass solche Kosten immer der Angeklagte zu tragen hat? Weis da jemand mehr bzw. ist jmd schonmal den Weg der Nebenklage gegangen?

edit: gerade gelesen das es eine Prozesskostenhilfe für Nebenklagen gibt. Wer bisher nicht ganz schlau was diese übernimmt? sicherlich nur das nötigste / minimal Beträge?
 
Zuletzt bearbeitet:

theblade

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189
ich möchte nicht weiter ins Detail nur so viel: ich / wir wollen die Kosten für eine anstehende Beisetzung und alle nachfolgenden Kosten (Wohnungsauflösung etc) ersetzt haben und ggf die Möglichkeit haben, in Berufung oder Revision zu gehen, sollte uns das Urteil des Richters zu milde erscheinen.

So gefühlskalt es erst klingen mag aber ansonsten bleiben wir ja auf den Kosten sitzen (die ja einige tausend € ausmachen werden).
 

Doc Foster

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.902
Das klingt nicht gefühlskalt, sondern nachvollziehbar.

Such dir einen in Strafsachen erfahrenen Anwalt, der ggf. schon mal Nebenkläger vertreten hat, ob vor Ort oder beim Prozessgericht spielt keine große Rolle.
 

diRAM

Großinquisitor a.D.
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.756
Auf Wunsch des TE geschlossen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top