Vibrationsgeräusche beim Lian Li 7FN

BRAUNERPANDA

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
120
Hallo
seit ner Weile plagen mich die V. geräusche bei meinem Lian Li. Das Komische ist, ich kann die Quellen nicht orten, die front blenden sind's nicht, die sitzen bombenfest. Wo oder was könnte der Übeltäter sein?
 
1

1668mib

Gast
Ich geh davon aus, dass die Festplatten entkoppelt sind? Es gibt auch keine Sicherungsschrauben für die Festplatten?
Weil Festplatten sind halt die häufigste Ursache für Gehäusevibrationen, v.a. wenn mehrere verbaut sind.
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
ich habe ebenfalls nen 7fn und virbationen^^

die hdds sind mit einschüben aus gummiisolierten laufrädern, so weit so gut, was allerdings nix bringt wenn der ganze hdd käfig dadurch schwingt.
die vibrationsgeräusche entstehen bei mir zwischen hdd käfig und 5.25" einschüben, da diese nur mit einer schraube verbunden sind und dort aluminium auf aluminium reibt.
Die Vibrationen lassen sich mit einer kleinen gummi matte beseitigen(sowohl an hdd case oberseite(richtung 5.25" einschub) als auch auf der untereite( tower boden)
allerdigs muss diese sehr dünn sein und man muss den halben rechner auseinander nehmen^^
 

BRAUNERPANDA

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
120
Zitat von AramisCortess:
ich habe ebenfalls nen 7fn und virbationen^^
na super. da gibt man 80 € fürn alucas aus und 1 jahr später hat man schon Probleme. Das Gewinde bei den PCIe Blenden bzw bei dem Seitenteil is schon fast hin xD.
die HDD (1 samsung 501LJ) ist mit standard-Gummi-Ringen entkoppelt. Echt seltsam. Ich muss nachher das Teil ausbauen, so gehts ned weiter!
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
bei mir hat es vom ersten tag an gesurrt,
aluminium ist halt sehr schwingungsempfindlich.
allerdings den hdd käfig extra zu entkoppeln, wäre schon gut gewesen, konstrukteur's fail!
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
21.552
Ist doch logisch, dass Alu wegen seinem geringem Gewicht eher zum Vibrieren neigt als Stahl...

Schau, ob die Geräusche weg sind wenn du die Seitenteile abbaust.
 

matti30

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
3.016
Festplatten richtig entkoppeln, Lüfter richtig entkoppeln. Die Lösungen von Lian Li sind zwar gut gemeint, erreichen aber nicht wirkl. ihr Ziel. Alternative wär noch das Gehäuse dämmen, das schluckt dann im Idealfall die Schwingungen.
 

mironicus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
819
Welche Gehäuse am Markt bieten eigentlich die bestmögliche Entkopplung? Festplattenvibrationen sind schon ein extrem störender Faktor.
 

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
9.453
hallo leute

es ist eine frechheit was man von den herstellern in sachen case heut zu tage bekommt echt. bei dem oben genannten hersteller ist es ein witz was der für teueres geld in die regale stellt. und wenn ich hier lese naja klar alu klappert schneller wie stahl dem kann ich nicht zustimmen. wie schon erwänt solltest du mal bei den festplatten anfangen, dann mal das laufwerk überprüfen lüfter mal nachsehn.

und eines noch sowieso. ein kollege von mir hat auch ein gehäuse von denen alle schrauben mal überprüfen ich trau mich wetten du findest mindestens 20 die nur low angezogen sind. vorsicht aber, denn bedenke es ist alu also nicht zu brutal nachziehen!! solltest du mal kohle haben kauf dir ein chieftec oder coolermaster zb. da hast was um dein geld.

grüße von einem rundum gücklichen coolermaster cm stacker stu besitzer :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
21.552
Keiner Enkoplung vom einem Hersteller würde ich mehr als ein Ausreichend geben... - extrem vibrierende Platten sind auch nicht umbedingt von Vorteil.
 

|SoulReaver|

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
9.453
als ich noch keine ssd`s hatte habe ich meine raptors mit jeweils zwei O-Ringen reingespannt. sind dichtungsringe die du im baumarkt kaufen kannst, oder wie sie auch in einem werkzeugbau verwendet werden. da hast dann null rattern des ist sicher.
 
Werbebanner
Top