Virenhilfe!

Hackkiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
304
Moin,
Ich hoffe das ist das richtige Forum dafür..
Also!
Ich habe meinen Virenscanner(Norton Antivirus) mal durchlaufen lassen und der hat folgenden Virus gefunden:
Bloodhound.MBR
Was ist das?
Norton kriegts nicht gelöscht, Stinger auchnicht.
Hoffe ihr könnt mir helfen!

PS:Wenn ihr meine LOG von Hijackthis wollt sagt bescheid.
 

Hackkiller

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
304
Damit komme ich auchnicht weiter :freak:
 

phil.

búho retirado
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
28.949
-Sie haben den MasterBootRecord-Eintrag verändert, weil Sie z.B. einen Bootmanager installiert haben. Norton Antivirus entdeckt die Änderung und vermutet den Virus «Bloodhound.MBR». In diesem Fall können Sie diese Warnung fortan deaktivieren.
Ist ein Bootmanager installier?
Wenn ja, kann die Warnung ignoriert werden.
Virensignatur aktualisieren.
Versuche mal ein Onlinevirenscan.
Tritt der "Virus" immer noch auf?
 

Hackkiller

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
304
Hab mit McAfee Online scan gemacht da kam nix..
 

Seethaler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
365
Bloodhound ist nicht der Name eines Virus, sondern es handelt sich dabei um eine Meldung von Norton Anti-Virus von Symantec, die erscheint, wenn vermutlich ein neuer Virus entdeckt wurde.

Sie sollten Ihr System erneut mit Sophos Anti-Virus überprüfen - wenn es sich tatsächlich um einen Virus handelt, der Sophos bekannt ist, wird Ihnen der korrekte Name genannt. Sollte Sophos keinen Virus finden, senden Sie bitte eine Kopie an support@sophos.de, so dass unsere Experten die Datei analysieren können. Unsere Virenanalysten können Ihnen binnen kurzer Zeit mitteilen, ob es sich um einen echten Virus handelt oder nur um einen Fehlalarm von Norton Anti-Virus.


So steht es zumindestens im Netz. Und dieses auch: Wie hoch ist bei dir Bloodhound-Heuristik im Norton eingestellt?
(Doppelklick auf Norton Icon im Systray, im folgenden Fenster auf Optionen klicken, auf Autoprotect und dann auf Bloodhound)
Sollte dort "Maximaler Virenschutz" aktiviert sein, setz ihn zurück auf "Standard-Virenschutz". Dies reicht völlig aus und produziert wesentlich weniger Fehlalarme.


Abgesehen davon würde ich die Tatsache noch einmal überdenken, Norton - Produkte auf dem eigenen Rechner einzusetzen. Das ist was für Anwender, die ihre Hardware zwischen
Kartoffel,- und Gemüseregale fertig erwerben :D Und selbst für die Bedienung eines Lichtschalters eine mehrseitige deutsche Gebrauchsanleitung benötigen.
 
Top