Vista TIPP: Hohe CPU Last unter Outlook und Outlook Express.

Fischeropoulos

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
733
Hallo,

ich habe mich schon ohne Ende darüber geärgert, dass ich beim durchklicken meiner E-Mails immer so lange arten musste bis die nächste E-Mail angezeigt wurde. Jetzt bin ich bei der Suche zu einem ähnlichen Problem auf eine Lösung gestoßen und ich kann jedem sagen das diese Lösung geholfen hat, ich kann jetzt alle E-Mails anklicken und sie werden direkt und ohne Verzögerung angezeigt.


Der Wechsel von einer E-Mail zu einer anderen E-Mail im Posteingang dauert eine Ewigkeit und Outlook oder Outlook-Express ("Windows Mail" unter Windows Vista) verursacht dabei eine CPU-Auslastung von 50%. Die hohe Auslastung äussert sich im übrigen dadurch, dass man im Outlook bzw. Outlook-Express praktisch nichts mehr machen kann. Die Vorschau hängt und man kann nicht mehr in andere Ordner wechseln. Add-Ins, Firewall, Spamfilter, Virenscanner etc. wurden richtig angepasst, bzw. deaktiviert, um den Fehler einzugrenzen. Auch die Ordner wurden komprimiert oder gewartet, doch die Sanduhr dreht sich immer noch.

Es liegt am Internet Explorer, der die Registry mit "History" und "Domains" zugemüllt hat.
Abhilfe:

Das Email Programm schliessen.

Start - Ausführen:

reg delete "HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\P3P\History" /F [ENTER]
Entfernt den Schlüssel "History" in der Registry mitsamt seinen Unterschlüsseln und Inhalten.
reg add "HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\P3P\History" [ENTER]
Legt den Schlüssel "History" in der Registry wieder neu an ohne Unterschlüssel.
reg delete "HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\ZoneMap\Domains" /F [ENTER]
Löscht den Schlüssel "Domains" in der Registry mitsamt seinen Unterschlüsseln und Inhalten.
reg add "HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\ZoneMap\Domains" [ENTER]
Legt den Schlüssel "Domains" in der Registry wieder neu an ohne Unterschlüssel.

Der Schalter /f dient nur zur Unterdrückung der Bestätigungsabfrage (Y/N?).

Tipp: Am einfachsten ist es, die Zeile zu kopieren und unter "Ausführen" einzufügen.
In den Registryzweigen sind alle nur erdenklichen Internetseiten gespeichert. Durch das Löschen und reformieren werden hunderte von gespeicherten alten Webseiten (History/Domains) von der Registry bereinigt, die der Internet Explorer per Cookies angelegt hat. Im IE Menü "Ansicht" - Datenschutzbericht (Datenschutzrichtlinie) - "Alle Websites" sind alle Webseiten mit P3P-Datenschutzrichtlinien zu sehen. Die Datenschutzrichtlinie einer Website legt fest, welche Art von Informationen die Website sammelt, an wen die Informationen weitergegeben und wie sie genutzt werden soll.
Weitere Informationen: Überprüfen der Datenschutzrichtlinien einer Website.
Von Zeit zu Zeit sollte also die Registry von "History" und "Domains" bereinigt werden.
Das E-Mail Programm sollte dann wie geschmiert wieder laufen.

Microsoft Hilfe & Support 302831

Quelle: http://www.php-developer-blog.de
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Es liegt am Internet Explorer, der die Registry mit "History" und "Domains" zugemüllt hat.
So wie ich das hier im Regeditor sehe handelt es sich um Domains die nur eigeschränkte Rechte im IE besitzen , sogenannte Sites in der eingeschränkten Zone. Das Löschen der Einträge erhöht nicht gerade die Sicherheit.
 

Fischeropoulos

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
733
Ich benutze den IE eh kaum und mir ist es wichtiger das Outlook flüssig läuft. Aber Dein Einwand ist berechtigt.
 
Top