Vistas unerklärlicher Festplattenspeicher Hunger

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Ich habe Vista in der 32 Bit Version und das auf einer 20GB Partition. Wenn man diese im Arbeitsplatz öffnet und sämtliche Ordner und Dateien markiert (es werden auch versteckte angezeigt, diese Option wurde unter Ordneroptionen aktiviert), sodann einen Rechtsklick tätigt und die Eigenschaften abfrägt, dann wird mir eine Gesamtgröße von 10,1 GB angezeigt.
Die Problematik besteht nun darin, dass die Festplattenpartition laut dem Explorer aber nur mehr 1,84 GB freien Speicher hat. Ich nehme an, dass das OS sich die Differnenz zu den 10,1 GB geschnappt hat, nur für was genau, darüber bin ich mir schon eine Weile im Unklaren.

RAM-Auslagerungsdatei ist deaktiviert. Könnte das Problem in der Systemwiederherstellung liegen und wie lässt sich diese genau abschalten bzw. modifiziéren, so sie dafür verantwortlich ist?
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.259
Es gibt Ordner, wie z.B. System Volume Information, auf die du keine Leseberechtigung hast. Da sind aber auch haufenweise Daten mit der Zeit drinnen (Systemwiederherstellung etc.). Aber weil du sie nicht lesen darfst, kannst du auch nicht wissen wie viel da drinnen ist und deswegen wird dir das beim markieren und Eigenschaften-abfragen auch nicht angezeigt.

Du müsstest erst die Rechte für diesen Ordner übernehmen, dann siehst du das ganze Übel :D
 

Gizmo0815

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.621
Gesperrte Ordner freigeben:

cacls "C:\System Volume Information" /E /G USERNAME:F
 
S

surviver

Gast
Ich halte es nicht nur für sicherheitsbedenklich gesperrte ORdner freizugeben, sondern auch für unnötig.

Versteckte Dateien werden angezeigt.... Systemdateien auch? - Ich denke nicht
18GB klingt auch gar nich so abnormal.
Auslagerungsdatei + Systemwiederherstellung + Ruhezustand....da ist schon einiges weg.

Beschränke die größe für die Systemwiederherstellung.
Lege die größe für die Auslagerungsdatei fest.
Stelle den Ruhezustand ab, falls nicht benötigt. <---- powercfg -H OFF in der Eingabeaufforderung
Lösche Windowsupdatereste <---- X:\Windows\SoftwareDistribution\Download\

ggf CCleaner nutzen
 

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
oder nen alternativen Explorer benutzen Total Commander Directory Opus etc ...die zeigen dir auch die Sachen an die dir der Explorer verweigert ...
 

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Herzlichen Dank für euer eiliges Engagement :-)

@AndrewPoison

Was man nicht alles lernt des Sonntags Vormittags. Danke :-)

@surviver

Bis auf Systemherstellung ist ohnedies alles abgeschaltet.
Danke für die RUN-Befehle, die kannte ich noch gar nicht.

@serra.avatar

Probiere ich gleich aus. Danke.

@gizmo0815

Ist das ein Run Befehl?

EDIT:

@gizmo0815

Scheint also ein Run Befehl zu sein. Allerdings finde ich nichts neues im Explorer. Muss irgendwo speziell Nachschau halten?

EDIT II:
Also ich bin schon recht verwundert. Dank des Tipps von serra.avatar habe ich festgestellt, dass obwohl ich den Ruhezustand und auch die Speicherauslagerung deaktiviert habe, sowohl pagefile.sys als auch hiberfil.sys vorhanden sind und natürlich auch gute 7,0GB verbrauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.030
Keine Ahnung wie oft das Thema in der Anfangszeit von Windows Vista behandelt worden ist, aber irgendein Thread zu diesen Thema hättest du sicher finden können.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top