VM auf Hyper-V mit 32-Bit Farbtiefe

ntloader

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.257
Hi,

folgendes Problem:
Ein Client mit Windows 8.1 Pro. Auf diesem Client ist Hyper-V aktiviert und eine VM eingerichtet. Allerdings läuft in dieser VM eine Anwendung, welche 32-Bit Farbtiefe benötigt um alles richtig darzustellen. Kann ich mit Hyper-V auf einem 8.1 Client eine Farbtiefe von 32-Bit irgendwie erreichen? Das OS der VM kann ich theoretisch nach belieben anpassen. Die VM muss aber eben auf dem 8.1 Client laufen.
Kann ich das mit Remote FX hinbekommen?

Grüße, Ntloader
 

evilbaschdi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.944
RemoteFX hat mit der Farbtiefe primär nichts zu tun. Schau doch mal in den Einstellungen der VM, also der Bereich, in dem du auch Arbeitsspeicher, Netzwerke, CPU und so weiter konfigurierst, ob du dort Grafikeinstellungen verändern kannst.
 

Evil E-Lex

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.714
Client Hyper-V unterstützt kein RemoteFX.

Edit: Es soll wohl helfen, den Hyper-V Display Adapter in der VM zu deaktivieren und stattdessen den emulierten Standard-VGA Treiber zu verwenden, der stellt dann über RDP 32bit dar. Allerdings ist dann der Bildaufbau deutlich langsamer.
 
Zuletzt bearbeitet:

ntloader

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.257
Das ist schlecht, weil das Programm grafisch natürlich ziemlich aufwenig ist und da keine ich sag mal, allzugroße Ruckler vorkommen sollten. Hilft mir also leider nicht wirklich.
 
Top