Vodafone Easybox 803 A als normalen WLAN router benutzen

meow_cat

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Hey liebe Community,

ich habe im Forum bereits nach dem Thema gesucht, aber nicht die passende Antwort gefunden.

Ich bin Laie auf dem Gebiet und habe folgende Frage:

Ich habe eine nicht verwendete Vodafone Easybox 803 A, bin aber nach einem Umzug bei einem anderen Provider. In der Wohnung gibt es keinen Telefonanschluss, sondern nur einen Anschluss über den ich mich per LAN-Kabel mit dem Internet verbinden kann.
Allerdings wäre es klasse, wenn die Vodafone-Box dazu benutzt werden könnte, mir ein kleines Wlan-Netz aufzubauen - einfach um auch mal im Bett mit dem Computer arbeiten zu können.

Also hab ich einfach aus Naivität das LAN-Kabel in den "DSL" bzw. in den "LAN1" Slot gesteckt. Beides Mal wurde das WLAN aufgebaut, ich konnte auch den auf der Box befindlichen Code eingeben. Aber wenn ich nun versuche zu surfen, wird mir angezeigt "DSL nicht aktiviert". Außerdem wird mir im Netzwerkcenter von Windows auch keine Verbindung ins Internet angezeigt.

Lange Rede, kurzer Sinn :)
Geht meine Idee überhaupt auf? Wenn theoretisch ja, wie praktisch umsetzbar?

Vielen Dank :) :)

€dit: ich wohne zur Zeit in einem Studentenwohnheim. Also nicht wundern wegen der Umstände ;)
 

novle

Banned
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
620
du musst das lan kabel an dem das internet hängt an den dazugehörigen anschluss der box stecken, der hat meist eine andere farbe. danach die richtigen daten eingeben (kennungsnummer und passwort) danach funzt das internet

vielleicht muss man auch noch von UMTS auf DSL umstellen oder so, ich hab die box nicht

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=vodafone easybox 803 a&source=web&cd=1&ved=0CDAQFjAA&url=http://media.vodafone.de/www/assets/pdf/hilfe-und-support/services/dsl-easybox803_installationsanleitung_201006.pdf&ei=yO8SUajsHoHBtAaEoICACg&usg=AFQjCNEf18-ia0uCuvqf5wY-75SdKt0fBQ&bvm=bv.42080656,d.Yms&cad=rja
 

Chromastein

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
345
Hallo meow_cat und Willkommen im Forum


Mit der Vodafone Box 803 A wird es nicht gehen, die Verbindung mit dem Internet wird über das Telefonkabel/Telefondose hergestellt, an den LAN Anschlüssen werden die diversen Geräte angeschlossen.
Meiner Meinung was du brauchst ist einen Wireless Access Point, mit diesem solltest du einen W-Lan Netzwerk einrichten können.

Hast du den einzelnen Ethernet Anschluß versucht, hinten links?

Grüße, CS.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.005
Zuallererst, ganz wichtig: Wie funktionert der Internetzugang "über die Dose" genau? Einfach Kabel vom PC in die Wanddose und alles läuft? Ohne Eingabemaske mit Benutzername/Passwort, irgendwelchen Einstellungen etc. - einfach nur Plug'n Play?

In diesem Fall darfst du den Router auf keinen Fall über eine LAN-Buchse mit der Wanddose verbinden!

Grund ist, dass mit durch diese Anschlussweise ein zweiter DHCP-Server im Netzwerk läuft (neben dem ersten vom Wohnheimnetz). Jetzt kann es passieren, dass andere Computer im Netzwerk bei deinem Router nach IP-Daten fragen (ein DHCP-Server liefert IP-Adressen), welche aber "falsch" sind. Du könntest so ein mittleres Chaos anrichten, also sein lassen!

Einzige Ausnahme: Wenn der Router so eingestellt werden kann, dass über eine LAN-Buchse eine Internetverbindung hergestellt werden kann. Einige AVM-Fritzboxen können das. Die Easybox 803 A kann das afaik nicht. Über die DSL-Buchse wirds ebenfalls nichts, da hier das Modem sitzt; das funktioniert bei deinem Anschluss nicht (Ganz wenige Router haben die Möglichkeit das Modem an der DSL-Buchse abzuschalten und einen echten WAN-Port draus zu machen).

Abhilfe würde ein normaler WLAN-Router ohne integriertes DSL-Modem bringen. Oder halt eine entsprechend einstellbare Fritzbox (wobei das nicht fail-safe ist; springt das Gerät aus irgendeinem Grund auf Werkseinstellungen zurück, geht das Chaos von vorne los).

Ein Access Point könnte funktionieren, hat gegenüber einem echten Router aber ein paar Einschränkungen. Die Easybox könnte man als reinen AP umfunktionieren, aber das ist auch nicht fail-safe.

Beschreib bitte noch mal die genaue Zugangsweise: Hast du irgendein Datenblatt vom Wohnheim bekommen, musst du irgendwelche Benutzerdaten irgendwo eingeben etc...?
 
Zuletzt bearbeitet:

meow_cat

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2
Hey, Danke für die netten Kommentare!

Also ich habe keine Daten von irgendwem bekommen. Einfach Plug n Play - also auch mit fremden Laptops jederzeit möglich.
Deswegen denke ich, dass es nicht funktionieren wird. Hab es ja wie beschrieben schon mit allen Anschlüssen probiert. Aber danke für den Warnhinweis!
Ich werde mal in einen Media-Markt gehen und mich nach einem preiswerten WLan-Router umschauen. Da dürfte das doch dann aber so funktionieren oder? Also einfach Lan-Kabel aus der Wand rein und WLan fertig? :D

Danke nochmals :)
 

Einige_Fragen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
312
Also es wäre schon interessant und vielleicht auch der Lösungsfindung zuträglich, wenn du nähere Angaben über den Internetzugang machen könntest.

Wer betreibt den "Internetanschluss"? Von woher kommt das Kabel? Vermieter? Vielleicht Studentenwohneim?

Einen Netzwerkanschluss in der Wohnung hat man normalerweise nicht einfach so und auch der Inhaber des Anschlusses sollte eigentlich ein Interesse daran haben, den Zugang zu seinem Internetanschluss zu kontrollieren.

Edit: Ich merke gerade, dass ich mit meiner Vermutung "Studentenwohmeim" Recht habe. Aber auch da wundert es mich, dass der Zugang so komplett frei ist. Normalerweise muss man sich da doch mit seinen Uni-Daten anmelden o. ä. (z. B. über VPN) oder zumindest seine Netzwerkkarte registrieren.

Ich bin mir nicht sicher, aber schau 'mal, ob Du mit den beiden Beiträgen weiterkommst:
https://forum.vodafone.de/t5/Hardware/EasyBox-803-in-lokales-Netzwerk-einbinden/td-p/81420
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=241287&p=1771131&viewfull=1#post1771131
 
Zuletzt bearbeitet:
Top