Volksbank zwingt neuen Tan Leser auf

Julz2k

Lt. Commander
Registriert
Dez. 2010
Beiträge
1.111
Hallo,

meine Volksbank hat mir vor knapp zwei Wochen diese Nachricht im Online Portal hinterlassen

Sehr geehrter Online-Kunde,

das von Ihnen genutzte Verfahren zur TAN-Erzeugung werden wir zum 30.
November dieses Jahres abschalten. Ausschlaggebend sind die Handhabung, das
Laufzeitalter des von Ihnen genutzten SmartTANplus Lesers, sowie die
Weiterentwicklung der Sicherheitsstandards im Online-Banking.

In den nächsten Tagen erhalten Sie per Post einen SmartTAN Leser neuester
Generation, der Ihren bisherigen Leser (ähnlich einem neuen Handy) ablöst.
Wir geben Ihnen das neue Gerät zum Selbstkostenpreis von 10 Euro weiter
(bei einer angenommenen Einsatzzeit von vier Jahren beläuft sich der
jährliche Aufwand für Sie auf lediglich 2,50 Euro).

Bitte aktivieren Sie Ihren neuen Leser sofort nach Anzeige des
Umstellungsassistenten. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie in der
beigefügten Datei.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Volksbank

Ich wurde weder angerufen noch schriftlich darüber informiert, das man mir einfach so einen Leser für 10 Euro aufdrückt.
Allein die Formulierung finde ich extrem unpassend, kostet ja nur 2,50 euro im Jahr auf 4 Jahre gerechnet.. (Als ob die Knopfzelle so länge hält)

Das Paket mit dem Leser kam vor ein paar Tagen an, habe es jedoch noch nicht geöffnet.
Wie würdet ihr da vorgehen?
Mir ist es egal, ob ich im November keine Überweisungen mehr Tätigen kann. Ich nutze sowieso eine andere Bank.
 
einfach beschweren bzw. mit deinem berater darüber sprechen.. dann gibts den auch umsonst. die wollen ja sicher keinen kunden wegen 10 euro verlieren ;)
 
@Julz2k, in unserer volksbank kostet das smarttan gerät nur 7,50 :-D

wenn du die funktion dieses lesers nicht benötigst würde ich mich an deiner stelle mit dem für dich zuständigen sachbearbeiter wie auch immer in verbindung setzten und sagen du benötigst den leser nicht und hast ihn auch nicht angefordert..
 
SMS Tan? Kostet hier bei der VB... nichts!
 
Dann bring das Ding zur nächsten Filiale zurück und kündige das Konto.

Manche Dinge liegen doch auf der Hand, oder?!
 
Wieso hast du nicht das Paket abgelehnt? Oder hat man dir das Paket auch noch aufgezwungen?
 
normalerweise gibs ne mail oder nen anruf, und dann zur filiale zu kommen und das teil abzuholen naja^^ macht vielleicht jede voba anders
 
Daran bemerkt man eine gute Bank oder eine schlechte Bank. Bei einer guten Bank ist das Konto kostenlos und enthält auch keine versteckten Kosten. Eine schlechte Bank verlangt Geld für eine normale Servicefunktion.

Es gibt dann die Kunden, die einfach zu faul zum wechseln sind und natürlich die Kunden, die „Ihre“ Bank verteidigen als sei es eine heilige Religion und ein entsprechender Beitrag die Mindestpflicht eines hörigen Kunden.

Ich gehöre zu den Pragmatikern. Wenn ich die gleiche Leistung wo anders günstiger bekomme – dann wechsel ich. Sei es bei Wasser, Strom, Versicherung oder eben der Bank. Zusammengenommen lohnt sich dies.
 
Xyn schrieb:
Wieso hast du nicht das Paket abgelehnt? Oder hat man dir das Paket auch noch aufgezwungen?

Kam als Briefsendung.

Habe denen eine Email geschrieben, können mich anrufen bin zurzeit nicht im Ort meiner Volksbank, gibt ja hunderte Volksbanken, wenn du aus deinem Zuständigkeitsbereich raus bist hast du Pech gehabt.
 
Daran bemerkt man eine gute Bank oder eine schlechte Bank. Bei einer guten Bank ist das Konto kostenlos und enthält auch keine versteckten Kosten. Eine schlechte Bank verlangt Geld für eine normale Servicefunktion.

Mal ganz abgesehen von dem restlichen Schrieb ist diese Aussage sehr unglücklich formuliert. Ein Leistung kann nicht ausschließlich vom Kostenfaktor als "Gut" oder "Schlecht" eingestuft werden.

Topic:

Bring das Ding zurück und kündige das Konto, wenn du es eh nicht nutzt.
 
Die 10 EUR ist er jetzt trotzdem schon los.
Da das smartoptic TAN Verfahren als neuer Sicherheitsstandard ausgegeben wird seh ich schwarz.. ich würde das KTO auch kündigen
 
Ich habs umsonst bekommen. Wenn man will, geht das schon. Im übrigen kann man nicht einfach so die 10,- Euro abbuchen. Daher würde die Bank anrufen und fragen wie die das haben wollen Unfrei oder auf ihre Kosten? ;)
 
Niyu schrieb:
Daran bemerkt man eine gute Bank oder eine schlechte Bank. Bei einer guten Bank ist das Konto kostenlos und enthält auch keine versteckten Kosten. Eine schlechte Bank verlangt Geld für eine normale Servicefunktion.

ich will dir nicht zu nahe treten, aber die banken, die dir kostenlose konten zur verfügung stellen holen sich das anderweitig wieder.. sms kosten beim onlinebanking, hohe überweisungskosten oder schlechte verzinsungen ;-) ganz zu schweigen vom service selber.. muss ja jeder wissen ob ihm der service egal ist.
 
ich will dir nicht zu nahe treten, aber die banken, die dir kostenlose konten zur verfügung stellen holen sich das anderweitig wieder.. sms kosten beim onlinebanking, hohe überweisungskosten oder schlechte verzinsungen ;-)

Man kann schon resoluter Rosinenpicker sein, auf Dauer wird das aber anstrengend und bringt nur Peanuts im Vergleich zum normalen preisbewussten Verbraucher.

Ja, Peanuts sind relativ. Für den einen sind 2 Euro pro Monat mehr, für den anderen weniger.
 
smuper schrieb:
Mal ganz abgesehen von dem restlichen Schrieb ist diese Aussage sehr unglücklich formuliert. Ein Leistung kann nicht ausschließlich vom Kostenfaktor als "Gut" oder "Schlecht" eingestuft werden.

FaVo1 schrieb:
ich will dir nicht zu nahe treten, aber die banken, die dir kostenlose konten zur verfügung stellen holen sich das anderweitig wieder.. sms kosten beim onlinebanking, hohe überweisungskosten oder schlechte verzinsungen ;-) ganz zu schweigen vom service selber.. muss ja jeder wissen ob ihm der service egal ist.

Lesen hilft.
Ich sagte unter anderem auch: „Wenn ich die gleiche Leistung wo anders günstiger bekomme – dann wechsel ich.“

Ich weiß ja nicht bei welchen Banken ihr seid, aber meine kostet null. SMS-Tans sind ebenso kostenlos. Der Service ist unkompliziert. Wenn ich heute ein neues Konto eröffnen würde, dann wäre ich vermutlich bei der DKB Cash – da bekommt man 0,5 % Zinsen auf sein Guthaben und kann mit der kostenlosen Kreditkarte die man bekommt weltweit an jedem Bankautomaten Geld abheben – auch kostenlos. Mit der EC Karte kann man ganz normal an der Supermarktkasse zahlen.

Ich habe da ein Tagesgeldkonto und bin zufrieden.

Rosinen sind Rosinen. Hier sind es 2 Euro beim Strom sind es 10 beim Wasser 3 und bei der Versicherung 7 - schon sind es 22 Euro. Das sind im Jahr mehr als EUR 250. Dabei sind es fiktive zahlen. Meiner Erfahrung nach liegt die Ersparnis eher bei EUR 500+ per anno.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben