Vom kabelgebunden zu WLAN

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

N.o.L.i.m.i.t.

Lieutenant
Registriert
Jan. 2005
Beiträge
514
Hallo mal wieder
ich habe bisher nur kabelgebundenes DSL im Haus. Also der NTBA, Splitter, DSL-Modem und ein Router - dann die diversen Rechner

Welche Geräte brauche ich zum Umstellen auf WLAN ?
Kann ich einfach den Kabelrouter hinter dem DSL-Modem durch einen WLAN-Router ersetzen
oder noch einfacher, kann ich einen WLAN-Router in den vorhandenen Router einstöpseln?

Egal wie, welcher WLAN-Router ist zu empfehlen?

Danke
Friedhelm
 
ich empfehle Dir KEINEN da das ein schlechter Tausch ist!

Wenn es aber sein muss dann ne Fritzbox mit WLAN als ersatz für deinen Router
 
Jo kannst beide Varianten machen (also entweder modem -> wlan Router -> Rest; Modem -> router -> Wlan Router -> Rest) Beim zweiten hast du dann Redundanz und du musst bei einem das DHCP ausschalten und hast dann nen teuren Switch ;)

Über die Probleme mit Wlan bist du dir aber bewusst? Wenn Kabel geht würde ich es immer vorziehen.
 
Ich würde den Wlan Router entweder dazu schalten oder den alten ersetzen, und das Wlan aber nur bei den Geräten einsetzen, bei denen es wirklich nötig ist. Außerdem solltest Du Dir gedanken darüber machen ob das Wlan vlt. ein eigenes netz sein sollte, welches zwar internetzugang hat, aber keinen zugriff ins normale lan. Oder Du richtest Dir ein zweites Gast Wlan ein. gibt viele möglichkeiten, aber Kabel ist immer vozuziehen, da schließ ich mich den vorpostern an
 
warum will der auf wlan umstellen wenn er kabel hat?! *kopfschüttel* ... ansonsten kannste ja auch über ein WLAN-Modem nachdenken - dann hast nur 1 gerät :) ansonsten halt wie bereits gesagt wurde auf die DHCP-Einstellungen achten, sonst gibts konflikte im netzwerk ;)
 
den Router gegen nen WLAn Router tauschen, keine 2 Router nutzen -> das gibt nur probleme!
die PCs brauchen natürlich auch WLAN (USB Stick / PCI(e) Karte)
jüngere Notebooks haben i.d.R. WLAN integriert

WLAN ist mist, störanfällig und unzuverlässig - zum surfen iO, zum Zocken nicht zu gebrauchen

wenns irgendwie geht besser per LAN arbeiten!
 
surfen geht noch, aber zocken is kacke...
wenn man nichtmal mit wlan surfen könnte wärs ja komplett sinnfrei :D
 
Am besten den Router gegen einen W-LAN Router tauschen.
Heir gibts ne Bestenliste: http://www.chip.de/bestenlisten/Bestenliste-WLAN-Router--index/index/id/639/

Alternativ kannst auf eine WLAN Basisstation an den Router hängen, find ich aber nicht optimal weil:
- 2 Geräte statt einem (Stromverbrauch)
- komplizierter zu konfigurieren (wie erwähnt darf nur eines der beiden Geräte den DHCP Server spielen)

Vor dem Tausch die Zugangsdaten vom alten Router aufschreiben und dann in den neuen übernehmen.
Wegen Sicherheit auf jeden Fall das WLAN Verschlüsseln (optimal WPA2).
Wenn alle PCs / Laptops im WLAN drin sind , am besten noch den Mac-Adressfilter aktivieren. Dann wird unbekannten PCs der Zugang zum WLAN generell verweigert, was die Sache noch etwas sicherer macht.
 
ich hatte selbst wlan... gut erkannt: ich habe "hatte" geschrieben... tut mit leid, dass ich meine erfahrungen von vor 3 jahren nicht protokolliert habe, nur um diese am 25.05.2010 um 16:47 auf CB zu präsentieren, aber ich war absolut unzufrieden mit wlan... ständig ging die verbindung flöten, obwohl es nichtmal 10m waren, und es durch keine wände ging... das habe ich damals auf wunsch meiner eltern anschaffen sollen, weil Sie das kabel im flur nichtmehr sehen wollten... ca. ein halbes jahr später lag wieder das kabel :) jetzt hab ich mir ein 20m kabel gegönnt, und habs an die decke (haben so ne uralten, hässliche holzvertäfelung) geklebt...
 
hast du neueres modell und wlan-standard? weil wie gesagt, bei mir sinds schon 3 jahre her^^ das war ein D-Link router, incl. WLAN USB Stick ... war damals so n set
 
Zum Surfen mit dem Laptop ist WLAN ja wohl offensichtlich zehn mal besser als ein LAN. Wer will denn schon dauernd ne Strippe zum Sofa oder Bett legen, wo dann Frau/Kinder alle 3 Minuten drüberstolpern.

Ich hab WLAN jetzt schon in der dritten Wohnung und damit überhaupt keine Probleme. Keine Verbindungsabbrüche, keine dünnen Bandbreiten.

Wenns nicht funzt, dann einfach nur weil...
- Router falsch aufgestellt (er muß halt möglichst weit oben sein und weg von anderen Elektrogeräten)
- Falsch konfiguriert (man sendet z.B. auf einem Kanal der schon von 5 anderen WLANs in der Nachbarschaft belegt ist)
- Zu dicke Wände oder zu viel Stahl zwischen Sender und Empfänger
 
also wenn du nicht unbedingt viel perfomance im haus brauchst zb nen backup server der ständig mit gbit voll gepumpt wird kannst ruhig zu wlan wechseln. als quick and dirty methode nimmste dir ne neue fritzbox die kann dann eigentlich alles bei dir ersetzen seis modem router evtl sogar deine vorhandenen dect stationen (telefon) oder du behälst dein jetziges equipment bei und erweiterst es einfach durch nen wlan router stellt auch keine probleme dar wenn mans ordentlich einstellt (z.b. dhcp nur auf einem gerät an). alles halb so wild und nur nicht beeinflussen lassen von dem gerede über schlechte pings und verbindungsabbrüche das ist in der heutigen zeit nicht mehr relevant ... ich zb hatte eine zeitlang kabelinet also keine zwangstrennung keine ipwechsel etc damit hab ich einen irc bnc betrieben der knapp 8 monate durchgehend online war ohne auch nur einen reconnect und ja das über wlan.
 
OK, die vielen Antworten haben mich wieder auf Boden zurückgebracht - ich bleibe beim Kabel
braucht keine Verschlüsselung
Danke für alle Meinungen

BTW, ich surfe nur im Netz, Email - zocken ist nich
 
Digital_D99 schrieb:
WLAN ist mist, störanfällig und unzuverlässig - zum surfen iO, zum Zocken nicht zu gebrauchen

@Olunixus & Digital_D99

Ich habe einen Ping von 10 und mein Datendurchsatz liegt bei 10 mb die sekunde...

Meine Leitung bricht nie ein, obwohl mein Router 2 Stockwerke unter mir steht, hört auf so einen Bullshit zu erzählen.
Nur weil es bei euch so war,muss dieses "Problem" nicht bei jedem auftauchen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Vilmar schrieb:
... hört auf so einen Bullshit zu erzählen.
Nur weil es bei euch so war,muss dieses "Problem" nicht bei jedem auftauchen....

Es ist kein Bullshit! Es ist bei entsprechenden Leuten tatsächlich passiert! Drum entspricht dies der Wahrheit. WLAN generell ist ja ok und funktioniert auch meistens problemlos aber eben und das ist Fakt nicht so problemlos und fehlerfrei wie ein Kabel.

Letzten Endes muss jeder selbst wissen was er brauch. Ich für meinen Teil will auf mein Kabelgebundenes Giga Lan nicht mer verzichten nutze aber für PSP, iPod touch und meinem Laptop auch WLAN.
Ich bin der Einzige im Funkbereich, der den Kanal benutzt und trotzdem hab ich gelegendlich Aussetzer mit WLAN! nichts dramatisches aber sowas passiert mir mit Kabel eben nicht!
 
Klar ist ein Kabel immer besser, aber die Wlan Technik wird auch immer besser.
Und mit dem heutigen N-Draft Standard, sollte es noch weniger Probleme geben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben