vom kauf zurücktreten

pizza

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
399
hi

ich habe mir bei bbsstore.com diverse produkte [zum glück] per nachnahme bestellt.
ich habe per mail von anfang an darauf hingewiesen dass ich auf die sachen angewiesen bin und mir eine schnelle lieferung wichitig wäre.
meine mails werden jedoch meist nicht beantwortet und wenn dann nur teilweise.
ich warte jetzt jedenfalls seit dem 26. märz auf den ausgang der ware.
meine frage wäre ob es möglich ist die bestellung zurückzuziehen und wie ?
muss ich denen vllt eine frist setzen oder ist es nicht möglich von dem kauf zurückzutreten?

gruß

pizza
 

darklord_pz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
286
also am besten rufe mal da an oder schreibt direct einen email das du die bestellung absagst. du wirds dich wundern wie schnell Sie auf diesen email antworten würden. ;)
:freaky:
 

Tea&Fruit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
Wenn du da gar keinen erreichst, ist es auch egal, weil wenn die die Ware irgendwann nochmal losschicken kannst du ja einfach die Annahme verweigern. Also bei so unseriösen Anbietern würde ich einfach drauf sch****en, kann dir doch egal sein ob die dann noch was losschicken oder nicht. Internetkauf = 14 Tage Rückgaberecht ;)

Und wenn die bei irgendeiner Preissuchmaschine gelistet sind, vergiss nicht dieses schlechte Verhalten gegenüber Kunden öffentlich zu machen, indem du eine Bewertung schreibst und dein Problem darstellst. Nur so kann man diese ganze Menschen, die keine Ahnung haben was Service bedeutet, effektiv bekämpfen. :evillol:

@ Nenrik

Er hat noch gar nichts bezahlt, da er ja per Nachnahme gezahlt hat.

Aber das mit dem Rückgaberecht ist auch ganz egal, du musst die Ware ja nicht mal annehmen, das kostet dich keinen müden Cent.
 
Zuletzt bearbeitet:

nenrik

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.706
wenn die wahre nicht verfuegbar war und das auch in der produktbeschreibung stand, dann geht das schon in ordnung wenn die wahre noch nicht da/losgeschickt ist. das muss nicht zwangslaeufig auf einen schlechten shop hindeuten und eine schlechte bewertung rechtfertigen!!

vom kauf zuruecktreten geht ganz einfach, wie oben schon beschrieben wurde. einfach eine email schicken mit dem ruecktritt. das mit dem 14 tage rueckgabe ist so eine sache. zumal du porto fuer den versand und die nachnahme gezahlt hast. bis zu einem bestimmten betrag musst du auch noch die postgebuehren fuer den rueckversand zahlen. auch innerhalb dieser 14 tage! d.h. du kannst gut und gerne auf 15€ sitzen bleiben.

am besten vorher zuruecktreten, oder die annahme verweigern. (sag auch deinen mitbewohnern bescheid!!)

greetz nenrik
 

pizza

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
399
jo da haette ich eigentlich auch selbst drauf kommen können das paket einfach nicht anzunehmen :p
einfach eine mail zu schicken dass man vom kauf zurücktritt würde schon reichen?
aber seriös ist das nicht wie die mit ihren kunden umgehen.
mit meinem fall will ich euch gar nicht weiter nerven.
das ist mir jetzt eigentlich auch ziemlich egal nur dass ich die benötigten sache natürlich immer noch nicht da habe.
aber was diesen shop betrifft bin ich nicht der einzige der probleme hatte.
hätte ich per vorkasse bestellt wär das unter garantie ein drama geworden :p

grüße und vielen dank Euch

@Tea&Fruit - ich gratuliere Dir zu Deinem Musikgeschmack ;)
 

nenrik

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.706
klar reicht eine mail um vom kauf zurueckzutreten. die werden sicher nicht riskieren wollen, dass du es letztendlich nicht annimmst, und dass sie dann auf den kosten fuer den versand sitzen bleiben... einfach ne mail :)

.n


p.s.: du nervst doch nicht :n8:
 

powerhawk

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.014
Willkommen im Club!

Hab mal einen Rechner bestellt mit "Radeon 9600", dann kam die Versandmeldung mit "Radeon 9600 LE". Den Shop drauf hingewiesen - "Is ja eh dasselbe" (halbe Leistung und halb so teuer...).

Daraufhin nicht angenommen. Gestern kam die Mahnung über die Versand-Gebühren. Das Ganze liegt jetzt beim Anwalt. Ich weiß, wg. EUR 24,50.- einen Anwalt zu beschäftigen, ist lächerlich. Leider verlegen sich immer mehr Shops auf solche Betrügereien. Und ich seh nicht ein, warum ich dafür bezahlen soll.

Ach ja, der Händler ist http://www.peluga.at/, alle "Gespräche" erfolgten schriftlich und sind jederzeit vorzeigbar.
 

pizza

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
399
hhmmm

zu meinem erstaunen habe ich gestern eine eine ware versendet - mail bekommen.

dass ich auf die ware verzichten möchte habe ich letztendlich nicht klar ausgedrückt

bei der ignoranz des besagten online shops und der zeit die schon seit bestellung vergangen war hatte ich auch nicht mehr damit gerechnet dass die die bestellung ernst genommen haben

nun werde ich wohl wenn ich die ware nicht annehmen sollte auch mit einer versandmahnung rechnen müssen - stimmts ? :p

die pointe dabei aber kommt noch - laut bestellinformationen haben sie einen falschen artikel im paket und ein wichtiger artikel fehlt.

ich würde das paket auf jeden fall ablehnen aber auf nervige mahnungen wegen dem versand habe ich auch keine lust :rolleyes:
 

ace_35

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
469
Wenn falsche Artikel geliefert werden und das aus der Versandmail schon ersichtlich ist muß du das Paket nicht annehmen, und die Portokosten natürlich auch nicht zahlen.
Die Kosten bleiben beim Händler der falsche Ware liefert.

Ebenso so ist es mit einer Teillieferung. Nur wenn du ausdrücklich einer Teillieferung zugestimmt hast können zusätzliche Portokosten berechnet werden.
Darauf muß aber bereits bei der Bestellung hingewiesen werden.

Ich würde schriftlich vom Kaufvertrag zurücktreten und als Begründung die lange Lieferzeit und die Falschlieferung anführen. Soweit mir bekannt ist hat der Mailversand noch keine
rechtlich Gültigkeit. Also schriftlich und als Einschreiben mit Rückschein.

Hört sich vielleicht heftig an, dient aber deiner Sicherheit
und spart dir später Ärger.
 
Top