Warenaustausch - Treuhandservice

MrMorgan

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.681
Moin,

wenn jetzt 2 Personen Ware austauschen wollen, gibt es da einen Treuhand Service die das irgendwie bewerkstelligen?

Ich hab bisher beim Googeln nur die Variante gefunden, das einer Geld bezahlt und der andere Ware verschickt (und das Geld ausbezahlt wird, sobald die Ware beim Käufer sauber angekommen ist).

Wie kann ich es aber am Sichersten machen, wenn beide Personen Ware versenden würden?

Hat sowas schonmal wer gemacht? Wenn ja wie?

Danke.
 

MrMorgan

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.681
Nachnahme ohne Geltwert??

Die Frage bezieht sich darauf, wenn 2 Personen Ware zur gleichen Zeit wegschicken sollten bzw. um Sicherzustellen das auch beide Parteien das tun was sie sollen.
 

LadykillerTHG

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.031
ah warenaustausch das war oben nicht zu entnehmen, dann bleibt noch die packstation aber da weiss keiner was drin ist . bei Nachnahme kann man nachschauen und dnan bezahlen.
 

DDM_Reaper20

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
915
@ LadyKiller THG

Nichts fuer ungut, aber den Postzusteller moechte ich sehen, der dich ZUERST auspacken und DANN bezahlen laesst. Der hat entweder keine Ahnung, was die Richtlinien von DHL angehen, oder er moechte dringend Aerger mit seinen Vorgesetzten. Ich habe immer erst zahlen muessen und dann die Ware bekommen.
 

Zensai

Boba Fett
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
9.348
Korrekt,. Nachnahme beweist nur, DASS etwas angekommen ist. In dem Paket könnte auch einfach ein Ziegelstein sein. DHL etc sind nur dafür zuständig, dass das Paket bei dir ankommt, was da drin ist, ist primär erstmal egal.
 

MrMorgan

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.681
naja deshalb gehts mir hier ja nicht um nachnahme oder ähnliches ;)

Die Frage war ob es einen Treuhandservice gibt der praktisch 2 Warensendungen (Von Person A und B) bekommt, diese prüft und erst wenn beide Parteien das zugesagte Gut geschickt haben diese jeweils an den anderen Empfänger weiterleitet, sozusagen um zu verhindern das einer der Vertragsparteien seiner Pflicht nicht nachkommt (sprich gleichzeitiger Versand ist abgemacht, ich schicke meine Ware los aber Person B tut nichts)
 

_killy_

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.708
Am Ende kostet ein solcher Dienst mehr als eine Autofahrt zu der entsprechenden Person. Hier musst du dir überlegen, ob der Warenwert den Mehraufwand rechtfertigt.

Wenn wirklich so hohes Misstrauen herscht -> Kopie des Ausweises und nur an die dortige Adresse und Person die Ware versenden - gleichzeitig natürlich auch die eigene Personalausweiskopie anbieten.

Ansonsten -> ist dir das Risiko zu hoch, dann lass es lieber sein.
 

DDM_Reaper20

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
915
Bei 1800 Ocken würde ich mir schon mal überlegen, ob ich nicht die 600km einfache Fahrt abreiße.

Selbst wenn du ein Auto dein Eigen nennst, das, sangwerma, 8L pro 100 km braucht --> hin und zurück also 1200 km, = 12*8= 96 Literchen. Legen wir mal einen Spritpreis von 1 Öre 60 zu Grunde, macht summa summarum 153,60 an Benzingeld. Das auch nur, wenn du so ein Auto hast. Geht ja auch deutlich günstiger.

Selbst in dem Falle von 8L/100km sind das gerade mal 9% vom Warenwert, und dann kannst du den Ramsch vor Ort prüfen & einpacken.

Ehrlich, bei so einem Wert würde ich ernsthaft drüber nachdenken. Zumindest mal spaßenshalber anbieten. Wenn dann abgelehnt wird, würde ich's an deiner Stelle ganz lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.281
was spricht dagegen, dass ganze ganz altmodisch mit Geld zu regeln?

jeder überweißt an einen Treuhandservice seiner wahl 1500€
sobald beide den Geldeingang bekommen haben, wird die Ware losgeschickt.

was kostet so ein Treuhandservice überhaupt?
 

DDM_Reaper20

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
915
killray hat es doch schon gesagt. In der Mitte treffen. Waeren dann pro Nase 600km. Wenn wir deine Rechnung nehmen, 150 Ocken pro Person. Immer noch weniger als 10% vom Warenwert.

Aber, deine Entscheidung. Solltest aber ganz genau anschauen, was das fuer ein Treuhandservice ist. 1% klingt fuer mich ja nach arisch wenisch, aber -- deine Kohle, deine Verantwortung.
 

_killy_

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.708
Das "Goddie" bei der direkten Abholung ist ja auch, dass du den Zustand/Funktionsfähigkeit der Ware prüfen kannst. Bei einem Treuhandservice wird nur der Eingang bestätigt.
 
Top