Warenrückgabe nach 2 mal reparatur versuch möglich?

matrixpro

Cadet 3rd Year
Registriert
Aug. 2008
Beiträge
49
Hallo, ich versuche mal in kurzform die geschichte zu erklären.-


Also vor ein paar monaten war mein Laptop in Reparatur beim Verkäufer ( Garantie ) der fehler war das der Obere linke lautsprecher krazt und das schon bei halber lautstärke.

Nachdem der Laptop dann wiederkam krazte der lautsprecher immernoch und in dem Brief der beim Laptop bei gelegt war stand das man den Laptop halt nicht mit voller lautstärke nutzen sollte, da grade bei Basslastiger musik es zu so einen probelm kommen kann.......

Ich habe mich darauf hin extrem per mail beim support beschwert, es gingen ein paar mail hin und her, im grunde ging es darum das ich mit den leistungen die der Hersteller ( verkäufer ) gebracht hat nicht zufrieden war, da der Verkäufer aber nicht einsichtig war habe ich dann den mail kontakt nicht weiter geführt da ich mir verarscht vorkam.

Letzt woche Mittwoch bekamm ich dann einen anruf von Verkäufer, im grunde hat er mir dann gesagt das eine rückgabe erst nach 2malieger nicht erfolgreichen reparatur erfolgt ( 2 mal der gleiche fehler )

Und das ich ihnen die Möglichkeit geben müste das noch mal zu versuchen. Darauf hin habe ich dann einen abholtermin am donnerstag ( also gelich am nächsten tag=)veranlasst.

Und schon am samstag war der laptop dann schon wieder bei mir.

Das probelm nun ist, das der gleiche lautsprecher immer noch am kratzen ist und dazu gekommen ist noch das nun auch die Tastatur nicht mehr geht, heist ich kann den Laptop nicht nutzen, werder buchstaben, F-Tasten noch das Zahlenfeld geht..

Nun bin ich dabei eine mail zu schreiben in dem ich auf die rückgabe der ware bestehe da nach 2 maliger raparatur keine Verbesserung eingetroffen ist.

Der Kollege der mich angerufen hatte, meinte noch, das es normal ist das lautsprecher knaksen, weil jeder verstärker ab einem bestimmten Pegl sowas macht.

Das weis ich nun ja auch, 1 Trit dieser Effeckt dann ja nur auf wenn ich auf volle pulle habe, und 2tens, müsten dann alle Boxen den gelichen fehler haben ( denke ich doch mal )

Meine frage nun ist, bin ich nun auf der Rechtlichen seite dazu berechtig die ware zurück zu geben und das geld wieder zu verlangen ( eventuell mit abzüglicher benutzungsgebühr )

ich habe die in meiner mail bis jetzt geschrieben

Zitat:
Hallo, der Laptop war erstaunlich schnell wieder hier schon am Sa. 09.08.2008, also schnell ging es wirklich, Aber der Oberlinke lautsprecher krazt genauso wie vor der 2ten!!! Reparatur, und jetzt geht auch die tastatur nicht mehr, man kann keine eingaben machen, werder Buchstaben noch auf dem Zahlenfeld nur die Tasten für das einschalten des Laptops gehen!

Sie können mir nicht sagen das die nun immer noch normal ist, auch wenn es bei Verstärkern ab einer bestimmten lautstärke zu verzerrungen kommt, diese Hören sich 1. anders an und 2 wären dann alle lautsprecher bestroffen und nicht nur der eine.

Da dies nun schon die 2te Reparatur von ihnen war möchte ich nun die ware zurückgeben, da sie nun 2 mal die möglichkeit hatten den Fehler zu beheben, ansonsten werde ich ein gutachten machen lassen und die sache an meinen anwalt abgeben, auf die möglichkeit würde ich aber gern verzichten.

Bitte geben sie mir eine atwort wie wir nun weiter machen wollen
oder wie sollte man das formulieren? hat einer noch ne idee= oder bin ich vollkommen auf dem Holzweg? THX für jeden tipp. cu
 
Hallo,
deine Fragen kann ich dir leider nicht beantworten. Aus eigener Erfahrung kann ich dir jedoch mitteilen, dass eine Rückgabe immer mit einem Kampf verbunden ist. Vielleicht gibt es hier aber andere User, die da mehr Licht ins Dunkeln bringen können.
Der Grund warum ich dennoch schreibe ist dein bereits verfasstes Schreiben und bei dem gilt zu sagen: so kannst du das keinesfalls abschicken. Der Text strotzt nur so vor Rechtschreibfehlern und ungeschickten Ausdrucksweisen. Überarbeite das unbedingt. Auch ist die Anrede mit "Hallo" nicht ganz passend - du redest immerhin nicht mit einem Kumpel oder Bekannten. Das solltest du wirklich nochmal überfliegen.

Beste Grüße,
aero
 
Zuletzt bearbeitet:
Laut BGB gilt "Eine Nachbesserung gilt nach dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen". Daher hat der Verkäufer nach den §§ 323 und 326 das Recht auf Rücktritt. Ich würde den Verkäufer darauf hinweisen und ihm eine Frist setzen. Mit dem Anwalt würde ich aber nicht gleich drohen und wegen der Rechtschreibung solltest Du jemanden nochmal über den Text schauen lassen. Sonst kann man das echt nicht ernst nehmen. ;)
 
hym habe den text noch mal überarbeitet und schaut nun so aus, was meint ihr?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Da ich meinen Laptop nun schon das zweite Mal bei ihnen zur Reparatur hatte mit dem gleichen Fehler und es zu keiner Verbesserung kam, bestehe ich nun auf die Warenrückgabe wonach ich laut §§ 323 und 326 das Recht habe. Und auch sie haben mir gesagt dass ich erst das Recht auf eine Rückgabe habe, nachdem sie zwei Mal die Möglichkeit hatten den Fehler zu beheben. Zu den nun 2-mal nicht behoben Fehler ist nun noch hinzu gekommen das auch die Tastatur nicht mehr geht. Ich kann keine Eingabe über die Tastatur machen, weder auf dem Zahlenfeld noch sonst eine Taste geht.
Ich möchte nun von ihnen entweder das Geld zurück haben, einen Umtausch des gleichen Gerätes oder ein Vergleichbaren Ersatz bekommen.


Mit freundlichem Grus.........
 
Immer noch die Rechtschreibung, z.b.:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

Da "

das da wird klein geschrieben (glaube ich ^^)

"habe. Und" so kann man keinen Satz beginnen.

"Fehler zu beheben. Zu den nun " allgemein mehr Kommas setzten oder die Sätze vollständig abschließen.


Nur um mal ein paar sachen zu nennen, am besten den ganzen Text nochmal neu formulieren und auf Rechtschreibfehler prüfen.
 
Zurück
Oben