Website Tool gesucht.

Johannes2002

Banned
Registriert
Mai 2020
Beiträge
1.685
Hallo guten Tag, ich werde demnächst eine Online Shop eröffnen und wollte mal fragen welches Software ihr mir da empfehlen könntet. Ich habe in meinem Kopf WooCommerce, weil wir unser Website im Wordpress erstellt haben. Und wie lange dauert es einen Online Shop überhaupt zu öffnen? Da kommen ja noch SEO dazu. Ich wäre für antworten dankbar. https://www.goclean-gmbh.de/ habe schon mal diese Website erstellt vor ein paar Monaten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Woocomernce ist ein Wordpress Plugin. Nach dessen installation musst du dich registrieren und schauen, welches der Pakete deinen Anforderungen genügt.

Eine weitere Sehr stressfreie Möglichkeit wäre einen account bei shopify zu eröffnen.

Egal ob shopify oder wordpress, das eröffnen eines Onlineshops dauert ca 10 Minuten. Der Aufwand ist, die Produkte einzutragen.
Bei Wordpress bist du etwas flexibler und musst dir halt nur ein hübsches, kommerziell verwendbares, Template aussuchen und das Woocomernce Plugin installieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Makso und Johannes2002
Zu allgemein formuliert. Kommt auf die Komplexität an.
Im deutschsprachigen Raum kann ich für wenig komplexe und komplexe Shops Shopware empfehlen. In der Grundfunktion und kostenlosen Plugins kommt man hier schon sehr weit.

Ansonsten mal lesen: https://www.steireif.com/blog/e-commerce-shopsysteme-kostenlos/
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: BLACKDIAMONT und Johannes2002
Habe vergessen zu erwähnen, wir haben über 6000 artikel im system. Und das wollen wir von JTL WAWI ins Webshop übertragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
zivilist schrieb:
Zu allgemein formuliert. Kommt auf die Komplexität an.

That. Zuerst solltest du dir überlegen, wie viel Arbeit du dir mit Rechnungserstellung und Payment Processing machen willst und wie du das auslagern willst. Mit shopify und woocommerce bspw. wird dir das komplett abgenommen, bei vielen der von @zivilist verlinkten tools, wie magento, liegt das komplett bei dir.

Aktuell ist die anforderung: Ich brauche einen shop - Da ergibt ebay vielleicht Sinn bevor man groß wird?
 
Wie immer wäre es ersteinmal sinnvoll aufzuschreiben welche Funktionen gewünscht sind. Genauso wie du aufschreiben solltest wie der Prozess für dich und deine Kunden aussehen sollten. Gleichzeitig solltest du dir überlegen welche Zahlungsdienstleister du nutzen willst und ganz nebenbei sollte irgendwer dafür sorgen dass der Shop Handelsrecht, Datenschutzrecht etc. pp. einhält.

JTL Wawi, wieso dann nicht gleich deren Shop?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Johannes2002 und madmax2010
Johannes2002 schrieb:
Habe vergessen zu erwähnen, wir haben über 6000 artikel im system. Und das wollen von JTL WAWI ins Webshop übertragen.
Kein Problem für Shopware. Im Shopware Forum habe ich auch JTL WaWi User schon gelesen. Hier gibt’s kostenlose Connectoren im Shopware Store.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Johannes2002
Danke euch, ich habe schon einige dinge auf geschrieben was wir machen wollen und schon mal ein konzept erstellt. Es wird dann doch Woocommerce sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Makso
Hi,

+1 für WooCommerce. Kenne beide hier angesprochenen Systeme, mit WordPress im Hintergrund ganz klar WooCommerce.

VG,
Mad
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Johannes2002
Falls ihr wordpress mit woocommerce selber betreiben wollt: ich sollte irgendwo vernünftige Dockerfiles und Helm Charts dafür liegen haben :) wobei letztere inzwischen von bitnami echt gut sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Johannes2002
GZ zum baldigen Onlineshop. Habt ihr euch voarb auf der rechtlichen Seite beraten lassen?
Da gibt es diverse Fallstricke zu beachten, sonst wird es teuer...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Johannes2002
OT: Ich weiss, klingt jetzt wie ein Pauker in der Schule: Aber wollt ihr die Schreibweise von WooCommerce nicht korrigieren? Im Eröffnungspost und in den ersten Antworten habe ich mehrfach "Woocomernce" gelesen. Ob das nun eine bekannte oder die CB-eigene Suchmaschine ist: Dieses Stichwort (bzw. die Posts) wird dann bei einer Suche mit dem korrekten Namen des Tools nicht gefunden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ReignInBlo0d und teufelernie
Allgeimein diverse Tippfehler korrigieren,
manche Überschriften zentrieren z.B. Unsere Werte, Unsere Zulieferer, Der Kontakt zu uns
Positionen der Überschriften bei "Unsere Werte" vereinheitlichen (evtl auch die Texte drunter)
 
Ich verstehe das Konzept nicht, bei dem Shops auf ihre Startseite "Gelaber" packen anstatt direkt die Möglichkeit Waren/Dienstleistungen zu bewerben/zu verkaufen. Um auf eure Umsatzquelle zu kommen muss "SHOP" geklickt werden welches in der 2. kleinsten Schriftgröße gefasst ist, grau hinterlegt wurde und nicht als Link erkennbar ist. Das Einzige was sich noch mehr versteckt sind die Produktkategorien (Sanitärreiniger, Glasreiniger) die nahezu komplett untergehen.

Zum "Gelaber"
„Sehr geehrte Damen und Herren, wir werden unser Website ausbauen, da durch werden einige Änderungen vorgenommen. Bitte haben sie Verständnis, dass noch keine Produkte existieren, diese Seiten dienen zur Zeit nur als Konzept. Sie können uns weiterhin Kontaktieren.“
1. Wieso steht das in Anführungszeichen? Ist das ein Zitat?
2. Die ersten zwei Sätze auf der Seite und ich komme auf vier Schreibfehler. Das mag nicht auf jeder potentielle Kunde so sehen, aber für mich spricht das nicht für eine Firma, wenn sie schon bei der Selbstdarstellung so nachlässig ist.
3. Das ist zu viel Text. Ein "Hier entsteht der Webshop von XXX" würde reichen. Wobei das auch schon Gefrickel ist. Unfertige Sachen sollte man nicht nach Außen geben (meine Meinung), unter anderem wegen:
  • Die Suchmaschinen indizieren die Seite gerade mit "INFO" als erste und damit wichtigste <h1> Überschrift und den darauf folgenden Textblock als Inhalt. Damit torpediert man das eigene SEO vor dem Start
  • Es wirkt wie Gefrickel. Beim Erstellen oder Neugestalten von Inhalten sollte man den neuen Inhalt etwas verstecken und erst zum Go-Live scharf schalten. Wenn neue Seiten trotzdem begutachtet werden sollte kann man sie ja unter https://neu.goclean-gmbh.de und einem HTTP Passwort verstecken.
Edit:
4. "wir werden unsere Website ausbauen" Das ist quasi das Ankündigen das ihr da mal etwas machen werdet, es jetzt also noch nicht tut und auch nicht angeben wollt wann ihr es aktiv angehen wollt. Das ist eine entsprechend unglückliche Formulierung..


Über Uns
Durch den ständigen und persönlichen Kontakt zu unseren Kunden, sowie einem soliden Know-How aus der Reinigungsdienstleistung sind wir, die go clean! GmbH, in der Lage unser Warensortiment stets nur mit qualitativ hochwertigen Produkten zu füllen. So gewährleisten wir, dass wir nur mit jenen Zulieferern arbeiten, die unseren und den Standards unserer Kunden entsprechen.
Seit 2001 decken wir Ihren Reinigungsbedarf in Stuttgart und Umgebung.

Unsere Werte
[....]
Mit gehen solche Selbstbeschreibungen ja auf den Zeiger. Das scheint der Firma sogar wichtiger zu sein als mir als Kunden direkt den Zugang zu Produkten/Dienstleistungen zu ermöglichen. Stattdessen wird mir angedroht, dass die Firma mit "ständigem und persönlichem" Kontakt auf die Nerven gehen will[1]. Ansonsten ist der ganze erste Satz zu komplex und holprig. Das meiner Meinung nach Wichtigste ist: "wir bieten geile Produkte an", aber genau das versteckt sich am Ende eines Satzes der über 3 Zeilen, 3 Kommas und 36 Worten. Zudem rächt es sich, dass der Firmenname ein Satzzeichen enthält. Damit steht mitten im Satz ein Ausrufezeichen was eigentlich ein Satzende anzeigt, dabei folgt ein "GmbH" was zum weiteren Stolpern führen kann[2].
Vorschlag:
Die goClean! GmbH bietet hochwertige Produkte für den Reinigungsbedarf. Zusammen mit ausgewählten Zulieferern und unserem KnowHow streben wir danach höchste Standards zu erfüllen.[...]
Kurze Sätze die jeweils einen Punkt klar herausstellen. Es bleibt aber Gelaber ohne unmittelbaren Mehrwert für den Kunden!

Ähnlich bei "Unsere Werte"
  • Qualität: Qualität versprechen aber keine ISO9001 Zertifizierung? Keine Darstellung was ihr genau macht um Qualität zu erreichen?
  • Transparenz versprechen aber nicht transparent kommunizieren was transparent gemacht wird?
  • Zufriedene Kunden: Als B2B Kunde war ich immer zufrieden wenn zugesicherte Lieferfristen eingehalten wurden und ich nicht den halben Tag am Telefon verbringen musste um mit zu "verbinden" ;)
  • Nachhaltigkeit, "Wir setzen in der heutigen Zeit[...]" das klingt danach als würdet ihr das tun um den Zeitgeist zu folgen weil ihr müsst und nicht aus eigener Überzeugung heraus. Und es werden wieder Dinge versprochen, ohne das nachvollziehbar ist was..


Unsere Zulieferer
Da ist eine riesige Grafik und dann lasst ihr eure Zulieferer Logos mit 1/10 der Größe unter der Grafik durchlaufen?
Ansatz: Grafik weg und dafür die Logos der wichtigsten Zulieferer direkt sichtbar (ohne Durchlauf!) anzeigen. Schreibt jeweils 2-3 Sätze zu den Zulieferern und vor allem den besonderen Eigenschaften der Produkte der Firmen. Das ganze mit einem Link versehen, sodass beim Klick auf den Link EUER Shop alle Produkte genau dieser Firma zeigt. Das wäre dann auch viel wichtiger als die Selbstbeweicherung von goClean?


Der Kontakt zu Uns
KISS-Prinzip würde besagen, dass die Überschrift einfach "Kontakt" lautet. Wenn Telefon, Email und Verkaufslager bei euch genutzt werden um Umsätze zu generieren sollte der Kram VIEL weiter nach oben.

Telefon: Welche Telefonzeiten gibt es denn?
Bei den Öffnungszeiten, sind das Telefonzeiten, hat da euer Büro offen oder gibt es ein Ladengeschäft?


So jetzt habe ich eure Startseite überstanden und frage mich, richtet ihr euch an B2C, B2B oder an Beide?


[1] Ich empfehle ja immer die eigenen Werbetexte auch unter der Annahme zu lesen, dass es jemand missverstehen will.
[2] Je nachdem welche Kundekreise man anstrebt sollte beachtet, dass etwa 20% aller Schulabgänger eine nur schwache Lesekompetenz haben und diese im Laufe des Lebens eher abnimmt. Entsprechend sollten solche Stolperstellen vermieden werden. Genauso wie lange, zusammengesetzte Worte wie "Warensortiment" wenn es "Sortiment" genauso gut darstellen kann.
[3]Ich würde vermeiden öffentlich Kunden als Kunden anzusprechen. Auf der Rechnung mag das in Ordnung gehen, ansonsten würde ich aber Formulierungen wählen, die weniger danach aussehen, dass man seine Profitquelle anspricht ;)
Ergänzung ()

Nachtrag: Versucht lieber mal goclean.de zu kaufen und nach Möglichkeit auch gocleangmbh.de
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: TorenAltair
Selbst wenn du deine Kontaktdaten am Ende der Seite hast, sollte das Impressum nicht fehlen, genauso wie eine Seite mit DSVGO. aber das wird dir deine Rechtsberatung schon sagen, wie du das zu gestalten hast. Am Besten so, daß man mit einem Klick von jeder Seite auf das Impressum und/oder die DSVGO zugreifen kann.
AGB solltest auch nicht vergessen.
Bei arcora hast du alles Wichtige ganz oben in einer Zeile, leider verschwindet die beim scrollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf der Seite ist ein Impressum und eine Datenschutzerklärung, die ist nur vom dämlichem Cookiebanner verdeckt. Impressum und Daschu zu verdecken ist "ungünstig".
Es stimmt aber, es fehlen wahrscheinlich Angaben, jenachdem ob B2B oder B2C wäre das nochmal ein größerer Batzen.
 
Zurück
Oben