Wechsel vom Coolermaster Silencio 550 auf Fractal Design Arc Midi R2 sinnvoll?

Ayson Currax

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
33
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mein Gehäuse zu wechseln sobald das neue Fractal Design Arc Midi R2 auf den Markt kommt.
Grund dafür ist unter anderem das ich mit der Kühlung meines Silencios nicht wirklich zufrieden bin. Vorne befindet sich ein 140er Noiseblocker sowie hinten ein 120er. auf der CPU(AMD FX-8150) sitzt ein Prolimatech Genesis mit ebenfalls 2 120er Noiseblocker Lüftern.
Im Idle trudeln sich die Temperaturen um die 40°C ein, unter Last gehen diese meist bis auf 56°C hoch (nach einer halben Stunde Prime95 63°C). Dies ist aber auch nur der Fall wenn ich die Gehäusetür vorne offen habe, ansonsten können die Temperaturen beim zocken auch gerne mal 5 bis 8°C drüber liegen.

Beim Fractal Design Arc Midi R2 hätte ich dann nicht nur die Möglichkeit Lüfter im Deckel zu montieren, sondern auch die Möglichkeit 140er statt 120er lüfter zu verwenden. Die Frage ist jetzt nur, würde sich das ganze wirklich lohnen? Zumal das Arc Midi R2 auch ein bisschen mehr Platz bietet.

würde mich mal interessieren was ihr dazu meint.
 
A

areku

Gast
Du weist aber, dass das ARC R2 nicht gedämmt ist, oder? Würde eher zum Define R4 greifen.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.775
Erstmal warten bis das teil verfügbar ist und dann Tests abwarten
 

Mursk

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.860
Bedenke aber, dass das Arc ein Staubsauger ohne Ende ist.
Die haben nicht umsonst das Mesh bei der R2 abnehmbar gemacht. ;)

Bei meinem Arc ist es so, das ich die komplette Front abnehmen muss zum Staub raus klopfen. Schon kurze Zeit später saugt der 140er wieder Staub an. Schön ist das sicherlich nicht. Ansonsten ist es ein feines Gehäuse, keine Frage.
Ergänzung ()

Du weist aber, dass das ARC R2 nicht gedämmt ist, oder? Würde eher zum Define R4 greifen.
Er will nen hohen Luftdurchsatz, da bringt die Dämmung nichts. Wenn Platz für min. 4 Lüfter sind, bringt eine gedämmte Seitenwand nichts bei so vielen Öffnungen.
 
A

areku

Gast
Es geht darum, dass das R4 beides kann...Vorne 2 x 140mm, hinten 1 x 140mm, unten 1x 140mm, oben 2 x 140mm. Also wenn das nicht reicht weis ich auch nicht weiter.
Und beim R4 sind an den Einlässen auch überall Staubfilter dran, sprich Vorne und Unten. Oben und Hinten sind offensichtlich und auch physikalisch gesehen als Auslässe angedacht..
 

Ayson Currax

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
33
Du weist aber, dass das ARC R2 nicht gedämmt ist, oder? Würde eher zum Define R4 greifen.
Das es nicht gedämmt ist ist mir bewusst. hatte mir als ich mir das gehäuse gekauft habe gedacht es wäre mal nen versuch wert, aber das war dann wohl doch nicht so ganz das Wahre im Bezug auf Belüftung, aber das ist ja sowieso ein Kompromiss den man eingehen muss, entweder leise oder gut belüftet. Denke aber mal das Sollte beim Arc R2 auch kein Problem sein wenn ich das gute Stück mit entsprechend leisen Lüftern bestücke.
Für mich ist im moment halt nur der Zweck verfehlt ne schicke fronttür zu haben die man sowieso auflassen muss wenn man nicht unbedingt nen Brutkasten haben möchte.
Der Gedanke mit dem Arc R2 reicht ja auch soweit das ich mir schon ein bisschen wegen dem Sommer gedanken mache, da bei mir unterm Dach gerne mal Sauna temperaturen entstehen können wenn den ganzen Tag die Sonne draufknallt. Ein weiterer Gedanke ist auch das ich mir wohl einen etwas größeren Tisch zulegen werden und der Rechner dann halt auf den Tisch kommt da ein vom Boden ansaugendes Netzteil auch nicht so viel bringt wenn der Rechner auf dem teppich steht. außerdem hat das R2 ja auch ein Seitenfenster, daher wäre es auch deshalb recht sinnvoll den rechner auf den Tisch zu stellen.

EDIT: Grade nochmal geschaut, das Define R4 wäre vielleicht auch noch ne überlegung wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mursk

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.860
Ich hab da keinen Unterschied gemerkt zwischen Arc und Define (XL) von der Lautstärke
 

Glenlivet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
433
Das Silencio ist wirklich nicht ideal für heiße Hardware. Aber deine Temperaturen wundern mich schon etwas. Ist die CPU übertaktet? Wie schnell drehen die Lüfter? Ist evl. zu viel/zu wenig WLP drauf?
Unter einem Genesis sollte die CPU nicht so heiß werden, unabhängig vom Gehäuse.

Zwecks Gehäuse würde ich eher in Richtung Fractal R4, evl. auch Nanoxia Deep Silence oder Antec P280 schauen. Zugegeben, ein P280 auf dem Tisch wirkt etwas, ähm, raumgreifend. ;)

Mit all denen lassen sich bessere Belüftungskonzepte realisieren, z.b. 2x 140mm Intake, 2x 140mm Outflow.

PS: Der Genesis möchte gerne auch 140mm Lüfter. Mit 120ern fühlt er sich unterdrückt und kann sich nicht selbst verwirklichen. ;)
 

Ayson Currax

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
33
CPU ist nicht übertaktet. den Turbo habe ich im Bios ausgeschaltet also geht sie nur auf maximal 3.6 ghz statt 3.9 bzw. 4.2 ghz wenn der turbo aktiviert wäre.
WLP habe ich einen etwa erbsengroßen kleks auf die CPU gemacht und dann den Genesis drauf. dabei hat sich die Paste dann durch den Anpressdruck verteilt. Liegt eventuell aber auch daran dass der gute mit 120mm lüftern statt 140mm lüfter läuft.
die Lüfter am Genesis drehen sich meines Wissens mit ihrer maximalen Leistung von 1.400 Umdrehungen.
Auch die Gehäuselüfter drehen auf maximaler Leistung da diese direkt am Netzteil angeschlossen sind.
Da das R4 auch eine front tür besitzt würde es mich mal interessieren ob dort auch dieses seltsame phenomen mit den temperaturunterschieden bei geöffneter und geschlossener tür besteht. Würde mich freuen wenn ein Besitzer dieses Gehäuses dazu mal Auskunft geben könnte. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Top