Welche Musik kennt ihr, die ihr als wahre Edelsteine bezeichnen würdet? Etwas ganz besonderes, herausragendes, wunderbares?

PC-Nutzer5423

Ensign
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
237
Ich bitte die Moderation, diese Thread zuzulassen!

Es gibt viel an toller Musik, und es gibt die wahren Edelsteine. Die "Glücksfälle", die strahlensten Sterne am Firmament, das wunderbarste, grossartigste und genialste an Musik, die es gibt auf Erden. 🎵🎵

Solche Künstler, Stücke, Aufnahmen suche ich. Es können auch Kreuzungen von Stilen oder Künstlern sein, aus allen Musikrichtungen und Epochen. Genialität hat viele Formen. Es kann auch rein elektronische Musik oder Filmmusik bzw. Musik aus Computerspielen sein. Wenn notwendig, kann auch ein ganzer Soundtrack gepostet werden mit Angabe, ab welcher Min. die entsprechende Musik gespielt wird.

Eben das ganz Besondere! Wenn ihr also zb auch eine solche besondere Musik kennt die irgendwann mal auf eine ganz besondere Weise aufgeführt, gespielt oder aufgenommen wurde, dann sind sie hier richtig! :)

Welch ein Schatz an Musik könnte jetzt hier durch diesen Thread entstehen ?!

Ich freue mich auf Eure Postings! :)

 

gimmix

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
583
Charles Mingus: The Black Saint and the Sinner Lady.
 

K-BV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
5.604
Die "Glücksfälle", die strahlensten Sterne am Firmament, das wunderbarste, grossartigste und genialste an Musik, die es gibt auf Erden. 🎵
Na ja, da fallen mir spontan "50" Werke ein, angefangen bei Händels Feuerwerksmusik bis in die Neuzeit.

Aber mal ein Stück, das vermutlich kein Mensch kennt und sich mir erst nach mehrfachem Hören, in seiner "Genialität" erschlossen hat. Dabei ist es nur eine Coverversion. Das Original ist schon einer meiner Topfavoriten des letzten Jahrhunderts. "The passenger" von Iggy Pop. Zufällig fiel mir ein Album mit lauter Coverversionen von Pophits einer mir völlig unbekannten jamaikanischen Altherren Band, namens "The Jolly Boys" in die Hände. Und dort findet sich eben jene Coverversion von "The passenger", die dem Stück noch zusätzlich eine einzigartige Intensität gibt, durch die Instrumentierung und die alte Reibeisenstimme.
 

PC-Nutzer5423

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
237
Na ja, da fallen mir spontan "50" Werke ein, angefangen bei Händels Feuerwerksmusik bis in die Neuzeit.
[....]
Aber mal ein Stück, das vermutlich kein Mensch kennt und sich mir erst nach mehrfachem Hören, in seiner "Genialität" erschlossen hat.
Ich kann das gut verstehen. Es ist ein interessantes Phänomen, dass jeder oft etwas anderes als sehr besonders oder sehr genial ansieht. Mir geht es zB wie Dir bei folgendem Video. Das Stück bzw. Thema ist eigentlich ursprünglich von Vivaldi für die Violine geschrieben als Violinkonzert und das Thema wurde dann nochmal von Bach aufgegriffen. Imho eines der schönsten Konzerte von Vivaldi. E.Power Biggs war ein Organist und wie es im Wiki steht: Aufnahmekünstler. Er besass ein Pedalcembalo, also ein gebautes Doppelcembalo, eines für den Part, der mit den Händen gespielt wird, und eines unten am Boden für die Füße, um Orgelwerke darauf spielen zu können. Dieses Instrument ist eigentlich unbezahlbar von seinem musikalischen Wert her, dh auch wie es klingt. Musikalisch einfach ein Traum. Ich finde solche Aufnahmen etwas ganz besonderes.

Aber ist eben sehr speziell und passt eigenltich jetzt nicht in die Rubrik dieses Threads:

 
Zuletzt bearbeitet:

Lord_Dragon

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.994
Bei dem Thema hat jeder seinen eigenen Musikgeschmack und jeder genannte Titel hier liegt im Auge des Betrachters (oder dem Fall Höhrers). Was der eine als absolutes Meisterwerk betitel ist für den nächsten kompletter Mist. Es ist also ein sehr schwieriges als auch schwammiges Thema.
 

Gee858eeG

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
230
Ich finde Runaway von Kanye West ziemlich genial.... Ist vom Text und der Melodie her einfach sehr interessant für mich
 

ImpactBlue

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
1.031
Ich gebe einfach mal meine Top 4 zum Besten, Reihenfolge nahezu beliebig:

  • ASP - Werben lief auf meiner Hochzeit als Auszugslied, schöner Schockmoment für viele :D und spricht das aus, was ich im Grunde jedem gönnen würde - in meiner Interpretation natürlich.
  • Faderhead - Horizonborn (orchestral) beschert mir immer Gänsehaut und berührt einen Teil von mir, wie kaum sonst etwas.
  • Faderhead - Escape Gravity empfinde ich als einen Ausdruck von Sehnsucht, quasi die Vorstufe zu Werben
  • Caravan Palace - Miracle sorgt einfach immer für gute Laune, Every Day is a Miracle - habe bewusst NICHT das Video verlinkt, Suche auf eigene Gefahr ;)

Wohingegen ich klassischer Musik kaum etwas abgewinnen kann, außer es kommt eine "moderne" Interpretation daher, die mich berührt.
Ein Fall hierfür wäre vermutlich Leszek Mozdzer (polnischer Jazzpianist) und dessen Jazz-Impressionen z.B. von Chopin die das ganze "entstauben".
Aber hier bin ich vermutlich aus meiner Zeit im Knaben-Kirchenchor negativ behaftet, da es irgendwann einfach keinen Spaß mehr gemacht hat und ich die beiden Sachen noch immer verbinde.

Ich finde es extrem erfreulich, dass es unterschiedlichste Arten von Musik und Geschmack gibt, sonst würden wir in ewig gleichem Brei versinken und ersticken, und es gibt wie ich finde nichts schlimmeres als Langeweile sowie Langweiligkeit.
 

PC-Nutzer5423

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
237
Wohingegen ich klassischer Musik kaum etwas abgewinnen kann, außer es kommt eine "moderne" Interpretation daher, die mich berührt.
Wie findest du sowas ? (nur um Deine Posting einzugehen (grins) )

Das ist der 3. Satz aus der Mondscheinklaviersonate von Beethoven: (auf der E-Gitarre)


Wobei aber die Version, die er vor ein paar Jahren noch online hatte auf Youtube, imho besser war, viel besser sogar.
 

K-BV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
5.604
Wohingegen ich klassischer Musik kaum etwas abgewinnen kann, außer es kommt eine "moderne" Interpretation daher, die mich berührt.
Dann hört dir Mal in Ruhe den 2. Satz des Violinenkonzert von Beethoven, am besten gespielt von Anne Sophie Mutter, an. Man kann sich dieser ruhigen, eindringlichen Schönheit von Tönen nicht entziehen, selbst als nicht-Liebhaber von Klassik. Das wird nie angestaubt sein. An aktuelle Pop-Hits wird sich in 100 oder 500 Jahren keiner mehr erinnern. Aber das, ist Musik und Vortrag in höchster Perfektion, der alle Sinne anspricht bei der du jeden einzelnen Ton mitfühlst. Auch noch in 500 Jahren.

Ich verlinke hier absichtlich nicht zu YT bei diesem Stück. Der normale Klang-Matsch dort, wird dem nicht gerecht. Aber wer mag...!
 

PC-Nutzer5423

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
237
Für mich eines der schönsten Stücke überhaupt:
Ja die beiden Stücke sind etwas besonders. Bist Du auch Klassikfan?


Hier ein paar Popstars der Klassik ;) Faszinierend, dass man auf einem Cembalo so schnell spielen kann, oder? Besonders schön der Lauf am Ende des 1. Satzes. Auch wenn er es imho insgesamt verhunzt hat, trotzdem eine schöne Aufnahme.

 

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.627
Nö ich bin kein ausgesprochener Klassikfan! Eigentlich eher Hardcore - Ozzy, Judas etc. Aber, ich weiss ein gutes Stück immer zu würdigen und gelegentlich darfs dann eben auch was klassisches sein.
 

ImpactBlue

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
1.031
@PC-Nutzer5423 zur E-Gitarre: ganz nett, aber zu technisch und (Achtung jetzt wird's esoterisch) zu wenig Herz.
Gerade bei Videos macht es einiges aus, wenn man die Begeisterung der Person sieht.
Beim ersten Video bei 3:00 Minuten in etwa liegt der Fokus auf der Harfenspielerin und dem Part kann ich durchaus was abgewinnen.
Auch die Querflötistin ist teils gut bei der Sache.

Zum zweiten Video: der Applaus ist wohlverdient, sie geht meiner Meinung in der Sache auf und das merkt man.

Es stellt sich bei mir aber nicht die Begeisterung ein, die das vermutlich verdient hätte.

@K-BV Was ich deinem Vorschlag zugute halten kann ist, dass bei der Aufnahme die ich aufgetan habe wirklich alle begeistert bei der Sache zu sein scheinen. Vermutlich ist es dann live oder mit entsprechendem audiophilen Equipment nett anzuhören (Klang-Matsch bei YT trifft es sehr gut) aber.. Streicher. puh. Ich kann mich dessen sehr wohl entziehen und spüre, zumindest in der mir im Moment möglichen Fassung nicht viel.
Mit dieser Meinung werde ich vermutlich nicht alleine bleiben, und wenn doch.. naja, hab ich meine "aktuellen" Pophits der letzten 50+ Jahre, von denen einige auch sehr langlebig sein werden ;)

Wobei ich mich grade frage, welches meiner verlinkten Lieder als vergessbar beliebig austauschbares Stück Pop zählt.. vermutlich Caravan Palace :D

Ich höre mir hier tatsächlich alle gelinkten Stücke an, denn wer weiß, evtl. springt der Funke irgendwo doch über.

Was ich auch einmal hörenswert finde, obwohl etwas zu E-Gitarrenlastig ist Jonneke Jordans Orchesterversion von Pendulums The Tempest:

Ich finde es hierbei einfach klasse wie die Dirigentin abgeht.
 

K-BV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
5.604
Ich kann mich dessen sehr wohl entziehen und spüre, zumindest in der mir im Moment möglichen Fassung nicht viel.
CD oder Platte einlegen und komplett abschalten. Nur die Solovioline hören und mitschweben.......!

Ich höre zwar selbst vorwiegend Popmusik aber die Intensität eines solchen Stücks erreicht sie halt nicht. Popmusik wird vielfach gar nicht mehr gespielt sondern erzeugt. Das hingegen fordert alle Sinne ohne Ablenkung.

Falls du lieber Klavier magst, "Köln Concert" von Keith Jarrett, Part 1. Reine Improvisation aus dem Chaos entstanden aber zur Beischlaf-Musik einer ganzen Generation erkoren. ;)

Wikipedia:
Die Einspielung des Köln Concert fand unter extrem widrigen Umständen statt. Der Musiker hatte die Nacht zuvor fast nicht geschlafen, da er seit dem frühen Morgen mit seinem Produzenten Manfred Eicher im klapprigen R4 von einem Konzert in der Schweiz angereist war.[2] Der eigentlich ausgesuchte Bösendorfer-290-Imperial-Konzertflügel war verwechselt worden. Jarrett musste auf einem mäßigen Bösendorfer-Stutzflügel spielen, der eigentlich nur für die Probenarbeit verwendet wurde und verstimmt war; zudem hakten die Pedale und einige Tasten klemmten. Sein Essen vor dem Konzert kam erst eine Viertelstunde vor der Rückkehr ins Opernhaus. Nur auf ausdrückliche Bitten der lokalen Veranstalterin Vera Brandes war Jarrett bereit, doch aufzutreten.[3] Das Team wollte die Live-Aufnahme bereits streichen, als sich die Tontechniker darauf einigten, das mit rund 1400 Zuhörern ausverkaufte Kölner Konzert schließlich doch für interne Zwecke mitzuschneiden: Keith Jarrett passte das musikalische Geschehen dem Instrument an und beschränkte sich weitgehend auf die mittleren und tiefen Tonlagen, wobei er wiederholende Muster bevorzugte.[
Die Originalaufnahme steht bei YT scheinbar nur zahlenden Kunden zur Verfügung.
 

PC-Nutzer5423

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
237
@PC-Nutzer5423 zur E-Gitarre: ganz nett, aber zu technisch und (Achtung jetzt wird's esoterisch) zu wenig Herz.
Es stellt sich bei mir aber nicht die Begeisterung ein, die das vermutlich verdient hätte.
Das Problem ist eben dass man bei Youtube das nehmen muss, was da ist. Ich hätte auch eine andere Aufnahme vom 2. Satz des Konzertes nehmen können, aber die hatten imho wieder andere Schwächen. Natürlich hat die Aufnahme nicht die Lebendigkeit, Freude und Kraft, die eigentlich in diesem Stücke inne sein sollte und der der Flötenpart hier ist sowieso viel zu schwach. Hab viell. doch zu schnell gepostet. Ich habe hier daheim so viele wunderbaren Aufnahmen von vielen Werken, aber die gibts meistens auf Youtube nicht. Ebenso mit dem Eröffnungsposting. Das Intermezzo Cavalleria Rusticana. Die Aufnahme die ich zu Hause habe ist einfach wunderbar, himmlisch, aber auf Youtube Fehlanzeige. Habe über 20 angehört und es gab da eigentlich noch schönere als die die ich gepostet hatte, von diesem oder jenem Aspekt her. Aber für eine entscheided man sich dann eben aus irgendeinem Grund. Es kommt eben immer an, von welchen Kriterien her und Merkmalen man eine Interpretation aussucht.

Edit: Ich hab sie mir nochmal angehört von Andre Rieu, es hängt auch sehr davon ab, auf was für einer Anlage man sich die Musik anhört. Auf meiner PC Anlage hört es sich ganz anders an als auf meinem Musik-PC, wo eine Stereoanlage hängt mit 3-Wegeboxen. Obwohl dann viele die gleiche Aufnahme hören, wenn sie das Video anklicken, hören doch viele dann nicht ganz das gleiche.....

Ich bin eingefleischter Klassiker und habe fast 20 Jahre Klavier gespielt, aber ich kann auch Kreuzungen und völlig ungewöhnliche und abgehobene Vertonungen zulassen und Gefallen daran finden und höre dabei nicht nur Klassik. Genialität findet sich in allen Musikrichtungen, nicht nur in der Klassik. Musik an sich ist etwas grosses, wunderbares, geniales, überdimensionales, allumfassendes. Die Klassik wird wie Du sagst, ganz sicher noch viele viele Jahrhunderte gehört werden.

Hier eine andere Aufnahme von der von Dir erwähnten Anne Sophie Mutter: (Meditation / Thais)

 
Zuletzt bearbeitet:

K-BV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
5.604
@K-BV Was ich deinem Vorschlag zugute halten kann ist, dass bei der Aufnahme die ich aufgetan habe wirklich alle begeistert bei der Sache zu sein scheinen. Vermutlich ist es dann live oder mit entsprechendem audiophilen Equipment nett anzuhören (Klang-Matsch bei YT trifft es sehr gut)
Werde mir selbst untreu und verlinke doch. Und klar, es klingt natürlich furchtbar ätzend über YT. Aber was ich meinte, war das hier
 

PC-Nutzer5423

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
237
USA für Afrika - "We Are the World" 1985 HD Version

Ergänzung ()

Eines der schönsten Lieder von Udo Jürgens, wie ich finde, zusammen mit Sonja Kimmons:

 
Zuletzt bearbeitet:

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.627
Ein wirklich wundervolles Stück ist Child in Time gewesen:

"Sebastian" von Steve Harley mit Cockney Rebell:
hab ich immer geliebt.

Allerdings genauso wie:
Eines der genialsten Stücke.

Aber, meine absoluten Favoriten darf man nie vergessen:

Allerdings hauen auch aktuelle Künstler immer wieder sehr erstaunliche Sachen raus:
von denen ich sehr begeistert bin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top