Welche Nachteile erben sich durch einen Telefonbucheintrag

SupaKevin

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
90
Hallo Leute,
nachdem wir gerade dabei sind unseren Telefonanbieter zu wechseln ist bei uns die Frage aufgekommen ob ein Telefonbucheintrag Nachteile mit sich bringt. Grundsätzlich gibt es dabei ja mehrere Auswahlmöglichkeiten:
- Gedrucktes Telefonbuch (wird scheinbar auch als CD/PDF herausgegeben)
- Internet (mit oder ohne Rückwärtssuche)
- Telefonauskunft

Zwei Nachteile die meiner Ansicht nach daraus entstehen könnten sind einerseits verschiedene Betrugsmöglichkeiten. Jeder kann relativ einfach eine Adresse mit passendem Namen heraussuchen und diese z.B. bei Steam angeben und mit gestohlenen Kreditkartendaten einen Game Key kaufen um Geld zu waschen. Das sehe ich persönlich relativ unkritisch.

Primär geht es mir eher um Telefonanrufe von z.B. indischen Callcentern die angeblich von Microsoft angestellt sind und einen Virus von einem unserer Computer löschen wollen. Oder alternativ um so etwas wie dem Enkeltrick

Auch wenn derartige Anrufe in den vergangen zwei Jahren (bei uns) zunehmend zur Ausnahme geworden sind frage ich mich ob durch eine Löschung unseres Telefonbucheintrags derartige Anrufe verhindert werden können?

Ich würde gerne eure Meinungen und Erfahrungen zu dem Thema hören.
Grüße
SupaKevin
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Auch wenn derartige Anrufe in den vergangen zwei Jahren (bei uns) zunehmend zur Ausnahme geworden sind frage ich mich ob durch eine Löschung unseres Telefonbucheintrags derartige Anrufe verhindert werden können?
Meiner Meinung nach nein.

Ich glaube kaum, dass sich diese Betrüger irgendwo hinsetzen und die Telfonbücher durchwühlen.
Die gehen stattdessen so vor, dass sie Telefonnummern und Namen günstig von anderen über Listen kaufen auf denen dann auch deine Nummer stehen könnte.

Auf diese Listen kommst du mit allerlei Gewinnspielmöglichkeiten im Netz etc......
 

simpsonsfan

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.834
Zudem können die auch einfach ohne Name Telefonnummern wählen. Also quasi Wählautomat alle Nummern durchgehen lassen, sobald es klingelt / jemand ran geht wird der Anruf vom Computer an einen Callcenterbetrüger weitergeleitet.
 

Idon

Commodore
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
4.147
In der heutigen Zeit würde ich es davon abhängig machen, ob mich Fremde finden sollen können.

Bist du Industriemechaniker oder angestellter Bäcker in einer Großbäckerei interessiert man sich wohl weniger für dich in einem Telefonbuch.

Bist du hingegen Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft etc. kann es sich auch lohnen privat auffindbar zu sein, insbesondere dann, wenn du deine Geschäfte auch lokal anbietest.

Ähnliches kann gelten, wenn du Kinder hast, die bald in die Schule kommen etc. und dich vielleicht doch mal andere Eltern erreichen wollen, welche deine Nummer nicht durch eine Klassen-WhatsApp-Gruppe haben oder so.
 

SupaKevin

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
90
Wenn ich geschäftlich erreichbar sein muss sehe ich das eher als Grund die Private Telefonnummer nicht ins Telefonbuch zu stellen. Ansonsten rufen mich meine Patienten / Kunden versehentlich auf der Privaten Telefonnummer an.

Zudem können die auch einfach ohne Name Telefonnummern wählen.
Stimmt natürlich, aber es macht einen gewissen Unterschied ob ich ans Telefon gehe und mich mit „Maier“ Melde und die Rückfrage kommt: „spreche ich mit Herrn Hans Maier?“.

Vor einigen Jahren war ich auf einem Klassentreffen und neben den Leuten die eben nicht erschienen sind war auch einer dabei den wir schlichtweg nicht erreichen konnten. Um solche Dinge würde es mir eher gehen aber es ist natürlich auch Sinnlos einen Hans Maier deutschlandweit im Telefonbuch zu suchen.

Grundsätzlich sehe ich weder wirklich wichtige die dagegen sprechen, aber eben auch keine die dafür sprechen.
 

Idon

Commodore
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
4.147
Hängt natürlich davon ab, wie gut dein Business läuft und ob es sich um ein größeres Unternehmen handelt, oder einen kleinen IT-Shop etc.

Was ich mir angewöhnt habe: Bei unbekannter Nummer etc. melde ich mich nicht mehr mit Namen, sondern mit "Hallo". Soll die Gegenseite doch erstmal darlegen, warum sie meinen Namen wissen möchte.
 

simpsonsfan

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.834
@Idon handhabe ich auch so. Ich melde mich mit Hallo und wenn die Gegenseite sich ordentlich meldet, anschließend mit Namen. Wenn von der Gegenseite erstmal die Frage kommt, mit wem sie spricht bzw. ob sie mit Herrn XY spricht, dann frage ich erstmal, wer mich da anruft. Musste auch schon dreimal nachfragen, weil die es so undeutlich gesprochen haben. Als ich mir teils den Namen buchstabieren lassen wollte wurde dann auch schon von der Gegenseite direkt aufgelegt.
 

SupaKevin

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
90
Wenn mir klar ist, dass es nur irgendein Callcenter ist sage ich auch gerne sie sollen kurz Warten und lege dann das Telefon zur Seite. In der Zeit in der Zeit in der sie auf mich Warten können sie keine anderen Leute belästigen :)
 
Top