Welches maximale Undervoltung bei i7 920 möglich?

madjim

Ensign
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
136
Ich bin gerade am herum spielen mit meinem neuen i7 System.

Bei Stock Takt bin ich schon bei 1.04V mit 3GHz.

Ich wollte mal wissen ob es sinn machen würde den Multi zu fixieren um zB auf 1800MHz fest zu setzen bei 0,8V oder so?

Wäre da die Ersparnis größer als mit Eist auf 1,04??

Grund der Frage: Ich versuche gerade heraus zu finden ob ein i7 oder PII X3/X4 besser wäre für mein schon etwas in die Jahre gekommenen Home-Media Server.

Er läuft 24/7 und muss zum Teil ziemlich viel machen, Digital TV Aufzeichnen und oder Abspielen, DVD endcodieren, Bittorrent, File Server Funktion, Datensicherung usw. Also ein echter Allrounder.

Eigentlich tendiere ich stark zum i7. Doch leider gibt es (noch) keine Boards mit IGP Grafik.
Beim PII wäre das ein nicht unerheblicher Vorteil.
 

Whitecker007

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.687
Probier es doch aus?

Aber ich glaub nich das du sehr viel rausholen wirst,mit dem Settings was du jetzt drinne hast wirst du gut 24/7 fahren können,vielleicht sind da noch 2-3c drin aber wirklich viel nicht.
 

madjim

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
136
Mag sein. Aber mir geht es hauptsächlich darum ob schon andere mit dem Max Undervoltung vom i7 Erfahrungen haben.
 

Wiesi21

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
830
also, da würden sich die CoreQuad aus der s Reihe doch weit mehr empfehlen.

z.B. der 9550s mit 65Watt TDP!

Wenn du den i7 so weit untertaktest/undervoltest ist er wahrscheinlich sogar leistungsmäßig schwächer.
für deine Anwendungszwecke würd ich den Q9550s + 775 IGP Board nehmen. Hier hast du geringe Leistungsaufnahme durch ne selektierte CPU ohne Leistungseinbußen und ausgereifte Boards (bei 24/7 ist Stabilität ja auch sehr wichtig)

bei den i7 benötigen die Boards (gerade auch die Asus Modelle) durch ihren enormen Ausstattungsumfang einfach zu viel Strom und ne externe Graka musst du auch noch nehmen. Hier wirst du im idle wohl nur knapp unter 90-100 Watt kommen. Mit dem 9550s + 9400m Board kommst du unter 60 Watt. (Leider wurde der 9550s in Tests meistens mit dem X48 getestet, der alle Verbrauchsvorteile zunichte macht.)

edit

Fazit:
Gerade für deine Anwendungsbereiche, würd ich keinen i7 nehmen. Der Leistungsvorteil ist im Vergleich zu den Mehrkosten gering,gerade da ein Einsatz wie du ihn beschreibst ja weniger zeitkritisch ist als ein Workstation Einsatz, der Stromverbrauch höher, ebenso die Hitzeentwicklung (trotz undervolting wirst du kaum auf die Werte von nem 9550s kommen). Ein 9400m Board kostet dann noch mal mindestens 50 Euro weniger als die günstigsten X58 Boards, Ram ist etwas günstiger und ne gute, wenn nicht die beste IGP momentan am Markt hast auch schon dabei...
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunshichi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
494
ich komme mit meinem i7 deutlich unter 1v
wie man in der sig sehen kann bin ich bei 3,3ghz und 0.976v
bei standardtakt gehts noch weiter runter...
aber viel strom lässt sich auch mit ner niedrigen uncore-voltage sparen,
 

madjim

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
136
Dann wäre es vielleicht besser dann den PII in betracht zu ziehen, oder?

Immerhin wäre die IGP dabei und der Verbrauch des Chipsatzes dank 55nm wäre auch etwas niedriger.
Außerdem würde DDR3 auch noch etwas weniger schlucken.
Was denkt Ihr?
 
Top