Welches Synology NAS ... bin noch unentschlossen

jensxp

Commander
Registriert
März 2005
Beiträge
2.590
Hallo Leute,

ich spiele mit dem Gedanken mein DS414 in die Rente zu schicken und mir etwas Flotteres hinzustellen. Gerne gebraucht, ich kaufe viel gebrauchte Ware. Nur, was wäre ein zeitgemäßer Ersatz? DS 418, 418play, 918+, oder die 16er Reihe?
Nun, was mache ich damit. Es ist in erster Linie ein Datengrab im Hausnetzwerk:
Heimnetz.JPG
Zwei Festplattenreceiver greifen darauf zu. Zigtausende Bilder sind drauf, jeweils um die 5MB groß, die ich gerne schnell durchklicken möchte. Ich möchte auch nicht lange warten bis in Windows die Miniaturansichten angezeigt werden. Das Verzeichnis der Fotos ist in die Bibliothek von Windows eingebunden, Netzwerk ist Gigabit-LAN.
Was wir immer mehr nutzen ist Plex, jedoch ausschließlich für Musik (MP3s eigener CDs).
4k ist bei uns ein Fremdwort, wir sehen noch "normal" Fern und maximal eine Bluray. Wenn ich Videos auf meinem Smartphone ansehen könnte (Galaxy S9) wäre cool, das funktioniert im Moment nicht, weil die DS414 das wohl nicht passend transcodiert.
Platzbedarf: Ich habe 3x3TB WD Red in der DS414. Etwa 2,5GB sind belegt.
Stromverbrauch ist mir wichtig. Mit den drei WD Reds braucht das die DS414 idle nur knappe 24Watt (läuft 24/7).

Was meint ihr?

Ach so: "Brauchen" tue ich das neue NAS nicht. Aber irgendwann muss man ja mal aufrüsten.
 
Muss man aufrüsten? Dann würde ich es machen, wenn ich der Meinung bin, dass ich es brauche.

Ansonsten, wenn es wirklich schneller werden soll, dann vermutlich eher die DiskStation DS918+...

DS418 wäre IMHO sinnfrei, wenn eher DS418play.
 
Da ich die Platten weiterverwenden möchte, an den WD Red gibt es nichts auszusetzen, beschränkt sich die Investition auf die Diskstation selbst. Ob ein SSD cache Sinn ergibt weiß ich nicht.
Tja, Budget. Die DS 418play bekommt man neu ab 400 EUR, eine gebrauchte 918+ ebenfalls in dieser Region. So grob wäre das Budget eigentlich auch.
 
Die Auswahl wird durch das Budget entschieden.
In der Arbeit habe ich für einen temporären Standort das 718+ und dazu zwei mal 8 GB RAM gekauft. Muss sagen, das läuft gut und ziemlich flott.
Das 918+ hat die selben Hardwarespecs aber mit mehr Einschüben.
Hier zuhause habe ich das 1618+. Darauf lasse ich aber auch u.a. meine Domäne und eine VM für den Notfallzugriff von Unterwegs laufen.

Edit:
Den SSD-Cach kannst du dir sparen. Der ist für den Produktieveinsatz von Vorteil, aber zuhause ist der ... Sinnfrei. Ich spreche hier aus Erfahrung; noch ist er bei mir aktiv, aber ich werde ihn wieder deaktivieren.
Mit DSM 7 werde ich einiges Umstrukturien und alles neu aufsetzen. 😅

Edit II
Wenn es bei den 3 Platten bleiben soll und du nur eine Migration machen willst, dann ist die Entscheidung eigentlich schon fast gefallen: DS918+. Die vierte kannst du dann für den Fall eines Ausfalls hernehmen.

Edit III:
Ich muss aber sagen, dass der Intel Atom bei meiner 1618+ etwas unterdimensioniert ist und ich mir etwas besserer wünschte ... 😭
 
Zuletzt bearbeitet:
4 Einschübe sollten es schon sein, damit bin ich sehr flexibel (SHR). Ich liebäugle ebenfalls mit der 918+.
 
Entscheidung vorerst gefallen.

Mal schauen, ob auch noch etwas zu ein paar QNAP kommt.
Hab bloss leider nur wenig Ahnung davon.
 
Nunja, gegen die 418play spricht ja eigentlich auch nichts. Im Moment wüsste ich nicht wirklich wie ich die 418play gegen die 918+ abwägen könnte ...
 
Kurz mal die Hardwarespecs überflogen; die 918 hat zwei CPU-Kerne mehr als die 418play. Die GPU ist identisch.
 
Ja, so gesehen ist der Mehrpreis, 4 Kerne und 4 Bays schon auch okay ...
 
Zurück
Oben