Weltrekord bei der Datenspeicherung

Tekpoint

Admiral
Registriert
Juni 2007
Beiträge
9.344
Magneto-elektrische Kopplung ermöglicht es, die Datendichte auf Speichermedien um das 400fache zu erhöhen
Mit einer neuen Speichertechnik lassen sich Daten künftig möglicherweise 400 Mal dichter packen als bislang. Erstmals ist es einem Forscherteam gelungen, Informationen auf der Nanometerskala in magnetischer Form mit Hilfe eines elektrischen Feldes zu schreiben, zu lesen und zu speichern.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-12503-2010-11-03.html

Die Datensicherung wird noch ein großen Sprung schaffen und besonders die HDD wird es noch lange als Massenspeicher geben, den es gibt so viele Technologien zum die Datendichte da zu erhöhen noch, krass.
 
Tjo - da geht sicher noch einiges - meine erste Platte hatte 40 MB - und damals reichte die für "alles" :) - heute sind 2 TB gang und gebe - und in 10 - Jahren tippe ich mal auf 50 - 100 TB wenn überhaupt so wenig ;)
 
In 10 Jahren werden wir schon mit Petabyte (10^15) respektive sogar Exabyte (10^18) auskommen.
 
Naja der Speicher wird ja auch benötigt bei den heiss Hunger in der Welt an Speicher. Wenn 2020 ein neue HD Full Art kommen soll und will nicht wissen wie geil die Spiele in 10 Jahre auch werden wenn genügend Speicherplatz zur Verfügung steht günstige dann.
 
Ach bis 2020 wirds nicht mehr dauern mit UHDTV. http://de.wikipedia.org/wiki/UHDTV Die Japaner wollen das ja schon bald marktreif machen.

maximale Auflösung: 7680 × 4320 Pixel (16:9)
Bildrate: 60 Hz
22.2-Kanal-Ton:
7 von oben
10 auf Ohrhöhe
5 von unten
2 für Effekte im Bass-Bereich

So verwendeten sie beispielsweise einen Cluster aus 16 HDTV-Videorekordern mit einer Gesamtkapazität von 3,5 Terabyte, um einen 18-minütigen Testfilm aufzunehmen.

Daran erkennt man schon recht gut, was uns in Zukunft an Speicherverbrauch erwarten wird. Auch wenn UHDTV am Anfang sicher nicht für Privathaushalte gedacht sein wird.
 
Zurück
Oben