Wie bekomme ich addressable LEDs ins Gehäuse?

Drago1303

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.012
Hallo Leute,

ich will meinen neuen PC optisch etwas aufwerten. Ich möchte den jedoch nicht in so ein Regenbogen-Monster verwandeln, sondern ein paar dezente Licht-Effekte setzen.

Ich kenne mich aber leider überhaupt nicht mit der Materie aus.

Ich habe ein Asrock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac Motherboard. Dieses hat einen Addressable LED Header mit WS2812B Untersützung und 5V, 3A. Der Header ist ein 4-pin, wobei ein Pin leer ist.

Wenn ich das richtig sehe, brauchte ich keinen RGB Controller, weil der ja schon an Bord ist. Aber ich finde einfach keine LED-Streifen, die diesen 4-Pin Stecker haben.

Anforderungen: 2-4 Streifen, je ca 20cm lang, RGB ansteuerbar, hauptsächlich soll weiß und lila dargestellt werden.

Vielen Dank im Voraus und :n8:
 

IT_Genius

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
347
Phanteks RGB LED Strip und dieser Adapter.

Oder alternativ so etwas ohne Steuerung über die Mainboard-Software mit Fernbedienung, was meiner Meinung nach die günstigste und komfortabelste Lösung ist, wenn man nicht gerade 10 verschiedene RGB-Hardware synchronisieren möchte mit Lichteffekten. Außerdem hat man keine Probleme mit nicht funktionierender Software.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.663
Du kannst einfach einen WS2812B-Strip nehmen und dir den Stecker selber draufmachen :)

Ist wahrscheinlich bei weiten die günstigste Lösung und du hast noch LEDs übrig, weil die normalerweise in 1m-5m Packs verkauft werden.

Lg
 

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
860
Viele dieser LED-Strips werden ohne Anschluss verkauft und der Endnutzer lötet sich den dann selber drauf. Das sollte nicht allzu schwer sein, guck bei Youtube, wie das gemacht wird. Die Strips gibt's ab 5€, wahrscheinlich sogar günstiger auf Amazon.
 
Anzeige
Top