Wie kann ich von einer einzelnen HDD die Raid Signatur löschen?

Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
180
#1
Wie kann ich von einer einzelnen HDD die Raid Signatur löschen? *Solved*

Hallo,


ich hab hier eine 500GB HDD welche mal in einem Intel-Onboard Raid5 gearbeitet hat und jetzt separat in einen anderen PC gewandert ist ohne vorher das Raid zu löschen.

Die Platte wird im aktuellen Rechner im Intel RapidStorageManager normal als 500GB HD angezeigt, aber in der Windows Datenträgerverwaltung noch als 1TB (also so wie im Raid5) und sie lässt sich dort auch nicht initialisieren.

die Windows DataLifeGuard Software von WD erkennt die Platte auch nicht richtig also kann ich sie damit auch nicht formatieren. In HDTune krieg ich auch nur die ursprüngliche Raidgröße angezeigt und kann keine Schreiboperationen machen.

Gibt's noch irgend einen Kniff unter Windows (hab aktuell nur Teamviewerzugriff) wie ich die Platte auf normal zurücksetzen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Platinum22

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
54
#2
cmd -> diskpart -> list disk -> select disk x -> clean

So müsste sie neu initialisierbar sein;)
 

supaman

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.105
#5
1) platte an irgendein board mit intel onboard raid hängen, raid einschalten, raid löschen
2) die raid infos stehen in den LETZTEN sektoren der platte. sektor (oder ganze platte) "cleansen"
 

VeCtrum

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
180
#6
diskpart clean bringt leider nix steht zwar da "datenträger wurde bereinigt" aber wird nach wie vor mit 1TB gelistet

dann muss ich wohl doch noch mal da hin und die platte ausbauen :( dachte ich krieg es irgendwie per fernwartung hin
 

Platinum22

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
54
#7
diskpart clean bringt leider nix steht zwar da "datenträger wurde bereinigt" aber wird nach wie vor mit 1TB gelistet

dann muss ich wohl doch noch mal da hin und die platte ausbauen :( dachte ich krieg es irgendwie per fernwartung hin
Nach dem Reinigungsvorgang die Datenträgerverwaltung gestartet und da kam kein Fenster zur Initialisierung eines neuen Datenträgers?
 

VeCtrum

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
180
#8
doch das kommt aber der Datenträger wird dort nach wie vor mit 931,52GB angezeigt und wenn man ihn initialisieren will kommt der Fehler "Das System kann die angegeben Datei nicht finden"
 

Platinum22

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
54
#9
doch das kommt aber der Datenträger wird dort nach wie vor mit 931,52GB angezeigt und wenn man ihn initialisieren will kommt der Fehler "Das System kann die angegeben Datei nicht finden"
Klingt äusserst seltsam...
Eine andere Möglichkeit wäre die Festplatte zu wipen. Dabei wird sie komplett mit Nullen überschrieben. Dann ist wirklich nichts mehr drauf...
 

VeCtrum

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
180
#10

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.561
#12
Ich würde es mal mit HDDScan probieren und ein paar MB des hinteren Teils der Festplatte wipen. Bei HDDScan kann man die Start- und die End-LBA angeben, die bearbeitet werden soll. Das dauert nicht so lange wie ein vollständiges Überschreiben.

Wie viele LBAs die Festplatte insgesamt hat, kannst du in der Regel im Datenblatt oder im Manual der Festplatte erfahren (sofern das nicht korrekt erkannt wird).
 
Zuletzt bearbeitet:

VeCtrum

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
180
#13
"clean all" geht leider auch nicht da kommt auch eine fehlermeldung ... problem wird halt sein das die platte auch von diskpart mit der falschen größe erkannt wird.

HDDScan erkennt die Platte auch nicht.


also mit reinen Windows mitteln scheint es echt keine Möglichkeit zu geben diese blöde Raid Signatur zu löschen ... werde ich wohl doch die Platte noch mal ausbauen müssen und an ein Board mit Raid hängen wie supaman oben schrieb.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.561
#14
Wie? HDDScan erkennt sie gar nicht? Das könnte am installierten "Intel Rapid Storage Technik"-Treiber liegen. Sofern du an diesem Rechner keinen RAID-Verbund hängen hast, wechsle mal auf den Standard-AHCI-Treiber von Microsoft. Dann sollte die Platte von HDDScan erkannt werden.
 

VeCtrum

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
180
#15
doch er erkennt schon was bei select drive steht "-7" bei model steht nix und bei LBA steht 1953536000 wenn ich jetzt richtig geschaut habe müsste die 500er LBA 976773168 haben ich hab jetzt von 90000000 - 976773168 erased und rechner neu gestartet in der datenträgerverwaltung steht nach wie vor die falsche größe und im hdscan is unter select disk jetzt auch die "-7" weg und es steht immer noch der falsche lba da ... ich versuch jetzt mal nen full erase mit den lba werten die er automatisch anzeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.561
#16
Versuche auch mal ein paar MB des vorderen Bereichs der Festplatte zu wipen. Ich bin nicht sicher wo genau die RAID Metadaten stehen. Ob vorne oder hinten.
 

VeCtrum

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
180
#17
Full Erase mit HDDScan hat auch nix gebracht lief ca. 2h und is zum Schluss sicher aufgrund der falschen und zu hohen LBA werte auch mit ner access violation abgeschmiert. und die platte wird von win immer noch als 931GB erkannt.
Ergänzung ()

omg .... es liegt wirklich an diesem verfluchten intel ahci treiber hab jetzt auf den standard ahci treiber gewechselt und siehe da alle tools und auch die datenträgerverwaltung erkennen die richtige größe
 
Top