Wie mit Smartphone per WLAN den kabelgebundenen Internetzugang des PCs nutzen?

OliR

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
48
#1
Hallo Leute, ich hoffe ihr könnt mir mit meinem Problem weiterhelfen denn ich bin leider ein völliger WLAN Laie!
Ich habe einen PC mit Win7 und kabelgebundenem Internetzugang. Das sieht so aus dass der PC direkt per Netzwerkkabel an dem DSL-Modem hängt welches per Kabel zum Splitter geht. So möchte ich das auf jeden Fall auch lassen, nur habe ich jetzt ein neues Smartphone (Samsung Galaxy S Plus) mit dem ich gerne über die kabelgebundene Internetverbindung des PCs Games und Apps downloaden möchte.
Wie mach ich das jetzt am besten? Das Ganze sollte so preiswert und einfach wie möglich bleiben. Was muss ich mir kaufen um eine WLAN Verbindung zwischen Handy und PC herzustellen über die das Handy den Internetzugang des PCs nutzen kann?

Reicht solch ein einfacher WLAN Adapter wie z.B. dieser hier:
http://www.alternate.de/html/product/Hama/Wireless_LAN_Stick/50097/

Da heißt es u.a. "Er ermöglicht auch die Verbindung zu anderen WLAN-Geräten ohne Router oder Accesspoint (Ad-Hoc)". Würde das für meine Zwecke genügen? Kann ich damit per WLAN mit dem Handy die Internetverbimndung des PCs nutzen? Oder benötige ich einen WLAN Router bzw. gar beides?
 

smuper

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.362
#3
Kauf dir bei eBay einen günstigen Router, das erspart die viel Fummelei. Das Handy muss Ad-Hoc Verbindungen unterstützen ansonsten müsste der Wlan Adapter Access Point unterstützen.

Dann könntest du mit Connectify arbeiten. Aber wie gesagt, ein Router ist vor allem auch wegen deiner IT Sicherheit zu empfehlen.
 

scorp2710

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
274
#5
Was du möchtest, ist ein WLAN Netz, über welches du deinen DSL Anschluss nutzen kannst. Das läuft am besten garnicht über deinen PC, sondern entweder direkt über deinen Router (der wahrscheinlich auch dein DSL Modem beinhaltet) oder, wenn das nicht der Fall ist, über einen separaten WLAN-Access Point. Das wäre im Prinzip ein zweites Gerät, das du dir neben deinen Router stellst, und eben zusätzlich zu deinem Ethernet Anschluss (Netzwerk-Kabel zum PC) ein WLAN aufbaut.
So etwas sieht zB. so aus:
http://www.alternate.de/html/product/TP-LINK/TL-WA730RE/669132/?
Du brauchst dann allerdings einen weiteres LAN-Anschluss an deinem Router, über den du den Access-Point verbindest.
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.143
#7
@ smuper

kümmer dich um deine eigenen Ratschäge.
Wenn du Kontakt suchst geh zu ner Partnervermittlung.
 

micha`

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.716
#9
Trotzdem die beste Lösung auch wenn ich einen anderen vorgeschlagen hätte ;)
Ja, natürlich sollte man einen anderen vorschlagen. Wozu eine teure Fritzbox mit integriertem Modem kaufen, wenn er schon eines besitzt? Ein normaler Router reicht völlig.

An den TE:

Kauf dir einen günstigen Router, beispielweise von TP-Link. Je nach Modell zwischen 20€ - 40€ und du hast alles was du brauchst. Zum Beispiel den hier: http://www.preissuchmaschine.de/in-Netzwerk-WLAN/Router-ab-300Mbps/TP-Link-TL-WR1043ND.html


Grüße
 
M

mav82

Gast
#10
Gib bitte mal "access point über notebook erstellen" in die Suchmaschine deiner Wahl ein. Da wird dir zig Mal weitergeholfen. Es ist selten hilfreich/eine gute Lösung, Fragen wie diese auf ComputerBase zu stellen!
 

WingX

Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.203
#11
Er hat doch im Einganspost schon geschrieben, dass er die Konstellation PC --> DSL Modem so belassen will. Damit sind alle Lösungen, die einen Router beinhalten, hinfällig und nicht zielführend.
Die beste Lösung dafür ist ein WLAN Adapter für den PC, ob als Steckkarte oder per USB. Damit muss er dann ein Ad-hoc Netzwerk aufbauen, das ordentlich absichern und schon kanns losgehen. Sicher ist das ein bissel komplizierter als ein Router, aber es ist ja sein Wunsch...
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
15.415
#13
M

mav82

Gast
#14
... oder, die Meisten hier haben keine Ahnung, nehmen sich nicht die Zeit auf die Wünsche des TE einzugehen und labern lieber schnell heraus, was ihnen so in den Sinn kommt ...
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.657
#15
Ich habe einen PC mit Win7 und kabelgebundenem Internetzugang. Das sieht so aus dass der PC direkt per Netzwerkkabel an dem DSL-Modem hängt welches per Kabel zum Splitter geht. So möchte ich das auf jeden Fall auch lassen, [...]
Was ist damit jetzt eigentlich genau gemeint? In diesem Thread wird sich ja leider schon wieder gegenseitig an die Kehle gegangen, aber ich denke hier liegt ein Missverständnis vor.
Die beste Lösung ist tatsächlich ein WLAN-Router. Gibts in 2 Varianten: Mit integriertem DSL-Modem und ohne. Ein Router mit integriertem DSL-Modem ersetzt dein jetziges Modem. Es bleibt bei einem Gerät.
Ein Router ohne DSL-Modem wird an das DSL-Modem rangehängt.
Bei beiden Varianten übernimmt der Router jetzt die Einwahl ins Internet (die Einwahldaten müssen entsprechend im Gerät eingetragen werden) statt wie jetzt der PC. Weiterhin verfügt ein DSL-Router über eine Hardwarefirewall die sicherer als Softwarefirewalls auf einem PC sind.

Und ich denke hier ist auch schon das Missverständnis: Dein PC kann ohne Probleme per Kabel am Router verbleiben, dafür hat jeder handelsübliche WLAN-Router mindestens eine, meistens aber vier LAN-Buchsen. Da ändert sich von der Verkabelung her nichts. Zusätzlich wird halt noch ein WLAN ausgestrahlt, mit dem sich dein Smartphone verbinden kann.

... oder, die Meisten hier haben keine Ahnung, nehmen sich nicht die Zeit auf die Wünsche des TE einzugehen und labern lieber schnell heraus, was ihnen so in den Sinn kommt ...
Ich zitiere:
denn ich bin leider ein völliger WLAN Laie!
Klassischer Fall von "nicht das was er will sondern was er braucht" ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

OliR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
48
#16
Danke für die vielen Antworten, ich bin ja fast erschrocken! ;)
Ich werde jetzt mal noch ein paar Sachen einzeln rauspicken um weiter ins Detail zu gehen.

Die beste Lösung dafür ist ein WLAN Adapter für den PC, ob als Steckkarte oder per USB. Damit muss er dann ein Ad-hoc Netzwerk aufbauen, das ordentlich absichern und schon kanns losgehen. Sicher ist das ein bissel komplizierter als ein Router, aber es ist ja sein Wunsch...
Unterstützen denn Samsung Smartphones mit Android diesen Ad-hoc Modus überhaupt?


http://mintywhite.com/windows-7/set-windows-7-wifi-hotspot-quick-tip/

Dazu brauchst einfach einen WLAN Stick und erweiterst ihn sozusagen zum Hotspot.
Funktionierte bei mir Super und da brauchst nich nach nem Router suchen oder sonst was :p
Das hört sich absolut fantastisch an und wäre genau die Lösung die ich mir vorgestellt hatte! Handelt es sich dabei dann auch um ein Ad-hoc Netzwerk oder um ein normales?

Würde das z.B. auch mit diesem supergünstigen Stick hier funktionieren: www.alternate.de/html/product/TP-LINK/TL-WN721N/146930/ ?

Bei deinem Link heißt es nämlich der Stick müsste das "“virtual wi-fi” Feature von Win7 unterstützen und ich kann darüber keine Angaben finden. :-/

Kannst du mir sagen welchen WLAN-Stick du dafür genau verwendest?

Und wie muss ich das hier verstehen:
Next you need to check if your network card has the latest driver to support the feature. Intel, Broadcom, Realtek and some other NIC makers provide such drivers.
Ist damit der Treiber der on-board Netzwerkkarte vom PC gemeint oder die Treiber vom WLAN-Stick?


Bei beiden Varianten übernimmt der Router jetzt die Einwahl ins Internet (die Einwahldaten müssen entsprechend im Gerät eingetragen werden) statt wie jetzt der PC. Weiterhin verfügt ein DSL-Router über eine Hardwarefirewall die sicherer als Softwarefirewalls auf einem PC sind.
Und genau das würde ich sehr gerne vermeiden wenn möglich. Ich möchte nicht dass sich der Router jederzeit selbst einwählen kann. Auch möchte ich mir eigentlich nicht so'n Stress geben Router samt Firewall usw. zu konfigurieren. Hab ich auch keine Erfahrung mit. Ich habe keinen Router und hatte auch noch nie einen. Ich finde einen Router für einen einzelnen Privat-PC vollkommen überflüssig. Nur wenn es echt nicht einfacher geht würde ich auf diese Lösung zurückgreifen.

Und ich denke hier ist auch schon das Missverständnis: Dein PC kann ohne Probleme per Kabel am Router verbleiben, dafür hat jeder handelsübliche WLAN-Router mindestens eine, meistens aber vier LAN-Buchsen. Da ändert sich von der Verkabelung her nichts. Zusätzlich wird halt noch ein WLAN ausgestrahlt, mit dem sich dein Smartphone verbinden kann.
Ok aber wenn überhaupt ein Router dann würde ich eigentlich lieber ein Netz aus Router, PC über WLAN-Stick und Smartphone aufbauen bei dem der Router NICHT direkt am DSL-Modem hängt. Die Verbindung in's Internet würde ich dann vorher am PC wie immer per Hand herstellen. Würde das so auch funktionieren oder gibt es dann Probleme mit der Internetfreigabe? Weil ich will eigentlich hier nicht permant WLAN haben sondern würde das nur mal eben schnell bei Bedarf aktivieren. Also wenn ich mal mit dem Handy online was laden will kurz aktivieren, Zeug downloaden und dann wieder WLAN komplett abschalten.




Eine weitere Möglichkeit wäre wohl das Galaxy S Plus zu rooten und anschließend mit dieser App https://play.google.com/store/apps/details?id=com.littlelan.ReverseTether.Trial&feature Reverse USB Tethering zu betreiben. Dass man dann immer am USB Kabel hängen muss wäre für mich nicht sooo tragisch denn so oft werde ich auch nichts mit dem Handy runterladen. Ich weiß nur nicht wie schwierig das ganze Unternehmen wäre. Meinungen dazu sind auch willkommen auch wenn das jetzt nicht ganz das ursprüngliche Thema des Threads ist. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

WingX

Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.203
#17
Ich wüsste keinen Grund, weshalb Android keine ad-hoc Netzwerke unterstützen sollte. Der WLAN stick muss dazu auch nichts besonderes können. Die Einrichtung ist schon ein bissel frickelig, aber das kann man hinkriegen. Ein Router hat den Vorteil, dass er relativ einfach einzurichten ist und Möglichkeiten zum Ausbau des Netzes bietet. Wenn mal noch ein Gerät hinzukommt oder so.
 

OliR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
48
#18
Also dieses Connectify scheint ja auch nicht schlecht zu sein! Verstehe ich das richtig dass es sich damit im Prinzip um die gleiche Lösung wie hier beschrieben handelt? Der einzige Unterschied ist doch, dass man bei Connectify ein Tool mit GUI hat und es auch unter anderen Versionen als Win7 läuft, oder?

Also wenn man ohne Router arbeitet handelt es sich immer um ein Ad-hoc Netz oder wie? Und damit können alle WLAN-Sticks und alle Smartphones umgehen?

Tut mir leid aber dann verstehe ich jetzt echt nicht warum mir so viele Leute trotzdem immer wieder einen Router einreden wollen wenn ich doch genau meine gewünschte Lösung (wie im ersten Beitrag beschrieben) fahren kann indem ich einen WLAN-Stick für nicht einmal 6 Euro kaufe. :confused:

Oder hab ich was falsch verstanden? Ich gehe jetzt davon aus dass ich mir z.B. einfach diesen WLAN-Stick kaufen kann, ihn in den PC stecke, am PC wie immer die dsl-Verbindung in's Internet herstelle, Connectify starte und den laufenden dsl-Internetzugang damit freigebe und schon kann ich darüber mit meinem Handy connecten. Einfacher und preiswerter geht's doch gar nicht wenn das so klappt! Oder gibt's einen Haken?
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.365
#19
Und genau das würde ich sehr gerne vermeiden wenn möglich. Ich möchte nicht dass sich der Router jederzeit selbst einwählen kann. Auch möchte ich mir eigentlich nicht so'n Stress geben Router samt Firewall usw. zu konfigurieren. Hab ich auch keine Erfahrung mit. Ich habe keinen Router und hatte auch noch nie einen. Ich finde einen Router für einen einzelnen Privat-PC vollkommen überflüssig. Nur wenn es echt nicht einfacher geht würde ich auf diese Lösung zurückgreifen.
also zunächst einmal ist es völlig in ordnung, wenn der router die ganze zeit im inet angemeldet ist, da er eine effektive firewall beinhaltet. wenn er das nicht tun soll, gibt es auch noch eine funktion, die ihn nur einwählen lässt, wenn auch wirklich die nachfrage seitens der angeschlossenen geräte vorhanden ist.

den router zu konfigurieren kommt mir mittlerweile schon fast einfacher vor, als den ganzen kram durchzuexzerzieren, den du mit einem wlan-stick vor hast. die firewall im router muss übrigens so gut wie nie angefasst werden und läuft im auslieferungszustand hervorragend.

und darüberhinaus hast du ja nun keinen einzel-PC mehr, sondern zwei geräte.

Ok aber wenn überhaupt ein Router dann würde ich eigentlich lieber ein Netz aus Router, PC über WLAN-Stick und Smartphone aufbauen bei dem der Router NICHT direkt am DSL-Modem hängt. Die Verbindung in's Internet würde ich dann vorher am PC wie immer per Hand herstellen. Würde das so auch funktionieren oder gibt es dann Probleme mit der Internetfreigabe? Weil ich will eigentlich hier nicht permant WLAN haben sondern würde das nur mal eben schnell bei Bedarf aktivieren. Also wenn ich mal mit dem Handy online was laden will kurz aktivieren, Zeug downloaden und dann wieder WLAN komplett abschalten.
kann es sein, dass du grundlegende sicherheitsbedenken hast? ich glaube, dass du mit einem router fast noch sicherer im inet unterwegs bist, als derzeit mit dem modem. außerdem sind die heutigen wlan-sicherheitsstandards sehr gut. natürlich kann man nie ausschließen, dass ein netzwerk gehackt wird, aber wie gesagt, mit router ist es imho schon mal besser als mit einem einfachen modem.

abschließend empfehle ich die router-lösung. ist dann auch was anständiges und nicht so eine halbe gefriemel-sache über irgendwelches nach notlösung aussehendes zusammengeschuster.

EDIT: das ist auch der grund, warum alle einen router empfehlen ;)
 
Top