wie Sandy Bridge-E 3930K moderat übertakten?

muhkuh1337

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
9
Hallo Forumsmitglieder,

ich muss gestehen dass ich mich noch nie mit dem Thema OC befasst habe obwohl ich sehr viel Zeit am und mit dem PC verbringe. Da ich oft mehrere sehr rechenintensive Programme zeitgleich laufen lasse habe ich mich zu einem neuen System durchgerungen. Nun möchte ich aus dem System noch etwas mehr herausholen weshalb ich moderat übertakten möchte. Kann mir vielleicht jemand sagen was noch in Ordnung geht wo aber quasi nicht auf die Haltbarkeit geht und absolut(!) stabil (auch im Sommer) läuft. Wiegesagt ich bin wirklich nicht an „sehr hohen“ Taktraten interessiert sondern möchte nur etwas mehr rausholen. Ein leises System ist mir ebenfalls wichtig!

Meine Hardware:
CPU: Intel Core i7-3930K
CPU Lüfter: Noctua NH-D14 SE2011
Arbeitsspeicher: 16GB-Kit G.Skill RipJawsZ C3-17066U (4x DDR3-2133) was ich über XMP laufen lasse
Mainboard: ASUS P9X79 Pro
Grafigkarte: GeForce GTS 450 passiv gekühlt
Festplatte: Systemfestplatte ist eine Crucial RealSSD C300 mit 128GB
Netzteil: Enermax Modu87+ mit 500 Watt
Gehäuse: Lian Li PC-6B Midi-Tower - gedämmt (von Caseking)
Gehäuselüfter vorne: be quit Silentwings USC 120mm
Gehäuselüfter hinten: be quit Silentwings USC 140mm

Vielen Dank schon einmal!

Gruß
 

datalukas

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.627
Solange du die Spannung nicht erhöhst, was bis zu einem gewissen Grad möglich ist, werden der Stromverbrauch und somit auch die Abwärme nicht steigen. Weiß nicht, wie das bei der CPU ist, beim i5 2500k z.B. sind das i.d.R. 4Ghz.
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.137
Clock rauf und fertig.
Direkt auf 4,5Ghz, VCore eventuell um 0,2v anheben.
Da wird nix heiss und da wird nix laut.

Frage... was machst du mit dem Sys?
Weil die Graka bremst ja quasi schon am Desktop! :D

Und warum so schnellen Speicher, bringt doch nichts.
 
D

DunklerRabe

Gast
Du kaufst dir eine "K" CPU und weisst nicht, wie man "moderat" übertaktet?
Du hast einen freien Multiplikator, dreh den im BIOS einfach etwas hoch. Für die ersten Schritte und ohne Spielerei am Basistakt braucht man kein besonderes Wissen.
 

inter2k3

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
807
Clock rauf und fertig.
Direkt auf 4,5Ghz, VCore eventuell um 0,2v anheben.
Da wird nix heiss und da wird nix laut.

Frage... was machst du mit dem Sys?
Weil die Graka bremst ja quasi schon am Desktop! :D

Und warum so schnellen Speicher, bringt doch nichts.
Multiplikator rauf - nix clock.
Direkt auf 4,5GHz? Mumpitz
vCore um 0,2V anheben? ebenfalls Mumpitz
 

S.V.K.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.817
Zuletzt bearbeitet:

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.807
inter2k3 wenn das alles mumpitz ist wäre es doch schön wenn du es richtig erklärst ;)
 

Cey123

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
833
Naja mal Vcore so einstellen, dass unter Last 1,3 V anliegen, und dann Maximaltakt auslosen. Wenn möglich dabei, dynamische Spannung verwenden (also Offset), sodass er im Idle runtertaktet.

Oc über Multiplikator bzw. Turbomultiplikator.

Naja und dann gucken ob das kühlbar bleibt.
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.137
Was bitte war an meiner Erklärung MUMPITZ?

Clock/Multi.. mein Gott... jedenfalls kannst direkt auf 4,5Ghz rauf mit einer VCore Anhebung von 0.2V.
Da muß man nicht lange rumprobieren, das geht lockerst.

Kühlbar bleibt das zu 100% er wird nichtmal nennenswert wärmer werden mit dem Spitzenkühler... geht er halt von 45 auf 55 Grad unter Last, bei sehr moderater Lüfterdrehzahl.

Gibts ja eh 1000 Tests dazu, daß Sandy-E bis 4,5Ghz ziemlich unbeindruckt bleibt.
https://www.computerbase.de/2011-11/test-intel-sandy-bridge-e/20/#abschnitt_overclocking
 
Zuletzt bearbeitet:

S.V.K.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.817
Dann kauf dir mal einen und mach mir das in einem gedämmten Gehäuse vor
 
D

DunklerRabe

Gast
@Marius:

Eine Menge.
Das ist einfach nicht der korrekte Weg zum Übertakten. Wenn du das generell so machst wird da niemand was gegen sagen, aber du solltest dich fragen wie sinnvoll es sein kann, so einen Schmarrn öffentlich als empfehlenswerte Vorgehensweise darzustellen.
 

sebbolein

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.244
@Marius, Na das möchte ich sehen, wie du einen Sandy-E mit C0 Stepping (angenommen, da keine Angabe vom TE) einfach so auf 4,5GHz bringst und das ganze unter Luft anständig kühlst ... 55°C unter Last, vielleicht mit ner Wakü, aber mit Luft nie und nimmer.

@Dunkler Rabe, wenn ich so sachen sehe wie, warum hast du dir schnellen Ram gekauft, warum ist deine Graka wenig Leistungsstark, warum will man eine schnelle CPU übertakten, habe ich Zweifel dran ...
 

yetisports

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
631
Schritt für Schritt den Multiplikator immer um 1 erhöhen und dann mal deine Anwendungen laufen lassen. Voraussichtlich wirst du damit so auf 4,0-4,2 GHz kommen. Spannungserhöhung macht bei den Sandy-Bridge-Es nicht so viel sinn, weil man deutlich mehr Strom damit verbraucht. Wirst mit Spannungserhöhung vielleicht 200-300 MHz weiter kommen können, aber damit steigt der Stromverbrauch um etwa 30%. Zumindest wenn man dem Test in der c't glauben schenken mag, was ich hiermit tue.
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.137
@sebbolein

Was hat ein gedämmtes Gehäuse mit dem Luftdurchzug zu tun?
Ein wärmegedämmtes Haus mit offenen Fenstern bleibt auch nicht wärmer als ein ungedämmtes...

Meine Temperaturangabe bezieht sich auf "normale" Auslastung und nicht auf den maximalen Auslastungsfall aller möglichen CPU-Bereiche.

Auf Hardwareluxx gingen sie auf 5,2Ghz mit 1,411 Volt, also 0,2V erhöhter VCore.

Übrigends kann man beim SB-E auch den den Bustakt hochsetzen, z.B auf 125, dann ist man ohne weitere Änderungen auf 4,2Ghz.
 
Zuletzt bearbeitet:

S.V.K.

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.817

Willmehr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
384
hi muhkuh,

zusammen gefasst kann man wohl sagen, dass du dir am besten eines der vielen verfügbaren tutorials aus dem netz holst und das schritt für schritt durcharbeitest ;)
du solltest allerdings nicht glauben, dass das in wenigen minuten erledigt ist....wenns ordentlich werden soll !!

gruss aus HH
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.718
@ Marius
also bitte, Du bist lang genug hier das Du solche Tips nicht geben solltest!
Jede CPU ist anders, generelle Tips wie 0,2 Volt rauf, und CPU um 1 GHz rauf setzen braucht kein Mensch!

@ TE
schauen was für Werte die CPU im idle und unter Last hat, diese notieren und im Bios festsetzen. Bei geringem OC kann man auch die Standard-Einstellungen erstmal lassen.
Dann mit dem Multi schrittweise um eine Stufe hoch und 15 Minuten prime zum testen!
Springt ein Kern raus, muß die Spannung um die kleinste einstellbare Stufe nach oben angepasst werden, wenn nicht weiter im Multi.
Hat man das Ziel erreicht, dann prime eine gute Stunde laufen lassen - läuft es ohne Fehler durch ist es ok und kann so bleiben!

Versteht sich von selbst, dass man dabei die Temperaturen im Auge behalten muß!

Sonst für Details, bitte andere fragen, da ich eine solche CPU nicht besitze und andere Besitzer bestimmt auch weitere Tips und Tricks haben!
 
Top