Wieviel passt genau auf eine BD-R 50 GB?

CHESSBOARDER

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
348
Hallo!

Meinen Recherchen nach stoße ich auf der Suche, wieviel GB eine 50er BD-R aufnimmt, immer wieder nur auf die Größe, die bei Wikipedia angegeben ist, nämlich der ungenauen "46,6 GB".

Ich würde gern wissen, wieviel Byte tatsächlich so ein 50 GB-Rohling aufnehmen kann. Es geht um Daten, nicht Film-Material.

Ich könnte zwar einen Umrechner nehmen, aber aus der Allgemeinangabe "46,6 GB", die ja recht grob ist, würde da bestimmt nichts exaktes herauskommen.

Weiß jemand bescheid?

Als Sekundärfrage hätte ich noch folgende: Kennt jemand eine Liste/Datenbank, wo die ganzen exakten Größen von CD's/DVD's/BD's etc, aufgeführt sind? Also ich meine nicht die theoretischen Größen, sondern die tatsächlichen.
 

oSes

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
527

Pelto

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.662
Viel genauer als die 46,6 GB plus Umrechnung wirst du es kaum bekommen, da jede BD einen Kalibrierungs-Bereich auf der Disk hat wo erst die Einstellung des Lasers und der Spurbreite passieren. Das Variiert von Disk zu Disk.
 

CHESSBOARDER

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
348
Viel genauer als die 46,6 GB plus Umrechnung wirst du es kaum bekommen, da jede BD einen Kalibrierungs-Bereich auf der Disk hat wo erst die Einstellung des Lasers und der Spurbreite passieren. Das Variiert von Disk zu Disk.
Das hatte ich mir schon gedacht, allein wegen der Fehlerkorrektur.

Aber auf die englische Version der Wiki bin ich Blödmann nicht gekommen, vielen Dank! :lol:

EDIT: Halt, auf der englischen Wiki sind auch nur die rein theoretischen Angaben gemacht worden, diese sind halt auch nur theoretisch umgerechnet nach MB und GB.
 
Zuletzt bearbeitet:

IngoKnito

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
994
Das ist von Rohling zu Rohling unterschiedlich, jedenfalls zwischen verschieden Herstellern. Ich hab aber seit einer gefühlten Ewigkeit keine Sachen mehr gebrannt. Früher gabs noch für CD-Roms Programme mit denen man genau auslesen kann wieviel Byte auf einem Rohling frei sind. Keine Ahnung obs sowas noch gibts und ob es das auch für Blu-rays gibt.
 

CHESSBOARDER

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
348
Ja Wahnhahn, verstehe. Ich hatte auch vergessen zu erwähnen, daß ich keinen Rohling zur Hand habe. Deswegen wollte ich vorab schon mal wissen, was so genau wie möglich drin sitzt.

Habe mir bei Amazon ein 5er Pack 50er Verbatims bestellt, kommen lt. Sendungsinfo morgen an.

Jetzt nicht aufregen! Sind ja nur ein paar Stunden noch, jedoch wollte ich heute abend schon einmal die Daten vorbereiten. Das heißt, WinRAR-Pakete fertig machen, die zu jeweils X Byte aufgeteilt sind.

Deswegen meine Anfrage. Aber morgen kann ich dann gerne genaueres mitteilen.
 

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287
Leg doch einfach einen leeren Rohling ein und schau im Explorer nach, wieviel noch frei ist.
Muss der Platz unbedingt bis aufs letzte Byte ausgefüllt werden oder reicht es auch aus, sinngemäß x Kilobyte frei zu lassen, wenn es keine entsprechend kleine Datei gibt?


Ok, ich würd einfach grob auf 45 GB rechnen und was zuviel ist, kommt entweder auf eine zusätzliche BD oder auf die anderen verteilt, wenn möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

CHESSBOARDER

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
348
OK, ich muss mich korrigieren. Auf der engl. Wiki standen doch die tatsächlichen Byte-Angaben.

Exakt wie dort wird auch bei mir der freie Speicherplatz angezeigt, siehe Anhang.

(Brenner: LG BH10LS38, Rohling: Verbatim BD-R DL 50GB, 6x Speed)

FreeSpace_BD-R_50GB.png
 
Top