Wieviele Lüfter? Vorne 2x 140er hinten 1x 120er?

abii

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
174
Hallo Leute,
und zwar baue ich zum ersten mal einen PC auf und weiss nicht genau wie ich den optimalen airflow im Gehäuse erzeuge.

Ich habe das Gehäuse von Aerocool Ds200 verbaut wird eine WaKü Corsair H105 an die Decke mit 2x 120er lüftern.

Ich würde vorne 2x 140er von beQuiet silent wings 2
und hinten 1x 120er af120 quiet edition von Corsair mit den Farbringen.

Ist das so in Ordnung ensteht ein Überdruck / Unterdruck? Bitte um Hilfe, dankesehr.

P.S. Und eventuell würde ich auch gerne die 2 x 120er von der WaKü gegen SP120 Corsair austauschen, da ich gehört hab, dass die standartlüfter etwas laut sein sollen. Sinnvoll? Unnötig?

Es ist ein Gamer Pc mit i5 4690k und R9 290 GPU.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jasmin83

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
5.049
vorne 2x140mm reinpustend silent wings 2 pwm
hinten 1x120mm rauspustend silent wings 2 pwm

habs auch so, der rechner ist so extrem leise und trotzdem kühl
 
1

123peter

Gast
Also meines Wissens sollte insgesamt mehr raus blasen als rein aber die graka und dein NT sollten dir dabei helfen diese Regel einzuhalten
 

abii

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
174
Mein Netzteil hat einen eigenen Kühlkreislauf zum boden gerichtet...
Also vorne 2x 140mm und hinten 1x 120mm richtig?

Und ich weiss nicht ob ich 3 pin oder 4 pin holen soll? Habe das asus VII Hero Mainboard. Soll ich alle Lüfter über das mainboard steuern ? Habe dazu auch das asus front panel kann man die direkt dort einklemmen?

Bin total neu in dem Gebiet tut mir leid wenn ich euch aufrege mit meiner Unwissenheit.
 

TheCadillacMan

Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.519
Also meines Wissens sollte insgesamt mehr raus blasen als rein aber die graka und dein NT sollten dir dabei helfen diese Regel einzuhalten
Prinzipiell richtig, die Temperaturen sind dann etwas besser.
Andersherum (mit Überdruck, also mehr Luft rein als raus) wird allerdings weniger Staub durch die Gehäuseöffnungen angesaugt. Voraussetzung ist aber dass die reinblasenden Lüfter Staubfilter haben. Die Temperaturen sind dann meist minimal höher, das macht aber i. d. R. nichts.

Und ich weiss nicht ob ich 3 pin oder 4 pin holen soll? Habe das asus VII Hero Mainboard. Soll ich alle Lüfter über das mainboard steuern ? Habe dazu auch das asus front panel kann man die direkt dort einklemmen?
Da du 4-Pin-Anschlüsse hast, kannst auch gleich 4-Pin (aka PWM)-Lüfter kaufen. Die 3- und 4-Pin-Anschlüsse sind untereinander kompatibel (3-Pin an 4-Pin und 4-Pin an 3-Pin geht), PWM-Lüfter haben i. d. R. aber eine größeren Drehzahl-Regelungsbereich.

@TE: Wie sind denn die beiden Lüfter der Wasserkühlung orientiert? Blasen die rein oder raus? Die Tragen auch zum Luftstrom bei.
 

abii

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
174
Die beiden von der Wasserkühlung werfen die luft raus oben an der decke durch den Radiator. . Macht das was aus?
 

TBrandes

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
850
Die beiden von der Wasserkühlung werfen die luft raus oben an der decke durch den Radiator
Dann bringt es evtl. mehr einen Staubfilter am Lüfter in der Rückseite anzubringen und diesen umzudrehen. Denn dann bekommt der Radiator mehr kalte Luft, und die in der Front sind dann für die Grafikkarte(n) zuständig.

Ist zwar eine etwas ungewöhnliche Konfiguration, aber die hat bei mir noch ein paar °C herausgeholt.
 

abii

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
174
Das sieht dann aber optisch miserabel aus, wegen paar Grad weniger ist es nicht lohnenswert für mich. Gibt es ein problem wenn ich wie gesagt vorne 2x 140 , hinten 120 rauspustet und decke 2x120 durch Radiator auspustet. Vorn ist Staubfilter vorhanden.

Ich denke ich teste es mal so aus oder ?
Ich kann ja auch vorne oder hinten die drehzahlen senken/erhöhen?
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.408
im Case Über- bzw. Unterdruck:rolleyes: - das ist keine geschlossene Einheit...
jedes Gehäuse verhält sich anders - grundsätzlich sollten minimum gleich viel raus wie rein "gehen"....


Staubentwicklung hängt auch stark von der Positionierung deines PCs ab(am Boden/Tisch, in der Ecke, freistehend) regelmäßig mal rein schauen und notfalls den Staubsauger zur Hand nehmen...


gibt kein Problem mit deiner Config, einfach versuchen....
 

Der Kabelbinder

Commodore
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.183
Manchmal bringt ein gescheites Kabelmanagement oder ein Demontieren von unnötigen Festplattenkäfigen auch wesentlich mehr, als eine neue Lüfterkonfiguration. Grundsätzlich sollte man erst mal verschiedene Optionen ausprobieren und sich über den Airflow seines Gehäuses im Klaren werden, bevor man weiteres Geld ausgibt.

Was den Staub betrifft, kann es schon wahre Wunder wirken, den PC einfach um weitere ein bis zwei PC aufzubocken.
Dadurch wird nämlich wesentlich weniger Staub vom Boden eingesaugt. Es sei denn man wohnt in ner Messibude, dann macht das wahrscheinlich keinen Unterschied :lol:
 

Four2Seven

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
769
Habe vorne 2x 120 rein, oben 2x120 raus, hinten 1x120 raus, sicherheitshalber saugt ein 120er auf der Seite noch kühle Luft auf die GPU an:
Am Alpenföhn Matterhorn habe ich dann auch noch 2 120er drauf, somit hat da drin nichts eine Chance, großartig warm zu werden.

CPU 2600K@4,2GHz 1,24V: max 57 Grad
GPU GTX780 @ 1124MHz Boost: max 70 Grad

Weniger würde es sicherlich auch tun ...
 

xChidori

Banned
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
61
Hatte vor 2 Wochen nur vorne(einpustend) und hinten(auspustend) nen Lüfter. Hab mir dann unten (einpustend) und oben (auspustend) noch welche eingebaut.

Hat bei mir dafür gesorgt, das die CPU 8 Grad Kühler und die GPU 5 Grad Kühler auf Volllast läuft.
 

abii

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
174

dB-Freak

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.824
Na ein Lüfter mit Staubfilter unten am Bodenblech, der die Luft ansaugt und somit in das Gehäuse leitet.
 
Top