WIN 10 auf 2 unterschiedlichen SSDs --> Ziel: Auswahl über Bootreihenfolge (Dualboot umgehen)

FlowBizkit

Lt. Junior Grade
Registriert
Aug. 2009
Beiträge
263
Hallo zusammen,

ich habe in meinem neuen Rechner (Ryzen 3700X, B550 Gigabyte Aorus Elite) 2x M2 Slots und jeweils eine Corsair MP600 und eine Samsung NVMe SSD drin.
Ich würde jetzt gerne zwei mal Win10 installieren und zwar auf jede SSD separat und ich möchte über die Bootauswahl des MBs entscheiden von welcher gebootet werden soll und nicht über die "neue" Dualbootoption.

Welchen Weg gibt es dies zu umgehen?
Selbst wenn ich beide SSDs im Wechsel ausbaue, also bei der Installation das System nicht weiß, dass eine andere Installation da wäre, hängen sie sich igrengdwie beim Dualboot Screen auf.
Oder mache ich was falsch?

Danke im Voraus und Grüße
FlowBizkit
 
Jedes System installieren, ohne das die andere SSD eingebaut ist.

Also SSD 1 einbauen : System installieren. Dann ausbauen.
SSD 2 ein bauen (ohne SSD1) und installieren. Danach dann beide SSD einbauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Terrier
…und dann? Gehe ich über BIOS-Bootmenü oder manipuliere ich einen Bootsektor (den von für das BIOS Platte #0) um eine Auswahl zu bekommen?
Ach ja - sind da nicht 2 Lizenzen fällig..?

CN8
 
cumulonimbus8 schrieb:
Ach ja - sind da nicht 2 Lizenzen fällig..?

theoretisch ja nicht...wird ja immer das selbe windows von der fast identischen hardware verwendet
 
Präzise: fast identisch.
Und das reicht im Grunde schon, dass MS schief gucken kann. Es ist (Ironie oder nicht) eben nicht »der selbe Rechner« sondern eine 2. Platte im Gehäuse. Alles auf einer Platte wäre unkritisch.
CN8
 
Du brauchst kein Bootsektor zu manipulieren. Du darfst nur eben nicht den Windows Loader ausführen sondern direkt die passende SSD.

Wer will mir verbieten, eine weitere SSD als Backup System zu benutzen, wenn der Rest des System gleich ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pedder59
cumulonimbus8 schrieb:
…und dann? Gehe ich über BIOS-Bootmenü oder manipuliere ich einen Bootsektor (den von für das BIOS Platte #0) um eine Auswahl zu bekommen?

Du gehst natürlich übers BIOS Bootmenü. Manche Boards lassen sich sogar so einstellen das Sie dieses immer anzeigen bei Rechnerstart.
Und ja du brauchst eigentlich 2 Lizenzen um sauber zu sein, den diese ist an die Bootplatte gebunden.
Ich mein da gibts sogar nen entsprechenden Passus zu in den Lizenzbedinungen.
 
Aha.
B-ha… Und woher weiß das Gehäuse welche Platte diesemal oder nächstes Mal fällig ist wenn keine die andere kennt..?

CN8


Ich mein da gibts sogar nen entsprechenden Passus zu in den Lizenzbedinungen.
Ich bekenne die nie gelesen zu haben, wenigstens die aktuellen. Keine Not dazu.
 
MS erkennt die Lizenz nur anhand des Mainboards. Eventuell sind noch die Grafikkarte dabei.
Aber anhand von SSD / HDD schon mal gar nicht. Notfalls kann man ja auch die SSD1 auf SSD2 klonen
somit ist das Thema erst recht durch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pedder59
cumulonimbus8 schrieb:
Aha.
B-ha… Und woher weiß das Gehäuse welche Platte diesemal oder nächstes Mal fällig ist wenn keine die andere kennt..?

Hä?
Du wählst selbst von welcher Platte gestartet werden soll oder was ist deine Frage?
 
Ich weiß durchaus was zu tun ist, oder mehr: ich weß was ich will. Aber wie sage ich es der Maschinerie?
Wenn ein BIOS stets das Bootmenü einblenden kann - geschenkt. Wenn nicht; gibt es eine bequeme Taste es aufzurufen oder muss ich in UEFI-Oberfläche aussuchen?
Nicht Was ist also die Frage sodnern mehr Wie. und wie handzahm das Wie ist.


@John Sinclair
Dann lüge ich, jetzt dass auch die Laufwerke Teil des HW-Hashes sind.

CN8
 
Nabend, ja dies hatte ich auch mal gemacht unter Win7. 2 Hdd, jede einzelln installiert. Und diese dann über einen Wechselschalter die Stromversorgung umgeschalten. Ohne im Bios das immer zu ändern.
 
John Sinclair schrieb:
Jedes System installieren, ohne das die andere SSD eingebaut ist.

Also SSD 1 einbauen : System installieren. Dann ausbauen.
SSD 2 ein bauen (ohne SSD1) und installieren. Danach dann beide SSD einbauen.
Ich hätte je geschworen, dass ich es GENAUSO gemacht habe.
Kann aber nicht ausschließen, dass bei dem Erstversuch irgendwo was hingeschrieben wurde was ich mir beim klonen etc. mitgeschleppt habe als noch beide SSDs drin waren. Werde es nochmal versuchen.
 
FlowBizkit schrieb:
Ich würde jetzt gerne zwei mal Win10 installieren und zwar auf jede SSD separat und ich möchte über die Bootauswahl des MBs entscheiden von welcher gebootet werden soll und nicht über die "neue" Dualbootoption.

FlowBizkit schrieb:
Ich hätte je geschworen, dass ich es GENAUSO gemacht habe.

Eigentlich habe ich Deinen ersten Post so gelesen, das Du noch garnichts gemacht hast und Tips haben willst wie genau das gemacht wird.

Anyway.
Zeig mal ein Bild der "neuen Dualbootoption".
 
Klonen ist dafür nicht die beste Variante da Windows sich die ID der HDD merkt auf der es arbeitet...
Zusätzlich solltest du die jeweils andere SSD in Windows ausblenden damit dieses nichts drauf schreibt.

Was die Lizenz angeht, bräuchtest du eigentlich zwei - eigentlich...
Ich habe zB. ein zweites Win10 in einer VM und das hat sich selbst aktiviert - nun ja, da kann ich auch nichts dafür^^


BFF schrieb:
Zeig mal ein Bild der "neuen Dualbootoption".

Er kann nichts zeigen da es da nichts gibt wenn man das über das MB steuert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Terrier
Es reicht eine Lizenz zu haben wenn auf einem Geraet das Windows nur einmal rennen kann.
Zwei Lizenzen brauchst Du, wenn auf der einen Maschine einmal Windows rennt und in der VM ein Weiteres.

So nebenbei. @Robo32
Bei Dir hat sich wirklich ein Windows in einer VM selbst aktiviert?
Kann eigentlich nur heissen, dass irgendwo jemand eine VM mit selbiger "Hardware-ID" am rennen hatte und das Windows aktiviert wurde. Ich selbst hab bis heute noch nicht rausgefunden an was MS erkennt, das die benutzte VM schon einmal aktiviert war. Und das nachdem der Host bei der CPU von AMD nach Intel und deshalb auch das Brett sich geaendert hat.

BFF
 
Ja, hat es (digitale Lizenz) und es bleibt auch aktiviert obwohl auch bei mir der Host inzwischen geändert wurde.

Für die Aktivierung nutzt MS sicher mehrere HW IDs und nur wenn zu vieles sich ändert wird eine neue Aktivierung fällig - was genau und wie das gewichtet wird würde mich aber auch interessieren.
 
Ich kann Vollzug vermeldeb. Mit jeweils entfernter SSD hat es nun geklappt!
Besten Dank!
Das Dualbootmenü gibts hier zu sehen:

 
Zurück
Oben