Win 7 geht bei Login in Schlafzustand.Fehler bei der Initialisierung des interaktiven

Byteman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
412
Hallo,

ich habe ein Heimnetzwerk von 4 Mittelklasse-PCs (Ethernet über Speedport-Router). Es sind Fujitsu Esprimo Standgeräte.
Bisher hat alles prima funktioniert.
Nun habe ich PCs und Monitore etwas herumgetauscht, wie es den momentanen Familien-Erfordernissen entspricht.
Seitdem macht ein Esprimo P710 Rechner Riesenprobleme.
Er fährt mit dem normalen Windows-Logo hoch. Doch gerade, wenn das Anmeldefenster erscheint, wird der Monitor dunkel. Monitor und PC blinken im Standby-Modus.
Wenn ich nun kurz die Power-Taste des PCs drücke, erscheint meistens die Meldung "Fehler bei der Initialisierung des interaktiven Anmeldeprozesses". Dort bleibt der Rechner dann hängen.
Mache ich nun Neustart durch langes Halten des Startknopfes kommt beim nächsten Booten die Meldung "Windows konnte nicht ordnungsgemäß herunterfahren werden.
Dann werde ich gefragt:
"Wollen Sie abgesicherten Modus? "
"Wollen Sie Wiederherstellungsdateien löschen und normal starten?"

Bei BEIDEN Auswahlen bootet der Rechner dann meist durch und man kann einwandfrei arbeiten.

Ich habe schon sehr viel probiert und auch gegoogled. nichts hilft.
Die Ereignisprotokolle habe ich gesichtet, leider unergiebig. Da steht auch nur drin, daß der Rechner in Standby ging...

Ein Virenproblem liegt definitiv nicht vor, ich arbeite mit Images.
Es gibt ein Microsoft-Fixit-Tool. Aber das löst nichts und es macht auch keinen Sinn, da ja durch das Herumtragen des Rechners nichts auf der Festplatte geändert wurde.
Dann habe ich ein neues Bios geflasht. Weiterhin testweise ganz anderen Arbeitsspeicher eingesetzt, vergeblich.
Dann habe ich noch alle nicht lebensnotwendige Hardware entfernt - DVD-Laufwerke, Fernsehkarte, USB-Adapter, Netzwerkkabel usw.
Nichts half.

Daher ist meine große Hoffnung, daß Ihr hier noch Ideen habt.
Die anderen 3 Rechner machen übrigens keine Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
SATA-Kabel defekt, alle Teile und Kabel auf korrekten Sitz prüfen, BIOS-Reset & Rekonfiguration, Memtest machen, Optische Mainboardprüfung auf defekte Kondensatoren, SMART auslesen, anderes netzteil testen. Vll auch ein einfaches Treiberproblem, also Windows-protokoll checken

Kann vieeeele Ursachen haben
 
Zuletzt bearbeitet:

Byteman

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
412
Hallo, rg88,

danke für Deine Antwort. Ich habe auch alle Board-Anschlüsse gezogen und wieder gesteckt. Bios zurückgesetzt auf Hersteller-Default. Die Batterie rausgenommen. Half alles nicht. Die Festplatte wird einwandfrei erkannt, denn im abgesicherten Modus komme ich dort überall hin.

Habe auch schon die Platte formatiert und Win 7 Neuinstall gemacht. Aber kaum ist das Win7-Setup fertig, beginnen wieder die Bootprobleme und der Rechner geht bei jedem Start in Standby.
Ach ja, von einem bau-ähnlichen Rechner (Model 720) habe ich das Netzteil rübergebastelt. Aber damit exakt dieselben Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

wickedgonewild

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.229
Zuletzt bearbeitet:

Byteman

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
412
Oben in der Frage habe ich schon ausgeführt, daß es keinen Grund für einen Hotfix gibt, nur weil ich den PC vom Keller ins Erdgeschoß getragen habe. Trotzdem habe ich wie gesagt den Hotfix probiert, aber ohne Erfolg.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
ich hab auch noch einige andere Sachen aufgelistet, die du noch durchgehen solltest. Auch SATA-Kabel tauschen nicht vergessen
 

wickedgonewild

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.229
Oben in der Frage habe ich schon ausgeführt, daß es keinen Grund für einen Hotfix gibt, nur weil ich den PC vom Keller ins Erdgeschoß getragen habe. Trotzdem habe ich wie gesagt den Hotfix probiert, aber ohne Erfolg.
Manchmal lohnt die Suche nach der Ursache nicht, insbesondere im MS Umfeld. Ich werde damit täglich mehrfach konfrontiert und hab wegen doch recht spezieller Probleme schon einige Haare gelassen.

Wenn etwas vorher ging und dann nicht mehr ist es naheliegend, die Komponenten auszuschließen, die sich geändert haben. Die Spannungsversorgung kann man sicher ausschließen, bleibt wohl nur die Netzwerkverbindung. Mal ohne probiert? Wie verhält sich das Gerät wenn du im abgesicherten Modus mit Netzwerktreiber startest? Wenn die anderen Geräte die gleiche Konfiguration haben, häng doch einfach mal die Platte um (ggf. vorher Image erstellen).

Wurden zwischenzeitlich Windows Updates gefahren? Welche klimatischen Bedingungen herrschen im Keller (Temperatur/ Luftfeuchte), durch die veränderten Umgebungsbedingungen kann man einen Hardwaredefekt nicht ausschließen.

sfc /scannow schon probiert, bzw. sind die Systemdateien konsistent?
 

Byteman

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
412
Hallo,

wie oben schon erwähnt, habe ich schon alles absteckbare abgesteckt, auch das Netzwerk. Wie schon gesagt, kommt der Rechner im abgesicherten Modus immer einwandfrei hoch. Und manchmal, nach einem Aufwecken aus dem Schlafzustand auch.
Mit der Software hat das Ganze nichts zu tun. Ich habe ja schon das Systemimage zurückgeschrieben, mit dem ich seit 1 Jahr einwandfrei arbeite. Mit Updates hat´s auch nichts zu tun, da das Problem, wie erwähnt, schon gleich nach einem Win7-Neuinstall mit Partitionierung/Formatierung auftritt.
Der PC stand bisher in einem trockenen Kellerbüro und wurde nun in ein Kinderzimmer Erdgeschoß gebracht. Feuchtigkeitsprobleme liegen nicht vor, da der PC dieses ärgerliche Erscheinungsbild nun schon eine Woche zeigt.

Ich habe auch schon die Festplatte gewechselt und das zugehörige SATA-Kabel. Kein Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Wenn du alles schon gewechselt hast, dann wirds wohl ein Defekt am Mainboard sein durch den Transport. Fehlerprotokoll willst du ja anscheinend nicht durchschauen
 

Byteman

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
412
Ich schrieb schon in der Einleitung:
> Die Ereignisprotokolle habe ich gesichtet, leider unergiebig. Da steht auch nur drin, daß der Rechner in Standby ging...

In den Protokollen sind keine Fehlermeldungen.
 

Byteman

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
412
Ich konnte die Sache lösen.
Das Mysterium war: Im Keller lief der PC einwandfrei. Im Erdgeschoß ging er ständig schlafen. Ich habe ihn nun wieder in den Keller gebracht. Da lief wieder alles bestens.
Erklärung: Ich hatte im Erdgeschoß die vorhandene Tastatur belassen. Und die war DEFEKT.
 
Top