News Windows 10 Download: Media Creation Tool für manuelle Upgrades und ISOs

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.743
Es ist aber nicht mehr MBR sondern GPT, der neue Standard ist GPT und das ist der Nachfolger der Master-Boot-Record-Partitionstabellen.
 

Nickel

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
6.860
Nur ein Zitat aus dem Netz, Infos zu MBR und GPT gibt es ja zu genüge, wenn man sich informieren möchte.

"Ersetzt GPT den Master Boot Record vollständig?

Nein, auf jeder GPT-Disk findet sich weiterhin an gewohnter Stelle (Sektor 0) ein MBR. Dieser wird von modernen Betriebssystemen jedoch nicht mehr benötigt. Eine wesentliche Aufgabe der alten Partitionierungstabelle besteht darin, GPT vor alten Tools zu schützen, die Partitionen nach dem MBR-Schema einrichten oder verändern möchten. Daher wird sie auch als Protective MBR bezeichnet.
"
 

Grestorn

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
866
Was auch immer Du meinst, Windows 10 verteilt nichts auf mehrere Platten oder Partitionen, so lange Du kein DFS verwendest (und das tust Du garantiert nicht).

Du kannst immer problemlos einzelne Platten oder Partitionen abhängen. Natürlich sind dann die darauf gespeicherten Daten nicht mehr erreichbar, sonst passiert aber nichts.
 

schlingel3377

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
122
Will demnächst auf einem Rechner eine Clean Install von Win10 machen. Auf der SSD wurde von Win7 Pro zu Win10 upgegraded und es läuft halt schlecht. Board hat UEFI, also gehe ich mal davon aus, dass Windows dann automatisch aktiviert ist?

Weiterhin würde ich gern eine DVD verwenden anstatt eines Sticks, geht das mit dem Media Creation Tool genauso wie ein Stick?

Die beiden Partitionen (System-reserviert und Festplatte) auf der SSD lösche ich und lass Windows 10 das einfach komplett machen? Keine Formatierung nötig wie man das von früher kennt?

Im Anschluss erst mal die ganzen Trieber von USB installieren, anstatt Internetverbindung herzustellen, wenn ich mir die Probleme mit Nvidia Treibern angucke?
 

onegasee59

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
255
Egal wie ob mit DVD oder Stick (geht wesentlich schneller) - Nimm aktuellste Build 1809 dafür - Loslegen wenn die Abfrage zur Installation kommt auf "Benutzedefiniert" gehen und ALLE Partitionen die Windows findet löschen, danach klick auf "NEU" (formatieren ist völlig unnötig) - Rest macht Windows selbst.
Ich wüsste auch nicht warum man nicht gleich LAN schon während der Installation anschließen sollte, der Fehler ist längst beseitigt. Probleme mit Nvidia-Treibern hab ich auch schon lange nicht mehr.

Ich mach WIN 10 Installation generell nur noch über USB-Stick und pack meinen Lizenzkey immer gleich auf die Installation des USB-Sticks. Dann muss ich den Key nicht manuell während der Installation eingeben und sollte ich an einer OEM-Maschine sitzen und bei der im BIOS eine Key hinterlegt ist wird dieser damit umgangen.

Die "pid.txt" kommt in den Installationsordner "Sources" und hat folgenden Inhalt mit nur 2 Zeilen.

[PID]
Value=....hier den WIN 10 Key eintragen...

Bei der Installation verzichte ich grundsätzlich aif das MS-Konto, sonder klick immer auf Oflinekonto = lokales Konto.

zum Schluss die Treiber vom Mainboardhersteller installieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
13.915
Weiterhin würde ich gern eine DVD verwenden anstatt eines Sticks, geht das mit dem Media Creation Tool genauso wie ein Stick?
jop, du kannst dir die Iso Datei laden mit dem Tool und damit kann man ne DVD erstellen

Die beiden Partitionen (System-reserviert und Festplatte) auf der SSD lösche ich und lass Windows 10 das einfach komplett machen? Keine Formatierung nötig wie man das von früher kennt?
ja die 100-800mb Partitionen und die System Partition löschen und Windows den Rest machen lassen.

Formatieren musste man noch nie manuell selbst, zumindest seit XP, das macht Windows auch von allein

Board hat UEFI, also gehe ich mal davon aus, dass Windows dann automatisch aktiviert ist?
ob UEFI oder BIOS ist egal, wenn du von win7 oder 8.1 auf win10 geupgradet hast, wird anhand des Boards eine Hardware ID erstellt und an Microsoft gesendet, solang du das Board nichts wechselst, kannst du jederzeit Win10 neu installieren ohne Key Eingabe und es wird automatisch aktiviert
 

HyruLean

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
35
Hallo, ich will Win 10 wegen Problemen mit meinem Rechner neu installieren. Den Stick hab ich bereits fertig und meine Daten gesichert. Aber welche Schritte muss ich vorher unternehmen? Ich werde meine Festplatte noch zusätlich formartieren aber muss ich Win 10 vorher irgendwie deinstallieren oder so?
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
13.915
Einfach vom Stick booten, bei der Installation bei der Laufwerks Auswahl einfach alle Partitionen bzw zumindest die System Partition und die 100-800mb Partitionen löschen und Windows 10 auf dem freien Speicher installieren.
 

tek9

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.958
@HyruLean

Warum Windows 10 neu installieren?

Man kann es auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Format c: ist 1990er und völlig unnötig heutzutage
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.498
Ja, oder man führt das Setup im laufenden Windows aus, dann sollte Windows fragen, was alles behalten werden soll. So bügelt sich Windows selbst neu rüber und macht alles frisch.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.498
Der ganze Rechner, ja, aber Windows an sich als Betriebssystem ist auch so "frisch". Gerümpel durch Unmengen an installierter Software und überfrachtete Browser usw. sind natürlich ihr eigener Müll. Ein "Clean Install" hilft vielen Leuten nicht wirklich. Ich kenne etliche Leute, die innerhalb weniger Tage durch ihre eigenen "Individualisierungen" jedes Windows gleich wieder kaputt bekommen. Bei sowas hilft nur generelle Disziplin.

Um wieder zu HyruLean zu kommen, wenn er Windows-Probleme in den Griff bekommen möchte und die Probleme wirklich an Windows liegen, reicht ein rüberbügeln/auffrischen.
 

tek9

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.958
Derzeit Thread sagt doch klar aus das Windows 10 wieder im Auslieferungszustand ist wenn man es zurück setzt.

Das ein Clean Install was anderes ist als einen OEM PC auf Werkseinstellungen zurück zu setzten, mag zwar sein, hat aber mit dem Thema weiter oben nichts zu tun.

Wenn man Windows in der Vergangenheit von einem Microsoft image oder Datenträger installiert hat, kann man es auf den gleichen Zustand zurück setzen wie es nach einem Clean Install vorzufinden ist.
 

Fernando 1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
287
Mit dem seit gestern Abend um 21 Uhr zum Download angebotenen Windows 10 Media Creation Tool Build 18362.1 bekommt man zur Zeit leider nur den Build 17763.1.
Das sollten die Anwender beachten, bevor sie eine veraltete 4 GB große ISO-Datei herunterladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha45

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.774
Warum nimmt man den Link zu diesem MCT 18362.1 hier nicht raus?
Clickbait?
 

Micha45

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.774
@Nickel
Muss ich dir das wirklich erklären?
Wenn das MCT, mit dem man erst später einmal die Build 1903 herunterladen kann, aktuell die falsche Build 1809 herunterlädt, dann kann das wohl nicht korrekt sein, sondern ist eindeutig irreführend.
 
Top