News Windows 10X: Microsoft plant mit zwei Varianten für 2021/2022

[wege]mini

Commodore
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4.158
Apps gehörten und gehören nicht auf ein Endgerät. Das muss ausgelagert werden und auf externen Geräten laufen.

Leider sind die Nutzer von "Smartphones" alles andere als smart und da Milliarden von diesen Menschen diesen Mist kaufen, muss man halt sowohl mit den Menschen, als auch mit den Produkten leben.

Nicht eine einzige Email, landete in den letzten 20 Jahren auf meinem Rechner (so als Beispiel). Da gehört sie nicht hin. Der Inhalt interessiert mich.

Abwarten, wo die Reise hin geht. Aktuell habe ich jedoch Angst, dass man als Linux User in 10 Jahren von der ganzen (dummen) Welt als "Hacker" betrachtet wird.

"Wer nichts zu verbergen hat, sollte doch auch nichts gegen Überwachung haben", kenne ich zur Genüge aus meiner eigenen Vergangenheit von einem Staat, der heute als Diktatur bezeichnet wird, obwohl wirklich viele Jahre das Ganze tatsächlich von den Bürgern gewollt war.

Heute ist aber natürlich immer nur der Anführer Schuld.....es gab ja auch niemals irgend wo irgend welche deutschen Menschen, die AH gewählt und gefeiert haben.

mfg
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.939
Ich kann den Nutzen von Windows 10X nicht erkennen. Die sollten ihre Energie/Personal lieber in Windows 10 ARM stecken.
 

Ex3cuter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
952
WindowsX ist wohl der zweite Versuch von Windows 8? Nur diesmal komplett ohne Win32 support? Hahaha das wird genau so grandios Scheitern, warum sollte ich mir so ein "Dau" System installieren? Wo ich total eingeschränkt bin? Jeder der das will, ist beim iPad besser dran.
 

new Account()

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.166
Die sollten ihre Energie/Personal lieber in Windows 10 ARM stecken.
@Steini1990 Ich glaube nicht unbedingt, dass sich das ausschließt:

Windows 10 ARM ist ja nur die ARM Kompilation von Windows 10.
Ich denke durchaus, dass man Windows 10 X auch für ARM bereitstellen kann ;)
Win32 über Container.
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
202
Wow, genial, wir können Feiern! Als Admin ist der 6 Monats-Zyklus grausam, ein 12 Monats-Zyklus ist da deutlich angenehmer.

Warum das so ist, ist mir wurscht ;) Eine neue Version pro JAhr (wie Mac OS) und es passt :)
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.793

new Account()

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.166
warum sollte ich mir so ein "Dau" System installieren?
Weil es prinzipiell einfach besser ist.
Irgendwann muss man alten Schund einfach mal aussortieren.
Ergänzung ()

Wenn es nur um "Apps" geht, sollten die optimalerweise sowieso komplett Plattformunabhängig sein. Es sollte sie nicht kümmern, ob sie auf x86, ARM oder etwas ganz anderem laufen und schon mal gar nicht, ob es 32 oder 64Bit sind.
Win32 hat wenig mit der Prozessorarchitektur zu tun:
https://www.infoq.com/news/2011/09/WinRT-API/
 

Ex3cuter

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
952

Mcr-King

Commodore
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
4.146
Das wird nicht funktionieren. Auf PCs wollen die User ein vollwertiges Betriebssystem sehen, und nicht gegängelt oder bevormundet werden.

Vorinstallierte PCs mit diesem Müll treiben nur noch mehr Nutzer zu Linux.
Und stört es ein glaube nicht, habe nur noch kein Linux weil Frau dass nicht möchte und Games und Vulkan doch noch etwas hinten dran sind. Klar gibt es Wine und so trotzdem Native immer noch weit weck von Win10/7.
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.099
Das interessiert doch hier gar nicht.

Microsoft wird mit diesem Selbstmord-Kommando zahlreiche Nutzer verlieren! Der Anteil von macOS für eine Alternative reicht schon völlig aus, um ohne Einschränkungen durchs Leben zu kommen. Dann aber günstig, also nicht zu übertriebenen Apple-Preisen.
 
Zuletzt bearbeitet:

latiose88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2020
Beiträge
411
Also ich finde ja windows 10 ja schon katastrophal. Darum bin ich ja bei Windows 7 geblieben. Nun kommt noch ein Nachfolger der noch weitaus schlimmer ist als es Windows 10 schon gewesen ist. Ich dachte es könnte nicht schlimmer kommen,werde da allerdings von Microsoft eines besseren belehrt. Für mich gibt es auch keine Alternativen. Meine games laufen nicht bei Linux weil die außerhalb von steam sind, die Anwendung wohl auch nicht laufen werden. Bei Windows 10 werde gewisse games nicht mehr laufen und Anwendung laufen schlechter als unter Windows 7. Der Nachfolger wird noch schlimmer werden. Andere Alternativen sind nicht stark um dann es so zu bedinen wie bei windows 7 und das laufen der Spiele und Programme ist auch so ne sache. Bin gespannt wie die anderen Menschen das so handhaben werden.
 

AMDPower

Ensign
Dabei seit
März 2019
Beiträge
170
Apps gehörten und gehören nicht auf ein Endgerät. Das muss ausgelagert werden und auf externen Geräten laufen.
Ja, Apps im klasssichen Sinn waren und sind nie Ideal, da sie proprietär sind.
Mit den PW Apps, wo interessanterweise jetzt auch Google mithilft (wohl erst nachdem sie das Windows Phone erfolgreich beerdigen konnten) ist man ja auf dem richtigen Weg.
Hoffe dass MS irgendwann noch einmal einen Fuss in den mobilen Sektor kriegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

der Unzensierte

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.656
Die Ressourcen reichen nicht für die vernünftige Q-Kontrolle von einem OS, da schiebt Redmond jetzt ein weiteres OS an den Start. Denen geht es eindeutig zu gut.
 

Caradhras

Ensign
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
227
Solange es das normale Windows weiterhin nebenher läuft können die mit ihrem ChromeOS-Verschnitt gerne weiter machen (und noch "gerner" vor die Wand fahren :D)
 

new Account()

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.166
Was für ein Schund? Es geht doch nur darum dass man sich die ApPS aus dem MS Store lädt um ihr Öko System endlich zu pushen. Ich empfehle dir iPad oder MacOS wenn du darauf stehst, bevormundet zu werden.
Es geht einfach darum das OS besser zu machen :)
Kannst ja weiter auf Windows 10 bleiben. Aber irgendwann wirds wohl obsolet.

Die Ressourcen reichen nicht für die vernünftige Q-Kontrolle von einem OS, da schiebt Redmond jetzt ein weiteres OS an den Start.
Win32 loszuwerden würde die Komplexität erheblich reduzieren, und daher auch dessen Probleme. Nirgendwo sonst hat man so ein komplexes OS.
 
Top