Windows 8 Restore aus Backup von Server 2012 Essentials stürzt ab

Falc410

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.168
Ich habe vor ein paar Tagen ein Problem mit meinem Firefox Profil gehabt. Ich weiss nicht was passiert, aber auf einmal war es weg. Da ich gemerkt habe, dass ich da ziemlich wichtige Sachen verloren habe wollte ich nun ein Restore machen. Also das Server Dashboard geöffnet, Rechner ausgewählt und auf Restore gegangen. Dann werde ich gefragt welchen Zeitpunkt ich auswählen will, und als nächstes das passende Laufwerk. Aber sobald ich das auswähle kommt: Restore Files and Folders stopped working.

Dann hab ich versucht per System Restore das wieder her zu stellen. Also Restore Point ausgewählt aber leider fehlt irgend etwas. Die Tabs sind wieder da, aber der Rest nicht (das Mozilla Profil ist ja unter AppData Local und Roaming, anscheinend hat es nur einen Ordner wieder hergestellt). Auch jetzt geht der Restore Wizard immer noch nicht.

Ich bin am verzweifeln. File History ist natürlich an, aber das hat keine Daten von AppData, nur was unter Dokumente liegt. Komm ich noch irgendwie an das Backup ran?
 

Falc410

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.168
Das hilft mir jetzt auch nicht mehr. Wie kann ich denn das Restore beim System Start und nicht erst unter Windows starten? Da gab es früher beim WHS 2011 eine Boot Disk, wie mache ich das beim Server 2012 Essentials? Ich würde zur Not ein Komplett Restore der HDD machen.
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.218
Ich lese hier ein klares Versagen dieses Restore-Krempels von MS auf den ich längst zu pfeifen gelernt habe.

Ob Moz-Backup (hat mir nie gefallen) oder ein qualifiziertes Rechner-Backup (wird doch bitte auch für den Server durchgeführt?) - so was braucht der Mann und demnach scheint das Kind in der Tat im Brunnen gelandet zu sein.
Wenn du aus dem Restore-Gesumse nichts rausholen kannst (Servergestützte Domänen-Profile??!) dann hast du tatsächlich verloren und wenigstens was gelernt.

CN8
 

Falc410

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.168
Also ich hab 3 Systeme um meinen zu sichern, dazu wird das Backup auf ein NAS mit Raid und einen weiteren online Server gespielt. Ich weiss nicht was ich noch mehr hätte machen können. Wenn ich für jedes Programm ein extra Backup Tool einrichten müsste, dann wäre ich aber lange beschäftigt.

Ich versuche jetzt gerade einen USB Recovery Key zu erstellen, aber dazu muss Windows erst einmal 5 GB irgendwelche Daten herunterladen und das dauert noch...
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.218
Äääähh...?

3 Systeme um meinen zu sichern? Was willst du uns damit sagen?
Hätte ich 3 Konzepte um ein System bzw. essentielle Daten zu sichern - wieso sollten alle 3 so komplett versagen?

Wenn ich für jedes Programm ein extra Backup Tool einrichten müsste, dann wäre ich aber lange beschäftigt.
In der Tat. Ich müsste jetzt lügen, dass ich für ein spezielles Prog ein spezielles Backuptool hätte. Image und händischer Ordnerabgleich sowie RoboCopy als Holzhammerautoamtik um einfach mal was mehrfach abzulegen (auf diverse Datenträger!!) reichen nach meinen Erfahrungen die Nerven ruhig zu halten.

CN8
 

Falc410

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.168
Da hatte ich ein Wort vergessen: "meinen PC" ist gemeint.

Wie gesagt, ich mache von meinem Windows Rechner ein System Image, ein inkrementielles Backup, File History und System Restore Points (nur lokal). Alle Daten gehen auf einen Windows Server 2012 welcher ein Snapraid betreibt mit 2 Parity Platten, und zusätzlich werden die Backups noch auf einem Onlineserver (also Offsite) gespeichert. Dazu kommt natürlich noch 50GB Dropbox und Onedrive für essentielle Daten die ich auf allen Rechnern brauche. Und die Macs haben noch eine Time Machine hier im Netz, welche aber keine weitere Sicherung hat, da auf den Macs eben nur Arbeitsdaten von Dropbox etc. liegen.

Das jetzt aber das Restore Utility von Windows versagt und damit schon einmal es unmöglich macht ein inkrementielles Backup herzustellen - damit habe ich nicht gerechnet. Die File History nimmt halt nur User Daten mit, aber nichts aus dem App Data Folder. Ist natürlich Schwachsinnig das zu konfigurieren, es sollte schon das komplette /home eines Users gesichert werden meiner Meinung nach. Aber hier ist auch MS mit dran Schuld mit deren idiotischen Struktur.

Aber ja, ab jetzt nehme ich Moz Backup her und werde mir wahrscheinlich doch noch dieses Moz Sync wieder auf meinem Server einrichten müssen, damit so etwas nicht mehr vorkommt. Wenigstens funktioniert ein Restore des Image vom Server 2012 einwandfrei. Puh.

Also ich denke, ich mache eh schon mehr wie wahrscheinlich 90% der normalen Privatnutzer zu Hause.
 
Top