Windows Installation von HDD

jb-net

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
72
Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe ein HP Compaq Subnotebook (nicht das von der Signatur), welches aber kein CD-Laufwerk hat. Nun möchte ich das Betriebssystem neu aufsetzen.

Wie soll ich am besten vorgehen? Ohne mir ein externes CD-Laufwerk kaufen zu müssen ...

Hier in der Firma haben wir MSDN, daher wäre es kein Problem eine Partition mit den Setup Dateien zu machen, aber wie soll ich von der booten. Windows PE haben wir hier auch, aber das hilft mir wohl auch nur, wenn ich ein CD-Laufwerk hab.
 

dirkle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
351
AW: Installation von HDD

Eine Moeglichkeit waere:

- auf dem Subnotebook eine Partition erstellen (~500MB)
- WindowsCD da drauf kopieren
- Per Floppy, USB-STick (?), booten,
- auf die Partition wechseln und installieren

muesste eigenlich so funktionieren.... Vielleicht gibts ja noch andere/bessere Wege
btw, sehr interessanter Thread...
Ueber LAN gehts wohl auch irgendwie ;) waere auch mal interessant zu wissen, wie's da geht, ...

mfg
dirkle
 

Benji18

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.156
AW: Installation von HDD

Du kannst das windoof ja auf einen USB Stick kopieren und dann das windows von dort aus installieren :D
 

dirkle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
351
AW: Installation von HDD

@Benji18:
Stimmt, das ist die bessere Idee.. Dann hat man sich noch die Partition gespart!
512mb-stick sollten auch reichten....

mfg
dirkle
 

jb-net

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
72
AW: Installation von HDD

Ja, aber wie bringe ich das Notebook dazu von einem USB-Stick zu booten oder mache einen USB-Stick bootfähig?

Bisher kenne ich nur die Methode bei CDs oder ISO-Files mit einem speziellen Bootfile.

@Benji18: windoof? Was ist das?
 

Benji18

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.156
sorry meinte windows

ichglaub das der usb STick standartmässig zum booten benutzt wird wenn du ihn ansteckst
bei mir ist das so das er wenn ich nicht daran denke und er dransteckt beim starten versucht von dem stick zu booten ;)
 

dirkle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
351
das sollte nicht so schwierig sein aber hab's selbst noch nie gemacht....:
im Arbeitsplatz findest du den USB-Stick, dann dort rechtsklick drauf und Formatieren: Dort sollte man eine Option finden den Stick Bootfaehig zu machen. (wie beim 1.44"-Laufwerk A: )

Im BIOS des Notebook muesste dann noch aktiviert sein, dass man vom USB-Geraet Booten soll.

Wenn das nicht so funzt, mal googeln ob sich was findet um einen USB-Stick bootfaehig zu machen.

mfg
dirkle
 

dirkle

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
351
Hi nochmals,

Haette einige "Erweiterte Fragen" zu diesem Thread, will aber keinen neuen eroeffnen sodass ich diesen hier dazu 'Vergewaltige' :p

Zu den Fragen:
1.) Wie siehts denn mit einer LINUX-Installation aus? Glaube kaum dass die aktuelle SUSE-DVD auf einen USB-Memorystick passt.. :)

2.) Netzwerklaufwerk nach dem Bootvorgang, und dann von dort installiert. Wie?

3.) Wird wohl leider nicht gehen, bin aber nicht auf dem neuesten Stand inwiefern dies von den Notebooks (besser Netzwerkadapter der Notebooks) unterstuetzt wird? Und zwar: Installation direkt vom Netzwerk (Stichwort: TFTP- und DHCP-Server sind einzurichten)
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
63.252
Zitat von jb-net:
Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe ein HP Compaq Subnotebook (nicht das von der Signatur), welches aber kein CD-Laufwerk hat. Nun möchte ich das Betriebssystem neu aufsetzen.
Wenn Du die Setupdateien irgendwo auf Platte hast, in den Ordner wechseln und an der Doseingabe "winnt.exe" eingeben, dann startet das Setup. Um den Vorgang schneller zu machen, sollte beim Starten von einer Dosdiskette "smartdrv.exe" geladen sein, sonst dauert das Kopieren der Daten zulange. Bedenke das eine 98er Diskette nicht auf NTFS zugreifen kann, Du also das Setup nur ausführen kannst wenn das Setup Programm die Platte neu erstellt in NTFS, sonst ist es nur möglich auf Fat32 zu installieren. Solltest Du die Startdisketten für XP besitzen, geht es auch auf NTFS.
 
Top