Windows lässt sich nicht auf Sata Platte installieren

Micki_Krause

Lt. Junior Grade
Registriert
Feb. 2005
Beiträge
331
Board Asus A7v600
OS Windows XP
Treiberdiskette für SATA vorhanden.

Nach dem üblichen kopieren der Dateien bootet er neu und danach kommt nur ein Bluescreen.

Hab noch weitere IDE Platten an einem Promise Kontroller laufen. So langsam regt mich der SATA Kram echt auf, erst lässt sich die schöne Platte unter Windows nicht mehr in den Standbyemodus schicken, läuft also immer und 3 Tagelang, dann dachte ich mir, packste halt Windoof drauf, tja sie wehrt sich mit Händen und FÜssen,w enn das auch nix bringt, verkauf ich das Scheißding bald und verzichte ganz auf SATA - tolle NEuerung


Gruß Micki
 
Naja... das hängt mit 2 Faktoren zusammen:

a) Windows bietet keinen nativen SATA-Support, und diese Extratreiber-Geschichte is ned wirklich gelungen
b) viele Boards haben ebenfalls kein natives SATA (so wie du, betreibst es ja schließlich über einen extra Controller).
 
d.h. die bauen 2 Anschlüsse aufs Board und man kann die nichtmal ohne IDE Platte nutzen, was soll der schmarn denn, nie wieder ASUS.
Kann ja wohl echt nicht sein, mein Herrn bin ich sauer gerade. Da gibt man über 100,- für eine 300gb Platte aus und die ist nichtmal fähig sich in den powersavemodus zu begeben, oder anders gesagt, mein geiles Board ist net fähig dazu. SATA also mal wieder nur ein Verkaufsgag, den keiner braucht. pah.:freak:
 
Dein Board hat nen VIA Chipsatz und die darauf verbaute Southbridge VT8237 hat Probleme mit SATA II Platten -> http://www.heise.de/newsticker/meldung/62189

Eventuell mußt du die Platte per Tool oder Jumper downgraden. ;)

Den Controller hast du sicher aktiviert und die Bootfolge angepaßt?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Micki_Krause schrieb:
d.h. die bauen 2 Anschlüsse aufs Board und man kann die nichtmal ohne IDE Platte nutzen, was soll der schmarn denn, nie wieder ASUS.
Kann ja wohl echt nicht sein, mein Herrn bin ich sauer gerade. Da gibt man über 100,- für eine 300gb Platte aus und die ist nichtmal fähig sich in den powersavemodus zu begeben, oder anders gesagt, mein geiles Board ist net fähig dazu. SATA also mal wieder nur ein Verkaufsgag, den keiner braucht. pah.:freak:
Das ganze liegt eher am Windoof.
Mein Linux erkennt die S-ATA Platte genauso wie früher P-ATA. OHNE manuelle Treiberinstallation. Genauso sieht es übrigens auch mit den anderen Komponenten aus (ausser der Graka da der Standardtreiber nur 1280x1024 unterstützt)

David
 
Moin,

ist eine SATA 1 Platte. Hab gestern mal mein Windows einfach auf die andere Platte gespiegelt und siehe da, Windoof bootet von ihr, aber leider sind ja überall noch die Verknüpfungen zu der anderen windowsversion. D.h. auch hier geht sie nicht in den STandbyemodus.
Glaub nun verkaufe ich sie wieder. Bringt doch nix.
 
mittels einer TReiberintegration in eine Windows CD konnte ich auf die SATA Platte mein Windoof installieren, aber nun kommts :D nun geht auch die vorherige Windowsplatte nicht mehr in den Standbyemodus, also irgendwas stimmt doch da nicht.

Bin echt ratlos mit diesem Problem.
 
Zurück
Oben