News Windows Vista: Zwei Versionen für die EU

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
#1
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.004
#2
Naja... was ich davon halte: wayne. Ich mein schön, das MS gleich so reagiert, aber die Forderung schon bei XP der EU waren ja schlicht non-sense. Da hätten sie wenigstens "ordentliche" Forderungen bringen sollen.
 

CrazyWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.700
#3
Bedeutet das, dass man dann also auch bei den normalen Versionen wählen kann ob man den Media Player mit haben will oder nicht? Oder bekommt man dort dann nur die abgespeckten Versionen zu kaufen?
 
S

sunny-side_down

Gast
#4
Hm, ich sehe da ein gewisses Chaos auf die Kunden zukommen. Wer soll sich denn da bitte noch auskennen? Problematisch wird es auch, den Funktionsumfang bzw. die Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen zu erkennen. "Premium" ist ja nicht gerade besonders aussagekräftig. Und außerdem befürchte ich, dass in den abgespeckten Versionen wieder notwendige Funktionen bekürzt werden. Naja, abwarten und Tee trinken.
 

CandyMan10

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
405
#5
Bin voll und ganz dafür, Windows nur in 2 Versionen herauszubringen: Home und Pro so wie bei XP. Soll da bitteschön auch der Mediaplayer dabei sein und der IE. Ist mir völlig egal.
Microsoft und sein Windows sollen nur mal ein anständig stabiles und vor allem fehlerfreies Windows auf den Markt bringen, mehr will ich nicht.

Ich sche....e auf die Vorschriften der EU. Ich sch...e auf die EU.

Die EU macht alles nur komplizierter, umständlicher,...usw.

So ich höre jetzt auf, koche schon wieder.
 

PCB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
1.677
#6
@sunny-side_down: Sehe Ich auch so, im Extremfall heißt das bis zu 18 Vista-Versionen, wer soll da noch den Überblick behalten ? Und wieder mal ne EU-Sache, die gut gedacht war (Monopol von MS, Wahlmöglichkeit der User) und im Ergebnis wieder genau das Gegenteil bewirkt!
Vor allem, wie schon in den News beschrieben, wer zum Geier würde sich die N-Versionen kaufen ? Hier ein Überblick, was man alles mit den N´s nicht machen kann, fängt an bei keine Audio-CDs und hört auf bei Wiedergabeliste erstellen, also komplett ohne Media-Funktionen.:rolleyes:

PCB
 

BadMan1980

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
38
#7
"Windows Vista Ultimate Edition: Diese an High-End PC-Nutzer, Computerspieler und Studenten gerichtete Version...". Wenn die Version an Studenten gerichtet ist, dann wäre es ziemlihc unverschämt diese Version extrem teuer zu machen. Welcher arme Student soll sich das denn leisten:(
 

webtom

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
87
#8
Was für ein WAHN. Man sehnt sich zurück, als es nur eine Edition gab. Verwirrung pur. Wann braucht man deen was.... Mein Gott, die Spinnen doch....
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.650
#10
Also nochmal, weil hier schon wieder Leute auftauchen, die den Sinn noch nicht verstanden haben, weil sie in die falsche Richtung denken bzw. einen wichtigen markt völlig außer Acht lassen:

Die XP-N-Edition wurde von dem Kläger gefordert und der EU-Gerichtshof urteilte auch in desen Sinne, weil OEM-Computer immer seltener Drittanbieter-Multimedia-Software lizenzierten, weil Windows ja schon ausreichend viel konnte und mit dem dadurch entstandenen Monopol für Media-Player auch ein Monopol für DRM-Streaming-Formate erwirkt werden konnte, da nun alle Windows-PC, die wiederum ein Monopol für sich darstellen, Unterstützung für Microsoft WM-DRM-Formate, aber nur wenige Unterstützung für Real-Media und Quicktime hatten. Um die Monopolisierungskette jetzt an der dritten Stelle zu brechen ist Microsoft dazu gezwungen innerhalb der EU auch Windows ohne WMP anzubieten um so OEMs zu ermutigen statt dem kostenlosen WMP auch mal einen ebenfalls kostenlosen RealPlayer vorzuinstallieren, den OEM kostet das nichts, aber die Monopolisierung der DRM-Streamingformate durch einen monolisierten Microsoft WMP wird gebrochen, das ist der entscheidende Punkt.
Geld wird mit den Streamingformaten beim Sender erwirtschaftet.

Monopol darf man haben, aber man darf es eben nicht dazu ausnutzen weitere Monopole zu erwirken. ;)

Die ARD verhält sich da übrigens wettbewerbsfördernd: Wie schon beim Sponsoring der Tagesthemen wird der Kleine gegen das Monopol gefördert, deswegen wird Tagesschau und ARD-Sportschaubeiträge mit Real gestreamt, nur beim ZDF gibts die alternative Option auch das Streamingformat des Monopolisten Microsoft zu empfangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Ridiculous

Gast
#11
also ich verstehe den sinn nicht wie hier aufgeführt... benutzte kein wmp und bei meiner schwester ihrem oem pc war der wmp auch installiert und zusätzlich noch ein kostenloses prog...

ich blicke mit dem ganzen hin und her innerhalb der EU nicht mehr durch...
sie kann mich mal am a**** l*****
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3
#12
Und in der Quelle selbst steht:
"UPDATE. I have just been informed by Microsoft that this list is not accurate!"

Also wieder mal abwarten und Tee trinken, bis es was wirklich offizielles gibt...
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.854
#13
naja wozu auch den media player es hat genug bessere wie divx, bsplayer, quicktime usw von daher seh ichs da net so schlimm wenn der playa fehlt
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.879
#14
Könnte MS sich die zusätzlichen 2 Versionen nicht einfach ersparen, indem man dem Kunden einfach bei der Installation die Wahl lässt die genannten Programme mit zu installieren oder nicht!? Ich mein, die Übersicht ist ja so schon kaum geboten bei den wahrscheinlich 7 Versionen. OMG
 

Killer33

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
317
#15
Ich halte Microsoft für komplett verrückt, 9 verschiedene Versionen auf den Markt zu bringen. Wie siehts denn dann in 10 Jahren aus ??? :freak: :freak: :freak:
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.650
#16
@DeathMonkey

Ja, aber dann müsste Microsoft ja mal einen vernünftigen Installer bieten, wie ihn beispielsweise Mandriva Linux hat. (jedes Paket einzeln an- und abwählbar mit automatischer Auflösung der Abhängigkeiten) Und wenn Microsoft den haben würde müsste Microsoft auch das Nicht-Installieren des IE erlauben, wo Microsoft doch mithilfe des Justizministers der ersten "W-Legislaturperiode" John "ich gehöre Microsoft" Ashcroft gelungen ist diesen eigentlich vom Kartellprozessurteil in den USA geforderten Punkt als nicht erfüllbar hinzustellen und sanktionslos drauf verzichten zu können. :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

Brodi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
111
#18
@17: ja und es sind NICHT alle ms produkte (z.b. kein office) und es ist nicht nur für studenten sondern auch für informatiklehrlinge ;)
zumindest in der schweiz isses so

@topic: das mit 9 versionen... das nächste os wird revolutionär wieder in 1 oder 2 versionen angeboten ;)
 
S

Spacy

Gast
#19
@17
Ich wette da findet sich was in einer Suchmaschine zu, aber ich glabue deine Vermutung war gar nicht so falsch.


Ich habe damit kein Problem, wenn der Windows Media Kram fehlt. Es gibt genügend freie Software. Ich mache mir da nur in Zukunft Sorgen wegen den kranken Kopiergesetzten, welche freie Media-Software zerstören könnten.
 
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.418
#20
Es ist doch gar nicht im Sinne von MS das man Auswahl hat, also warum eine Wahlmöglichkeit geben? Der Sinn ist es möglichst schwierig zu machen um den Kunden an die Standard Version mit allen Microsoft Produkten zu binden. Deswegen lieber tausend Versionen anbieten und schon schimpft der Mob über die EU... und Microsoft ist auch noch fein raus, sie haben das Verständnis des Users, "weil sie es ja machen müssen" und lenken vorzüglich von ihrer zwangsweisen Bundle-Politik ab.
 
Top