Winows 10 ohne Aktivierung nutzen (Zeitraum?)

Döspaddel

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
226
Zuletzt bearbeitet:

Opa Hermie

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.220
Nein. Es gibt lediglich die Möglichkeit, von einer bestehenden Windows 7 oder 8-Installation ohne weitere Kosten zu Windows 10 zu wechseln.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.660
Nein, das Risiko ist nicht überschaubar.

Diese Händler kaufen auf irgendwelchen chineseschen Plattformen den Key für einen sehr niedrigen einstelligen $-/€-Betrag und der Key wird hier zig Male zu Preisen von 10-30€ verhökert. Der wird solange verhökert bis die ersten Beschwerden auftauchen, dass der Key gesperrt ist/ wurde. Dann kommt der nächste Key dran, den man sich für einen wieder sehr niedrigen einstelligen $-/€-Betrag dran und der wird wieder solange zu o.g. Preisen verhökert, bis er wieder gesperrt wird.
Wieviel Reibach = überhöhter Gewinn sich mit dieser Masche machen lässt, das kann man mit den einfachsten Grundrechenarten der 1. Klasse Grundschule ausrechnen.
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.484
Und dass die 20€-Keys nie funtionieren, sagt ja auch niemand, aber legal ist es nicht.
Wie soll das der Otto Normal Kunde wissen? Der gibt Windows 10 ins Suchfeld ein und kauft den Bestseller. Selbst mir war es damals nicht bekannt. Ich bin damals bzw. immer noch davon ausgegangen das es sich halt um überschüssige OEM Keys aus China handelt. Warum soll ich auch mehr für Windows zahlen als HP oder Dell? Muss ich die Preisdifferenzierung 3. Grades akzeptieren?

Wenn Microsoft wirklich etwas dagegen hätte würde man den Verkauf auf Amazon verbieten. Klappt bei Plagiaten etc. auch.
 

Döspaddel

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
226
@supermanlovers Gehirn einschalten. Sich informieren, wie viel Microsoft für Windows haben will, dann auf einer glaubwürdigen Seite für den entsprechenden Preis kaufen. Aber ich gebe dir recht, die aktuelle Situation in Online-Shops ist dahingehend wirklich katastrophal.
Wie sollen sie den Verkauf verbieten, wenn sie nicht wissen, um welche Keys es sich handelt? Ist ja ein ähnliches Problem wie Steam mit Keyshops wie G2A hat.

Edit: Wenn ich in der Türkei eine Rolex für 20€ kaufen kann, weiß ich doch auch, was Sache ist. Warum dann nicht im Internet?
 
Zuletzt bearbeitet:

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.484
Nein, das Risiko ist nicht überschaubar.
20€ empfindest du nicht als überschaubar? Meine Keys laufen seit über 1 Jahr.

Wie gesagt glaube ich eher das die von einer OEM Rolle stammen. Die China Firma XY hat halt 2 Mio Keys für 5€/Stück gekauft aber nur 1,5 Mio PCs gebaut (geplant oder nicht) Die restlichen Keys werden halt verkauft. Wenn jeder Key x-Fach verkauft wird gäbe es nicht so viele positiven Bewertungen.
 

Döspaddel

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
226
"Überschaubar" war auf das Risiko bezogen, unabhängig vom Preis.
Und das ist nicht überschaubar, da die Verkäufer wohl nicht genau wissen, wie oft der Key noch aktiviert werden kann.
Klar sind das OEM-Keys.
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.484
@supermanlovers Gehirn einschalten. Sich informieren, wie viel Microsoft für Windows haben will, dann auf einer glaubwürdigen Seite für den entsprechenden Preis kaufen. Aber ich gebe dir recht, die aktuelle Situation in Online-Shops ist dahingehend wirklich katastrophal.
Wie sollen sie den Verkauf verbieten, wenn sie nicht wissen, um welche Keys es sich handelt? Ist ja ein ähnliches Problem wie Steam mit Keyshops wie G2A hat.

Edit: Wenn ich in der Türkei eine Rolex für 20€ kaufen kann, weiß ich doch auch, was Sache ist. Warum dann nicht im Internet?
Informierst du dich vor jedem Kauf bei Amazon über die UVP Preise des Herstellers? Also ich nie. Sind meistens eh Fantasie Preise.

Amazon kann ja festlegen das nur System Builder Version mit CD oder diese teuren mit Handbuch und Service verkauft werden dürfen.

Der Vergleich mit der Rolex hinkt schon enorm. Das eine goldene Submariner keine 20€ kosten ist jedem klar. Ein türkischer Basar ist auch kein seriöser Marktplatz.
Aber wer weiß schon was Win 10 kostet. Also meine Eltern nicht.
 

Döspaddel

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
226
Keine Ahnung, ob Amazon das könnte, wahrscheinlich schon. Machen werden sie es trotzdem nicht.

Ich vermute, viele Jugendliche wissen eher, wie viel Windows 10 kostet als eine Rolex. Das ist dann halt auch ein Generationending, sowas gab es schon immer. Jüngere Leute als deine Eltern sind heute halt meist im Internet genauso zuhause wie im echten Leben und kennen sich dort auch gut aus. In der Hinsicht würde ich das also vielen Leuten heutzutage zutrauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.484
Amazon macht erst etwas wenn sich Microsoft beschwert und offenbar ist denen die Verbreitung von Windows 10 wichtiger als ein paar Millionen € mehr oder weniger.
Der Endkundenmarkt erwirtschaftet für Microsoft eh nur Peanuts. Das Geld verdienen sie mit Office und dem Cloud Geschäft. Dafür braucht Windows eine möglichst große Verbreitung. Lösung: Microsoft sollte die Keys einfach direkt für 20€ verkaufen.
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
8.788
Legal sind Email Keys alle nicht.
Nur Microsoft selbst verkauft bei Windows 10 auch Email Keys und da hat man ein Schreiben von Microsoft und es läuft auch alles über Microsoft.
Billiger sind diese Email Keys ja bei Microsoft auch nicht.
Warum auch, wegen der DVD für ein paar Cent?

Amazon direkt (verkauf durch Amazon) und jeder andere seröse Händler verkaufen auch keine Email Keys, Warum wohl nicht? weil sie keine Windows 10 Keys verkaufen wollen oder riesen Gewinne machen bestimmt nicht.

Das Problem ist doch, dass fast alle glauben Keys ohne original dazugehörende DVD, COA, usw. wäre legal.
Das ist es ja grundsätzlich nicht, auch nicht bei Windows 7 und auch nicht gebraucht.
http://www.heise.de/ct/hotline/Hinweise-zum-Kauf-gebrauchter-Microsoft-Lizenzen-2251841.html
Zu einer gültigen Windows-7-Lizenz gehören mindestens der Aufkleber mit dem Schlüssel und eine Setup-DVD. Die Bestandteile der Lizenz müssen außerdem seit der Erstauslieferung zusammengehören und können nicht im Nachhinein kombiniert werden


http://www.frag-einen-anwalt.de/Legal-Microsoft-Windows-OEM-Versionen-verkaufen---f260372.html
Aber was soll Microsoft machen?
Jeden Tag Werbung und Aufklärungsaktionen.
http://www.software-express.de/news/achtung-bei-microsoft-produktkeys-softwarepiraterie-bei-windows-und-office/
Verbreitung von Urteilen die Microsoft mühsam bei jedem Händler vor Gericht erkämpfen muss?
Die Billig Email Händler haben Ihren Sitz ja meist nicht mal in DE sondern da wo man eh nicht klagen kann.
Für ein Gerichtsurteil gegen einen Händler braucht es Monate oder Jahre und wenn Einer weg ist, sind schon wieder 100 Neue da.
https://www.recht-freundlich.de/microsoft-abmahnung/neues-urteil-des-lg-muenchen-zum-verkauf-von-microsoft-software-und-product-keys#LG_Muenchen_zum_Verkauf_von_product_keys_als_Windows_Lizenzen
und wer da alles Kasse macht.
http://www.heise.de/ct/ausgabe/2014-17-Dubiose-Verkaeufe-von-Microsoft-Lizenzschluesseln-fuellen-Pro-Deutschland-Parteikasse-2266175.html

Amazon macht erst etwas wenn sich Microsoft beschwert und offenbar ist denen die Verbreitung von Windows 10 wichtiger als ein paar Millionen € mehr oder weniger.
Der Endkundenmarkt erwirtschaftet für Microsoft eh nur Peanuts. Das Geld verdienen sie mit Office und dem Cloud Geschäft. Dafür braucht Windows eine möglichst große Verbreitung. Lösung: Microsoft sollte die Keys einfach direkt für 20€ verkaufen.
wenn du meine Post liest und verstehst, dann weißt du ja was ich von deiner Meinung halte.

Das kostet Windows 10 Retail bei Microsoft
https://www.microsoftstore.com/store/msde/de_DE/cat/Windows/categoryID.70039300
Eine DVD gibt es eh nicht mehr nur noch USB Flash mit Hologramm und Key.
An den Handel gibt Microsoft die DSP (Retail) Version und das ist nur der USB Stick, schon günstiger ab Windows 10 Home kostet dann ca. 106 €
https://www.notebooksbilliger.de/windows+10/microsoft+windows+10+home+3264+bit+usb+flash+drive
OEM SB mit DVD und COA gibt es dann nochmal etwas günstiger in Deutschland.
http://www.notebooksbilliger.de/windows+10
ja, da kann man eventuell auch noch einen seriösen Händler finden der 3 € günstiger ist, aber dann hört es einfach auf.
Gehirn einschalten muss man schon mal und das sagt auch jeder Richter egal was man kauft an Ware.
http://www.spiegel.de/thema/produktpiraterie/
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/fake-smartphones-warum-sie-in-der-kneipe-kein-handy-kaufen-sollten-a-1034397.html
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Winchester73

Gast
Eine Google-Suche nach dem Thema endete für mich leider recht erfolglos. Man findet selbst auf der Microsoft-Seite nichts konkretes dazu, was ich doch sehr seltsam finde.

Was ist dieses Wasserzeichen? (@eskimonas)
Der Rechner meines Sohnes war mit W10 aktiviert und meinte dann plötzlich, das die Aktivierung fehle.

Blöd nur, das angeblich der Key nicht mehr für die Aktivierung zulässig wäre. Mit dem hab ich das W7 Ugrade gemacht. Und einen anderen sauberen Key akzeptiert Windows nicht. Das heißt also wenn nix mehr geht, wird W7 wieder installiert.
Aber der Rechner läuft dennoch, seit über einem Monat trotz der "Hinweise".
 

³dgamer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
37
Witzig,grad heute w10 pro gekauft (mindfactory). Ich habe kein legales Angebot auf amazon gefunden, außer Lierferbar in 1-2 Monaten (die oem version) oder für 211€ die retail Version in neuer box. Nicht grad das gelbe vom ei. Aber amazon sind die key marketplace geier egal.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.777
Bei MF kostet Win 10 Pro DSP 130€. Für 120€ hättest Du bei Amazon den USB Stick von MS bekommen, mit Win 10 Pro x64/x86.

https://www.amazon.de/Windows-Professional-Bit-Flash-Drive/dp/B010WMQJDC/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1475101117&sr=8-3

Was die konkrete Frage hier im Thread angeht. Win 10 ohne gültige Lizenz kann man nicht einen Tag lang nutzen. Eben gar nicht. Den Zeitraum, bis man zur Aktivierung aufgefordert wird, das ist kein Testzeitraum.

Wenn man Win 10 testen will, dafür gibt es die offizielle Testversion. Die Enterprise Evaluation Edition.

https://www.microsoft.com/de-de/evalcenter/evaluate-windows-10-enterprise
 
Zuletzt bearbeitet:

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.484
Aber was soll Microsoft machen?
Jeden Tag Werbung und Aufklärungsaktionen.
Verbreitung von Urteilen die Microsoft mühsam bei jedem Händler vor Gericht erkämpfen muss
Microsoft kann Amazon verbieten solche Keys zu verkaufen. Falls es Amazon dann nicht hinbekommt verbieten sie den Verkauf von Windows 10 über den Marketplace komplett und verkaufen es nur noch selbst. Ist ja bei anderen Produkten auch der Fall. Oder hast du schon mal eine iPhone Fälschung für 100€ oder eine Rolex für 50€ bei Amazon gesehen? Selbst eBay schafft es mehr oder weniger Plagiate oder illegale Produkte zu löschen.

Ich bleib dabei, Microsoft kennt das Problem aber ihnen sind diese 0,1% völlig egal.
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
8.788
Tatsache ist, Microsoft versucht schon einiges und was es da für rechtliche Schwierigkeiten bei Amazon oder den Ebay Marktplatz gibt kann ich dir auch nicht sagen.
Wahrscheinlich sind die Gesetze so, dass Microsoft gegen jeden Händler einzeln vorgehen muss.

Im Forumdeluxx Marktplatz ist der Verkauf von Keys auch gebrauchte Win 7 Keys ohne original DVd und Coa Abbildung, wegen der letzten Urteile und Abmahnung verboten worden.
7 Keys, 7 x original DVD, 7x Coa und alles schön übersichtliche Bilder.

Was hier im CB Marktplatz ist weiß ich nicht, da war ich noch nie.
Ergänzung ()

Winows 10 ohne Aktivierung nutzen (Zeitraum?)
Einen festgelegten Zeitraum gibt bei Windows 10 Home und Pro bisher nicht.
Großen Einschränkungen gibt es nicht und Microsoft zerstört auch nicht den PC, Jahrelang hat das auch noch keiner ausprobiert.
Es soll sofort aktiviert werden. Punkt.

Testversion ist Enterprise und da gibt es einen offiziellen Testzeitraum und danach funktioniert es wohl auch nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Döspaddel

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
226
Was die konkrete Frage hier im Thread angeht. Win 10 ohne gültige Lizenz kann man nicht einen Tag lang nutzen. Eben gar nicht. Den Zeitraum, bis man zur Aktivierung aufgefordert wird, das ist kein Testzeitraum.
Hä? Es geht doch hier gar nicht darum, was Microsoft als offizielle Testversion auslegt und was nicht, effektiv kann man doch auch gut eine nicht aktivierte Version von Windows 10 Home/Pro nutzen. Wenn Microsoft das nicht will, können sie das ja problemlos ändern.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.660
Tatsache ist, dass es einzig und allein als Testversion nur die 90 Tage Testversion(en) von Microsoft gibt, siehe z.B. https://www.microsoft.com/de-de/evalcenter/evaluate-windows-10-enterprise und die beiden für Windows 8/ 8.1 weiter unten.

Alle anderen Windows-Versionen setzen eine Lizenz voraus. Hat man die nicht oder wie der TE sich diese 30 Tage später kaufen will, so ist man nicht berechtigt sich eine solche Version zu installieren. Microsoft gewährt einem aus Kulanz eine Frist von x Tagen für die Aktivierung.

Und das hat nichts mit 'Nichtwissen' oder 'jugendlichem Alter' und anderem zu tun, sondern einfach nur weil man nicht willens ist sich selbst- und eigenständig sich zu informieren. Für allen möglichen Scheiss wird das Internet oder die Suchmaschine bis zum Erbrechen gequält, aber da dann nicht ...
 

Döspaddel

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
226
Warum dann bei allen anderen Win10-Versionen keine zeitliche Begrenzung, wie das früher der Fall war? Wenn Microsoft wirklich will, dass die Leute ihr Windows aktivieren, warum ist es dann effektiv so einfach und nur mit kosmetischen Einschränkungen verbunden, eine nicht aktivierte Version zu nutzen??
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.660
Nur weil irgendeine (nicht legale) Hintertür offen ist, heißt das noch lange nicht, dass man die auch zu nutzen hat oder nutzen soll.

Für allen möglichen Krempel wird der Gripskasten, das Internet, die Suchmaschine, etc. pp. be-/ genutzt, aber bei so etwas werden all die Dinge und vor allem der gesunde Menschenverstand nicht be-/ genutzt.
 
Top