News WLAN-Passwort-Knacker mit GPU-Unterstützung

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.188
WLAN-Knacken leicht gemacht: Mit dem „Wireless Security Auditor 1.0“ hat ElcomSoft ein GPGPU-Programm vorgestellt, mit dessen Hilfe „Systemadministratoren WLAN-Netze auf ihre Sicherheit überprüfen können“. Das Besondere: Sowohl aktuelle ATi- wie auch Nvidia-GPUs können zur massiven Beschleunigung der Berechnung verwendet werden.

Zur News: WLAN-Passwort-Knacker mit GPU-Unterstützung
 

derfreak

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.258
Ein weiterer Grund für die eigenen vier Wände lieber auf LAN zu setzen.

Trotzdem spannend was man so alles mit GPGPU machen kann.
 

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.914
Da kann man nur sagen GPGPU-Computing Fluch und Segen zugleich. Man sollte sich bei dem Kauf einer solchen Software registrieren lassen müssen. Naja Wlan halte ich eh für unsicher habe nicht nur eine Verschlüsselung sondern auch die Antenne meines Routers entfernt und gehe nur über Kabel ins Netz.

mfg
 

der-h

Banned
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
205
für windows oder für linux?

falls es beantwortet werden darf hier, wo kann man sie software beziehen? kostenlos oder kostenpflichtig? vorallem obs was kostet ist interessant
 

Begehmann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
85
Da kann man nur sagen GPGPU-Computing Fluch und Segen zugleich. Man sollte sich bei dem Kauf einer solchen Software registrieren lassen müssen. Naja Wlan halte ich eh für unsicher habe nicht nur eine Verschlüsselung sondern auch die Antenne meines Routers entfernt und gehe nur über Kabel ins Netz.

mfg
LOOOOOOOOOOL!

Erstens musst du dir keine Sorgen machen wegen der Leute die so eine Software kaufen, sondern vor denen die sie ausm Torrent saugen.

Zweitens hättest du auch einen Router ohne WLAN kaufen können. Oder über die Admin-Oberfläche das Funkmodul abschalten (das geht sogar bei dem Billig-Ding von T-Offline). So hast du dir wahrscheinlich die Gewährleistung ruiniert um den gleichen Effekt zu erreichen...
 

ww2warlord

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.969

easteregg

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
215
pf wie immer, solange das passwort ausreichend komplex ist, brauchste eben *nur* 1 Millionen jahre, ansatt 1000Millionen. und?
nervige panikmache!
 

der-h

Banned
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
205
davon gibbet ne demo,aber irgendwie kann man damit nix machen, ich will nämlich eig ma grad testen wie schnell sich mein wpa2 knacken lässt,mit meinem wep hatte ich dies mal gemacht und bin deswegen nun bei wpa2 gelandet...
 

deer

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
998
„Systemadministratoren WLAN-Netze auf ihre Sicherheit überprüfen können“

so einfach kann man Hacken umschreiben^^

Aber mal im ernst wenn man ein WPA 2 Netz mit AES (ist außer Brute-Force nicht zu knacken) hat und es mit einem Schlüssel mit 63 Stellen (ist die max. Länge) aus einer Kombination von 62 Zeichen (A-Z a-z 0-9) absichert sind das 8,33*10^112 Möglichkeiten (62^63)

Da soll mir mal jemand mit seiner GPU daherkommen und mein Wlan entschlüsseln^^
 

Einhörnchen

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
5.000
Wie hoch ist denn der Aufwand mit der GPGPU Methode für WPA derzeit noch?
 

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.914
@Begehmann

die Dinger kann man ganz einfach abschrauben. Garantie geht dabei nicht flöten und der router war bei meinem I-Net Paket dabei. Nächstes mal denken...

mfg
 

Joshua

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.352
@1hörnchen
Steht doch oben: der Aufwand steht und fällt mir der Komplexität des Passwortes (und das nicht erst seit GPGPU).
 

neocrypta

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
647
@Begehman:
Dein Beitrag ist unterstes Niveu.
1: LOOOOO[...] zeichnet sich meistens als Wort für vollkommene, kleine Kiddies aus.
2: Auch Leute die die Software kaufen, können sie missbrauchen.
3: Router ohne W-LAN.... gibt es selten, und wenn ja sind diese so beschnitten das man sie gar nicht kaufen sollte.
4: Wie Antenne abzumachen ist Kindereinfach und erlaubt. Du musst da nämlich nur die Antenne aus der Fassung drehen. Das kannst du beliebig oft machen, verliest keine Garantie und du kannst die Antenne sogar mit einer stärkeren ersetzen.
5: Diese T-Online Billigdinger,wie du sie nennst, (W700, W900) sind meist umgelabelte Fritz! Boxen von AVM. Sie haben lediglich ein anderes Gehäuse und eine anders aussehende Firmware. Immerhin kosten die Geräte ohne Vertrag meist auch nicht ganz so wenig.
T-Online ist, auch wenn sie Datenlecks haben, immerhin eine zuverlässige Firma, im Punkt Verfügbarkeit. Hatte noch nie Ausfälle,Störungen oder sonst etwas(Im Gegensatz zu Anderen, mit KabelD., 1und1, Arcor und Alice..brrr).

@Topic:
Es ist tatsächlich erschreckend, wie einfach es auf einmal ist, verschlüsselte Daten via Brute-Force zu knacken. Die GPU überholen wirklich um längen die CPUs. Mal schauen, vielleicht kommt ja bald eine neue Technik, welche ebenfalls GPUs auf Stein stößen lässt.
 

Sty!a

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.640
.....hättest du auch einen Router ohne WLAN kaufen können. Oder über die Admin-Oberfläche das Funkmodul abschalten (das geht sogar bei dem Billig-Ding von T-Offline). So hast du dir wahrscheinlich die Gewährleistung ruiniert um den gleichen Effekt zu erreichen...

Dir ist schon bekannt das man bei manchen Routern die Antenne abnehmen kann ? Dann kann man z.B eine andere Antenne anschließen um die Sende Variante zu verändern oder um eine Außen-Antenne anzuschließen damit man von Haus zu Haus senden kann.

- Erst nachdenken dann schreiben !

Es ist klar das das großartige Technologie häufig zu kriminellen Zwecken missbraucht bzw. umfunktioniert wird. Ist schade aber kann da leider wenig gegen machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

savage.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
401
Warum ist die HD4870 soviel schneller als die GTX280.
 
Top