Wlan Verschlüsselung

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

pachti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
262
Hi,


Welche Verschlüsselungstechnik benutzt/bevorzugt ihr bei WLan Netzwerken:



WEP (Wired Equivalent Privacy)

WPA-PSK (Wi-Fi Protected Access Pre-Shared Key)

oder die MAC Adressen Filterung


MfG.: Pachti
 
WEP sollte man heutzutage wirklich nicht mehr verwenden... WPA-PSK ist einigermaßen ok, besser ne VPN Verbindung zwischen Clients und Router (geht bspw. mit dd-wrt Routern sehr gut per OpenVPN).

MAC-Filtering alleine ist absolut unsicher, auch in Kombination mit WPA würde ich es nicht nutzen, da es sich relativ einfach umgehen lässt (Was für einen Angreifer, der bereits die WPA-Verschlüsselung geknackt hat wirklich kein Problem mehr sein sollte).
 
Sach ich nich.
Hat deine Frage
o : einen besonderen Hintergrund?
o : einfache Neugierde?
o : möchte auch mal ein Thread erstellen?
o : sonstiges?

Bitte wählen Sie jetzt.
 
Ja,

sie hat den Hintergrund dass ich nicht genau weiß,
was die sicherste verschlüsselungsmethode für mein Netztwerk ist.
 
Meistens gar keine. Im moment habe ich allerdings WPA2 an, da zimlich viel im Netzwerk Freigegeben ist das nicht unbedingt wo anders landen solte :D

WPA ist sicherer aber etwas langsamer als WEP.
 
@pachti, warum fragst du das nicht sofort?
Wenn du auf dem Land wohnst, im Umkreis von 300m und mehr keine Nachbarn wohnen
und du Abendbesucher schon morgens sehen kannst, brauchst du keine Verschlüsselung.
Sonst würde ich dir WAP2-PKS mit AES Verschlüsselung und einem 63 Zeichen Schlüssel
mit allen verfügbaren Zeichen empfehlen.
Natürlich den MAC-Filter aktivieren, die SSID ausblenden, keine Verzeichnisse freigeben
und wichtige Dateien verschlüsseln. Habe ich etwas vergessen?
 
OK,

Danke wie ich sehe bin ich hier von Pro`s in dem Gebiet umgeben.

Danke
 
Hier bist du mit deinem Problem ja auch schon aktiv.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Zurück
Top