News Wochenrück- und Ausblick: Gears 5 mit Bombast-Grafik und BIOS-Probleme bei Ryzen

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.628

downunder4two

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
323
Moin.
Ich denke, dass das Boost-Thema zu sehr strapaziert wird, so als ob man froh ist, endlich was an den neuen Prozessoren aussetzen zu können. das sie P/L-technisch neue Maßstäbe setzen und auch ansonsten durchweg überzeugen, wird hier kaum noch erwähnt. Wen die fehlenden 25MHz stören oder wer nicht auf ein neues FW-Update warten kann, der soll doch den Prozessor zurückschicken. Das Gesamtpaket Ryzen 3000 bleibt ein Meilenstein.

Ist nur meine Meinung am Frühstückstisch. Allen einen schönen Sonntag!
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.731
Ich lese immer nur von Bios Problemen bei AMD - das wird sicherlich nicht die letzte Meldung hierzu sein.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.964
Es wird eben bei diesen Kleinkriegen (AMD-Intel, AMD-Nvidia, Sony-MS, Apple-Android,....) immer fleißig in alle Richtungen getreten, sobald man irgendwo einen Ansatzpunkt findet.
 

Killer1980

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.089

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.475
das sie P/L-technisch neue Maßstäbe setzen und auch ansonsten durchweg überzeugen, wird hier kaum noch erwähnt.
Genau so ist es. Ich habe meinen 3700X erst am Donnerstag gekauft, trotz dass ich von der Problematik wusste. Insgesamt hat das Boostproblem wenig Relevanz auf die Leistung und wenn das dann noch gefixt wird, um so besser. Letztendlich ist es wieder überzogen und viele außenstehende denken wieder, dass AMDs Prozessoren nur Probleme machen. Dabei rannte selbst mein 1700 völlig stabil seit Tag eins (nur mehr RAM-Takt war erst später möglich), gleiches wird auch mit dem 3700X sein, bisher hab ich aber noch nicht viel Erfahrung mit diesen sammeln können.

Im CB run hatte ich trotz Boostproblem gut 54% mehr Punkte als mit meinem 1700, sowohl im SC als auch im MC. Der Boost ging auf bis zu 4366 MHz (statt 4400 MHz, sage und schreibe 34 MHz weniger), auch wenn nur sehr kurzzeitig. Die Leistung spricht dennoch für sich.
Das ganze läuft bei mir auf einem Asrock AB350 Pro4, welches jetzt schon gut 2,5 Jahre im Einsatz ist.
 

Palmdale

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.251
Ich finde Kritik immer wichtig und richtig, denn die Ursache war in diesem Fall schlicht selbst gemachter Zeitmangel.

Ausbaden dürfen es dann die User selbst mit mehr oder weniger häufigen BIOS Updates. Wenige Wochen später und alles wäre vom Start weg entspannter für auch unbedarfte User. Dass Nerd Portale jedwede Kritik aufbereiten gehört zur Natur der Sache :)
 

Michael NRW

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
417
Ich lese immer nur von Bios Problemen bei AMD .....AMD hat den Fehler doch erkannt und wird sicher
eine Lösung finden.
 

joshy337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
435
bios ≠ uefi 😑
 
Top