News Wochenrückblick: VR für Windows 10, Power für iPhone und Gedenken an 3dfx

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.143
#1
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.301
#3
Die ersten Microsoft HMDs interessieren nur wenige, da immernoch in der Enthusiastenpreislage angesiedelt.

Da die Enthusiasten schon seit gut nem Jahr mit Oculus bzw Vive oder PSVR versorgt sind, werden die Microsoft Hmds in den Regalen verstauben, bis diese dann zu Preisen von unter 200,- rausgeschleudert werden. Vielleicht wirds ja dann etwas mit einer breiteren Nutzerbasis.

Auf Grund des zu geringen Fortschritts wird auch kaum ein Oculus bzw Viveanwender zu den neuen Microsoft Hmds greifen.

Der Release wird in einem Fail münden, vielleicht machts ja Pimax 8k in paar Wochen besser und serviert uns ein richtiges Next Gen Hmd.
Dies wiederum wird zwar auch nur Enthusiasten ansprechen, aber wenigstens diese.
 

rob-

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.115
#4
Die kosten doch maximal 500€ ? Enthusiasten Preise bekommt man, da man für die VR Brille mit höherer Auflösung dann nochmalig 1000€ für die GPU und nochmal 1000€ für die restliche Hardware ausgeben muss :D

Dafür aber könnte man sich theoretisch den Monitor sparen. Dies aber ist noch nicht möglich, da die Games VR noch nicht durchgehend unterstützten - bzw. die Auflösung bei VR lächerlich gering ist.

Irgendwann wird es aber gestochen scharf und wohl billiger, dann wird sich einiges ändern. Nvidia VR GTX 2280 oder so ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Farcrei

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.068
#5
R.I.P. 3dfx - Du wirst mir fehlen.
 
Top