News WYSIWYG für Wikipedia-Autoren

jan4321

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.924
#2
Würde ich begrüßen, wir setzen in der Firma schon seit Längerem auf MediaWiki und Semantic MediaWiki für Dokumentationen von IT-Projekten und das Manuelle Editieren mit der Wiki Language nervt ziemlich^^

Der Editor der momentan da ist, nimmt einen zwar schon viel ab, aber ein echter WYSIWYG währe echt nice

Zumal gerade bei großen Bildergalerien oder Tabellen man meist mehr Zeit mit erstellung dieser, als auf den eigentlichen Inhalt verwenden muss^^
 
Zuletzt bearbeitet:

DaBzzz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.306
#4
Man hätte vielleicht die Syntax auch ein bisschen vereinfachen können, denn die ist ja schon sehr wild und unleserlich...
Find ich nicht. Was unübersichtlich ist sind geskriptete Vorlagen (u.a. dank fehlender Schleifen), aber das wird hier ja nicht angegangen. Im Gegenteil, ein WYSIWYG wird jede Menge Code hinterlassen, den sich dann erst recht keiner mehr direkt anschauen will...
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
956
#6
Wikipedia ist ja noch ein Begriff, aber wenn ich jetzt noch wüßte was ein visueller Editor ist ? Denn so liest sich das für mich wie böhmische Wälder :D

@redsector

Danke für die Erklärung
 
Zuletzt bearbeitet:

redsector

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
388
#7
Mal grob vereinfacht gesagt: ein visueller Editor ist für Texte sowas wie z. B. Word, wo du die Formatierung, Tabellen usw. usw. mit Mausklicks erledigen kannst und die Auswirkungen direkt am Text bewundern kannst (WYSIWYG = What You See Is What You Get).

Die Antwortbox hier im Forum ist kein richtiger visueller Editor, da kannst du zwar auch mit der Maus und den Buttons arbeiten, aber die Formatierung wie Fett, Kursiv usw. siehst du erstmal nur in Form von Tags, die um deinen Text rum gesetzt werden. Und wenn man hier noch Tabellen erstellen könnte, wäre das auch erstmal nur ein furchtbares Tag- und Code-Gewirr wo sich kein Mensch mehr auskennen würde. Erst nach dem Posten oder in der Vorschau wird das ganze dann sichtbar umgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.119
#10
Es lebe das Confluence .. :D
 

Fleshgrinder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
404
#11
Der Editor wird kein Muss sein und deshalb begrüße ich ihn sehr. Ich hoffe nämlich, dass er neuen Wikipedia-Benutzern den Einstieg erleichtern wird und somit die Hürde beim Projekt zu helfen senkt. Persönlich brauche ich ihn jedoch nicht.
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
18.306
#12
Prima. WYSIWYG-Editoren bewähren sich ja gottseidank seit Jahren bei HTML.
Du hast die News auch wirklich nicht gelesen oder!? Der Editor setzt auf einen Parser, der die bisherige Wiki-Syntax übersetzt (und wieder zurück). Es wird also kein HTML auf Wikipedia genutzt, sondern weiterhin die Wiki Syntax.

Wikipedia ist ja noch ein Begriff, aber wenn ich jetzt noch wüßte was ein visueller Editor ist ? Denn so liest sich das für mich wie böhmische Wälder :D
Steht ja nirgends, dass Du jede News verstehen musst... Könntest Dir ja bei Wikipedia das Grundwissen aneignen *Hust*
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
#13
zeit wirds. Wie viele Jahrzehnze hat das jezt gedauert?

Begrüße ixh jedenfalls sehr. Die umständliche Syntax hat mich immer davon abgehalten zu editieren, auch im firmeninternen Wiki

@offtopic

wow seit wann gibts denn hier diese schöne mobile Ansicht im Forum?
Kann man ja endlich mal unterwegs vernünftig unterwegs posten.
 

dgschrei

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.588
#14
Wenn die jetzt für den Editor alles auf HTML umkonvertieren und dann wieder zurück, stellt sich mir die Frage, warum man dann nicht gleich, wenn der Parser mal funktioniert, das System eben auf für die normale Welt verständliches HTML umstellt. Die meisten normalen CMS schaffen es ja schließlich auch, dass man eine HTML Vorlage hat, in die der eigene Content dann hineinkopiert wird.

Hat diese Wikipedia eigene Sprache irgendwelche nennenswerten Vorteile? Das Problem dürfte ja sowieso einzig das übersetzen von HTML -> Wiki-Format sein. Wenn Wiki -> HTML ein Problem wäre, würden wir ncht seit Jahren Wikipedia nutzen :D


Ach ja und merke: CB hat auf eine neuere Version von vBulletin gewechselt. Sieht schick aus.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.635
#15
Wenn die jetzt für den Editor alles auf HTML umkonvertieren und dann wieder zurück, stellt sich mir die Frage, warum man dann nicht gleich, wenn der Parser mal funktioniert, das System eben auf für die normale Welt verständliches HTML umstellt. Die meisten normalen CMS schaffen es ja schließlich auch, dass man eine HTML Vorlage hat, in die der eigene Content dann hineinkopiert wird.
News lesen, Kopf einsetzen :)
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
191
#16
Wenn Sie schon dabei sind, darf die Wikimedia Foundation auch gerne die deutsche Wikipedia-Community austauschen. Wenn Sie wirklich neue Nutzer gewinnen wollen, dann sind die bestehenden Nutzer das größte Problem ;-)
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.989
#17
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.046
#18
@Atroxy
Genau das war mein erster Gedanke. Manche Artikel sind in der deutschen Wikipedia nicht nur mies formuliert und strotzen vor Rechtschreib- und Grammatikfehlern, sie weisen teils sogar falsche Inhalte auf.

Das ist aber der Nachteil des Vorteils der offenen Struktur: Jeder kann was dazu beitragen. Leider ist nicht jeder, der sich dazu berufen fühlt, auch dazu befähigt ;)

Die Selbstkontrolle der Community funktioniert in GER einfach nicht. In FR oder UK/USA ist das hingegen kein Problem. Die dortigen Artikel kann man fast bedenkenlos konsumieren, was dazu führt, dass ich bei vielen Artikeln in der deutschen Wikipedia suche und dann die englische oder französische Version aufrufe, um die richtigen Infos zu erhalten ;)
 
Top